Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

238
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

Am Montag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen vier Verkehrsunfälle. Bei drei Unfällen waren Wildtiere beteiligt.

Geparkten Pkw touchiert

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmittag fuhr ein Lkw-Fahrer mit seinem Gespann die Mainbernheimer Straße in Richtung Stadtgraben-West entlang. An der Einmündung bog er nach links ein und streifte dabei mit dem Anhänger einen geparkten Pkw. Dieser war ordnungsgemäß am Straßenrand geparkt. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 800 Euro.

Wildtiere verursachen Unfälle

Iphofen, Lkr. Kitzingen – In der Nacht von Montag auf Dienstag befuhr ein 41-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Kreisstraße 1 von Frankenberg kommend in Richtung Nenzenheim. Am Ende eines Waldstückes sprang ein Hase auf die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 400 Euro.

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen befuhr ein 51-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Staatsstraße 2271. Im Ortsbereich von Markbreit sprang ein Hase auf die Fahrbahn und wurde von dem VW Golf erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagnachmittag befuhr eine 56-jährige Verkehrsteilnehmerin die Kreisstraße 34 von Fahr kommend in Richtung Stammheim. Kurz nach der Ortschaft sprang ein Reh aus einem Gebüsch auf die Fahrbahn und wurde von dem Peugeot erfasst. Das Tier blieb zunächst für einen Moment liegen und verschwand anschließend. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Diebstahl

Reifen und Felgen aus Bunker gestohlen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Im Zeitraum vom vergangenen Samstag bis zum Montagnachmittag wurden im Klosterforst aus einem Bunker ein Satz Pkw-Reifen und vier dazugehörige Felgen entwendet. Diese waren in dem früher von der US-Armee genutzten Bunker über die Wintermonate vom Besitzer eingelagert worden. Der oder die Täter brachen den als Lagerhalle genutzten Bunker gewaltsam auf. Um vermutlich Spuren zu beseitigen, wurde in dem Bunker ein vor Ort befindlicher Feuerlöscher versprüht. Der Beute- und Sachschaden beträgt etwa 1200 Euro.

Sonstiges

Wurden zwei Mädchen sexuell belästigt?

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend, gegen 18.08 Uhr, beobachteten zwei Verkehrsteilnehmer in der Mainbernheimer Straße eine männliche Person. Der Mann hatte auf Höhe der NORMA / Reifen Müller vor zwei vorbeilaufenden Mädchen seine Hose und Unterhose ein Stück heruntergezogen und somit sein Geschlechtsteil entblößt. Der Vorfall wurde von den vorbeifahrenden Mitteilern der Polizei gemeldet. Nachdem die Polizei an der Örtlichkeit eintraf, flüchtete der mögliche Tatverdächtige mit einem Fahrrad, konnte aber dennoch eingeholt und festgenommen werden. Bei der Festnahme mussten die Ordnungshüter unmittelbaren Zwang anwenden. Die beiden Mädchen konnten nicht mehr angetroffen und entsprechend befragt werden. Für die weiteren polizeilichen Ermittlungen wäre es wichtig, die beiden Mädchen zu befragen, ob eine sexuelle Belästigung vorgelegen haben könnte. Die Kinder dürften zwischen elf und vierzehn Jahre alt sein. Eltern werden gebeten, ihre Kinder, die zum Tatzeitpunkt sich in dem Bereich aufgehalten haben könnten, zu befragen und sich gegebenenfalls bei der Polizei zu melden.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.