Start Polizeiberichte Kitzingen

Kitzingen

187
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Verkehrsgeschehen

Am Donnerstag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen sieben Verkehrsunfälle. Verletzte waren nicht zu beklagen. Einmal entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Bei drei weiteren Unfällen war Wildwechsel die Ursache.

Beim Abbiegen an Auto hängen geblieben

Martinsheim, Lkr. Kitzingen – An der Ausfahrt der Autobahn A 7 bei Marktbreit ordnete sich am frühen Donnerstagmorgen ein 47-jähriger Kraftfahrer mit seinem LKW-Gespann mittig ein und wollte nach rechts auf die Staatsstraße abbiegen. Dabei übersah er einen rechts daneben wartenden PKW eines 56-jährigen Mannes und blieb an diesem hängen. Schaden: 5500,– Euro.

Vorfahrt missachtet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Als am Donnerstagnachmittag ein 23-jähriger Autofahrer in Kitzingen von der Nordtangente auf die Staatsstraße in Richtung Schwarzach einfahren wollte, übersah er den vorfahrtsberechtigten Sattelzug eines 51-jährigen Mannes und touchierte diesen. Schaden: 2500,– Euro.

Beim Ausparken gegen Auto geprallt und davongefahren

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Ein Passant beobachtete am Donnerstagnachmittag in der Balthasar-Neumann-Straße in Wiesentheid einen silberfarbene Porschefahrer, der beim Ausparken rückwärts gegen einen roten Mazda stieß, und anschließend davonfuhr. Nachdem sich der Zeuge das Kennzeichen des flüchtigen Porsche notiert hatte und der Polizei zukommen ließ, konnte ein 55-jähriger Mann als verantwortlicher Fahrer ermittelt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf 600,– Euro.

Falschen Gang eingelegt

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Nachdem am Donnerstagnachmittag ein 81-jähriger Rentner in der Ziegelbergstraße in Hoheim mit seinem PKW eingeparkt hatte, legte er versehentlich den Vorwärtsgang an seinem automatikbetriebenen Nissan ein. Dabei fuhr der PKW nach vorne weg und stieß gegen einen geparkten Opel einer 50-jährigen Frau. Schaden: 1500,– Euro.

Reh nach Unfall verendet

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Auf der Staatsstraße bei Dettelbach erfasste am frühen Donnerstagabend ein 27-jähriger Autofahrer ein Reh, das die Fahrbahn kreuzte. Das Tier wurde frontal erfasst und getötet. Der Sachschaden beläuft sich auf 1000,– Euro.

Hinweise zur Täterermittlung bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.