Start Polizeiberichte Hammelburg

Hammelburg

106
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Als Polizist ausgegeben

Ramsthal, Lkr. Bad Kissingen: Am 18.02.18, gegen 23.20 Uhr, erhielt eine 77-jährige einen Anruf von einem angeblichen Kriminalpolizisten. Er erklärte der Seniorin das ihre Adresse auf der Liste von Einbrechern stehe und diese wohl demnächst ihre Wohnung aufsuchen werden. Als der Anrufer fragte ob die Dame Bargeld zuhause hat, wurde die misstrauisch, legte auf und verständigte ihre Tochter. Diese teilte den Vorfall über Notruf der Polizei mit. Der vermeintliche Kriminalbeamte verzichtete auf weitere Anrufe.

 

2 x Wildunfall

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Als ein 34-jähriger VW-Fahrer auf der KG 18 von Schlimpfhof in Richtung Hassenbach fuhr, kam es am 18.02.18, gegen 19 Uhr, zum Zusammenstoß mit einem querenden Reh. Das verletzte Tier flüchtete in den angrenzenden Wald. Der zuständige Jagdpächter wurde für die Nachsuche verständigt. Am VW entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2500 Euro.

 

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Ein weitere Unfall mit einem Reh ereignete sich am 18.02.18, gegen 07 Uhr, auf der KG 37 zwischen Oberthulba und Elferhausen. Hierbei entstand am beteiligten Renault ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro. Um das verendete Reh kümmerte sich der Jagdpächter.

 

Fundfahrrad

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am 18.02.18 wurde der PI Hammelburg ein Fundfahrrad gemeldet. Es handelt sich um ein schwarzes Mountainbike. Das Rad wurde an das Fundamt der Stadt Hammelburg weitergeleitet.