Start Polizeiberichte Ebern

Ebern

178
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Fahren unter Drogeneinwirkung

Bischwind a. Raueneck, Lkr. Hassberge: Am späten Donnerstagnachmittag wurde ein Pkw Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, in dessen Verlauf drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt wurden. Die Folge für den Fahrer war eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung mehrerer Gramm Marihuana, welches der Fahrer zu Hause besessen hatte. Der Fahrer muss nun mit einem Fahrverbot rechnen sowie mit einer Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Trautmann, PHM

Getankt und ohne zu zahlen davongefahren

Ebern, Lkr. Hassberge: Eine Pkw-Fahrerin aus dem Raum Ebern hat sich für eine Anzeige wegen Tankbetruges zu verantworten, da sie am Freitagnachmittag an der ARAL Tankstelle in Ebern ihr Fahrzeug mit ein paar Litern Benzin betankte und ohne zu zahlen davonfuhr. Nachdem die Fahrerin ermittelt war, zahlte sie die Tankkosten nach.

Trautmann, PHM

Polizeibeamter wurde während Auseinandersetzung beleidigt

Ebern, Lkr. Hassberge: Am Freitagabend gegen 19:00 Uhr gerieten am Marktplatz in Ebern ein 24-jähriger und ein 36-jähriger Mann in Streit. Im Verlauf dieser Streitigkeiten schubste der jüngere den älteren Mann eine 4-stufige Treppe hinunter und verletzte ihn hierbei leicht am Rücken, sodass er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Ebern verbracht werden musste. Beim 36-jährigen Täter wurde ein Promillewert von 2,0 Promille festgestellt. Der vermeintliche Täter war nicht alkoholisiert. Die zu der Streitigkeit hinzugezogenen Polizeibeamten mussten einem Freund der Streithähne einen Platzverweis erteilen, weil er die Diensthandlungen störte. Der bereits amtsbekannte „störende Beobachter“ widersetzte sich dem Platzverweis mehrfach und beleidigte die eingesetzten Beamten mit Ausdrücken, die hauptsächlich in der Gosse zu hören sind. Diese beleidigenden Äußerungen ziehen für den 33-jährigen amtsbekannten Eberner Bürger eine Strafanzeige wegen Beleidigung nach sich. Der Alkoholwert von 1,7 Promille dürfte für die Strafzumessung ebenfalls eine Rolle spielen.

Mackrodt, PHM

Vom 17.03.18

Auto überschlagen, Fahrer alkoholisiert

Allertshausen, Lkr. Hassberge: Am Samstagmorgen gegen 02:30 Uhr fuhr ein 27-jähriger die Staatsstraße 2428 von Allertshausen in Richtung Eckartshausen. Hierbei verlor er die Kontrolle über seinen Mitsubishi. Der Fahrer konnte die Spur nicht halten, kam in den rechten Straßengraben, überschlug sich mit dem Auto und blieb auf dem Dach liegen. Im Pkw saß noch der 26-jährige Kumpel. Nachdem die Streife aus Ebern am Unfallort ankam, war jedoch keiner der beiden mehr am Unfallort. Erst nach einer längeren Suche konnten die beiden, laufend auf der Staatsstraße gesichtet und angesprochen werden. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer 1,36 Promille intus hatte. Daraufhin wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. Wenn sich dieser Wert bestätigt, wird eine Führerscheinentziehung die Folge sein. Bei dem Unfall, bei dem lediglich die beiden Fahrzeuginsassen beteiligt waren, wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der Schaden am Auto war Totalschaden und wird auf ca. 2.000 EUR geschätzt.

Mackrodt, PHM

Aufgrund von Schneeglätte von der Fahrbahn abgekommen

Kirchlauter, Lkr. Hassberge: Am Samstagabend gegen 22:30Uhr fuhr eine Verkehrsteilnehmerin mit ihrem Fahrzeug von Breitbrunn kommend in Richtung Kirchlauter. Nach einer leichten Rechtskurve verlor sie aufgrund von Schneeglätte die Kontrolle über ihren Pkw, kam ins Schleudern und fuhr nach links auf eine leichte Böschung. Dort stieß sie leicht gegen einen Baum. Glücklicherweise blieben die Fahrerin und ihr Beifahrer bei dem Unfall unverletzt. Lediglich am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-€. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Stubenrauch, PHM

Geparkten angefahren

Ebern, Lkr. Hassberge: Am Sonntagmorgen gegen 01:45 Uhr stieß am Markplatz in Ebern ein 19-jähriger Opelfahrer beim Rangieren gegen einen geparkten BMW. Hierbei wurde dessen Fahrertür beschädigt. Der Schaden wird auf insgesamt 1000,- EUR beziffert.