Start Polizeiberichte Bad Brückenau

Bad Brückenau

135
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Versuchter Betrug mit angeblichem Lotterievertrag
Altlandkreis Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Vorbildlich verhielten sich am Montagnachmittag eine 39Jährige und ein 65Jähriger aus dem Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Brückenau. Bei beiden klingelte das Telefon. Beide Male versuchte der Anrufer den Gesprächspartnern weis zu machen, dass ein Lotterievertrag bestünde. Der 39Jährigen wurde angeboten, die monatlichen Beiträge von 69 auf 49 Euro zu reduzieren. Der Vertrag müsse dann mit einem Jahr Mindestlaufzeit weitergeführt werden. Im Fall des 65Jährigen wurde gar behauptet, dass ein Zahlungsrückstand aufgelaufen sei und er für die letzten neun Monate nachzahlen müsse. Beide „Fast“-Geschädigte waren sich sicher, keine derartigen Verträge abgeschlossen zu haben und beendeten das Gespräch. Sie teilten unabhängig voneinander den Sachverhalt der Polizei mit. Die Sachbearbeiter der hiesigen Polizeiinspektion stellten fest, dass die angezeigten Anrufernummern bereits mit solchem Gebaren bekannt sind.

Handtasche weg nach Restaurantbesuch
Bad Brückenau-Staatsbad, Lkr. Bad Kissingen
Eine 72Jährige vermisste nach einem Restaurantbesuch am Sonntagnachmittag ihre kleine schwarze Handtasche. Als sie zuhause war, fiel das Fehlen auf. Sie war sich sicher, dass sie die Tasche am Nachmittag, als sie in Bad Brückenau-Staatsbad ein Restaurant besuchte, noch hatte. Mit der Tasche fehlt die Geldbörse mit einer geringen Menge Bargelds und verschiedenen Karten, die inzwischen gesperrt wurden. Die Polizeiinspektion Bad Brückenau erbittet Hinweise unter Tel. 09741/6060.

Wildunfall mit getötetem Reh
Riedenberg, Lkr. Bad Kissingen
Eine 58Jährige befuhr die Staatsstraße 2289 von Riedenberg in Richtung Bad Brückenau. Unterhalb der Autobahnbrücke lief ihr plötzlich ein Reh vor ihr Auto. Das Wild wurde durch den Aufprall getötet. Am Skoda der 58Jährigen entstand im Frontbereich und an der linken Tür Blechschaden in Höhe von mindestens 2000 Euro. Sie wurde nicht verletzt.

Betrunkener Jugendlicher rastet aus
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
2,12 Promille Alkohol wurden am Dienstagabend vom Sachbearbeiter der Bad Brückenauer Polizeiinspektion bei einem 17Jährigen gemessen, der in einem Bad Brückenauer Einkaufsmarkt Schnaps gestohlen hatte. Der junge Mann war aufgefallen, als er mehrere Flaschen mit verschiedenen Branntweinprodukten aus den Regalen warf und eine Flasche einsteckte. Daraufhin wurde er von einem Kunden zur Rede gestellt und es kam zu einer verbalen Auseinandersetzung. Der 17Jährige verließ anschließend den Markt, ohne den Schnaps zu zahlen. Er wurde von der Marktleiterin verfolgt, sie konnte ihn aber nicht mehr einholen. Im Rahmen der anschließenden Fahndung konnte er von einer Streife im Stadtgebiet angetroffen und festgenommen werden. Da kein Sorgeberechtigter erreicht werden konnte, verfügte das Jugendamt die Unterbringung in einer Jugendeinrichtung. Während der Wartezeit auf der Wache verschmutzte er noch einen Raum, weil er sich aufgrund seiner Alkoholisierung erbrechen musste. Die Polizei bittet den bislang noch unbekannten Kunden, der den 17Jährigen im Supermarkt wegen seines Verhaltens angesprochen hatte, sich bei der Inspektion unter 09741/6060 zu melden, da er als Zeuge benötigt wird.