Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

136
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

Der PI Kitzingen wurden im Berichtszeitraum Samstagfrüh, 17.03.18 bis Sonntagfrüh, 18.03.18, insgesamt 4 Verkehrsunfälle mitgeteilt, bei denen keine Personen zu Schaden kamen und nur Sachschäden entstanden.

Mehrheitlich war der nochmalige Wintereinbruch mit stellenweise erheblichem Schneefall ursächlich für die Karambolagen:

Iphofen – Lkrs. Kitzingen

Am Sonntag, 18.03.18, gg. 02.25 h, befuhr eine 18jährige Fiat-Fahrerin die St. 2420 von Rödelsee kommend in Richtung B 8.
Augenscheinlich infolge den Witterungsverhältnissen nicht angepasster Geschwindigkeit rutschte die junge Dame am Ende der Staatsstraße über die Fahrbahn der B 8 hinweg und stieß mit dem Fahrzeug gegen die gegenüberliegende Außenschutzplanke, die hierbei beschädigt wurde.

Während die Fahrerin mit dem „Schrecken“ davon kam, war der Fiat nach dem Anstoß nicht mehr fahrbereit. Der entstandene Schaden an dem „kleinen Italiener“ beträgt ca. 1500,- Euro – der an der Leitplanke wurde auf ca. 1000,- Euro beziffert.

Marktbreit – Lkrs. Kitzingen

Am Sonntagfrüh, 18.03.18, gg. 04.00 h, befuhr ein 63jähriger Fahrzeuglenker die Mainstraße und bog nach links in die Adam-Fuchs-Straße ein.
Der Mann, wohnhaft in einem Nachbarbezirk, übersah hierbei eine wegen der Schneeverhältnisse schwer zu erkennende Verkehrsinsel und kollidierte mit dieser, sowie einem darauf installierten Verkehrszeichen.

Während der Schaden an dem Kraftfahrzeug mit geschätzten 300,- Euro relativ gering ausfiel, wurde der an der Verkehrseinrichtung mit ca. 1000,- Euro als erheblich höher angenommen.

Kitzingen

Am Sontag, 18.03.18, gg. 03.55 h, „erwischte“ es einen Ford-Kuga-Fahrer in ähnlicher Weise in der Böhmerwaldstraße:

Beim Rechtsabbiegen von der B 8 kommend prallte das Fahrzeug seitlich gegen eine dort befindliche Verkehrsinsel und erlitt hierbei einen Schaden an der Lenkung, so dass es verkehrssicher an der Unfallstelle verbleiben musste. Die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch unbekannt.
Ob Fremdschaden entstanden ist, bedarf noch der Abklärung.

Sonstiges

Verstärkte Kontrolltätigkeit „fördert“ einiges zutage:

Geiselwind – Lkrs. Kitzingen

Am Rande eines Festivals in einer Veranstaltungshalle in der Scheinfelder Straße, führte die Polizei Personenkontrollen von Besuchern durch. Mehrheitlich führten diese zum Auffinden von Stoffen, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegen:

So führten am Sonntag, 18.03.18, zw. 00.25 h und 02.45 h die Kontrollen von sechs Männern zwischen 18 und 37 Jahren zum Auffinden von Mengen zwischen 0,01 g und 0,5 g an Marihuana und Amphetamin. Auch wurden 5 Ecstasy-Tabletten und ein sog. „Scheckkartenmesser“ sichergestellt. Letzteres unterliegt einem Verbot nach dem Waffengesetz.

Gegen die Männer wurden jeweils Ermittlungsverfahren eingeleitet.