Start Franken Würzburg: Radfahrer schlägt zu

Würzburg: Radfahrer schlägt zu

178

Mit 2,3 Promille im Blut hat ein 28-jähriger Radfahrer in Würzburg einen Rettungsassistenten angegriffen und verletzt. Der Mann war der Besatzung eines Rettungswagens am Samstagabend aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr. Der 48-jährige Rettungsassistent forderte ihn auf, die Straße zu verlassen. Der Radfahrer beleidigte ihn daraufhin und schlug ihm
mehrmals ins Gesicht. Die herbeigerufene Polizei fesselte den 28-Jährigen und brachte ihn zur Ausnüchterung auf die Wache.