Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: Abschiebung nach sieben Jahren in Deutschland?

Schweinfurt: Abschiebung nach sieben Jahren in Deutschland?

229
Symbolfoto: (c) Christian Licha

Einem 27-Jährigen aus dem Schweinfurter Kirchenasyl ist gestern vermutlich abgeschoben worden. Das berichtet der BR. Bis vor kurzem war er im Kirchenasyl der St. Lukas Kirche. Seit sieben Jahren war der Mann in Deutschland, zwei Asylanträge wurden abgelehnt. Zuletzt kam er jedoch nach München in Abschiebehaft. Am Freitag sei er daraus wieder entlassen worden. Pfarrer und Dekan hoffen, dass der 27-Jährige nicht abgeschoben wurde. Denn: Bisher seien nur Gefährder, Straftäter oder Menschen mit unklarer Identität zurückgeschickt worden.