Start Polizeiberichte Bad Kissingen

Bad Kissingen

148
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Bad Kissingen

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Am Samstagvormittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden in der Maxstraße/Bibrastraße. Ein KIA-Fahrer fuhr zum Unfallzeitpunkt die Maxstraße in Richtung Kreuzung Ostring. Aus der Bibrastraße fuhr ein Audi-Fahrer in die Maxstraße ein und übersah hierbei vorfahrtsberechtigten KIA-Fahrer. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 4500 Euro.

Mittelfinger gezeigt

Am Samstagnachmittag hielt ein 19-jähriger VW Golf-Fahrer in der Münchner Straße auf Höhe der dortigen Bushaltestellen sein Fahrzeug an. Vor ihm hatte bereits ein BMW angehalten. Dessen Fahrer lehnte sich plötzlich aus der geöffnete Fahrerscheibe, drehte sich zu dem Golf und zeigte dem Fahrer des Golf offenbar grundlos den Mittelfinger. Dann fuhr der BMW mit quietschenden Reifen in Richtung Kapellenstraße weiter. Der Fahrer des BMW war dem Geschädigten bekannt und konnte ermittelt werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen in Verbindung zu setzen.

Mit Alkohol am Steuer

Von einer Faschingsfeier kam eine 27-jährige Opel-Fahrerin, als sie in der Nacht von Samstag auf Sonntag von einer Bad Kissinger Polizeistreife angehalten und kontrolliert wurde. Da die Fahrerin deutlich nach Alkohol roch, wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab einen Wert von 0,54 Promille, so dass die Weiterfahrt unterbunden werden musste. Auf die junge Frau kommt nun ein hohes Bußgeld und ein einmonatiges Fahrverbot zu.

Verkehrsunfallflucht mit Wohnmobil

Bereits am Freitagnachmittag kam es auf dem Wohnmobilstellplatz an der Kisssalis-Therme zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein Wohnmobil streifte beim Einparken ein neben ihm stehendes anderes Wohnmobil und verursachte einen Gesamtschaden von bislang 4500 Euro. Im Anschluss stellte der Verursacher sein Wohnmobil einfach ab und campte. Zwei unmittelbare Nachbarn auf dem Stellplatz hatten den ganzen Vorfall beobachtet und machten den Geschädigten am nächsten Tag auf den Schaden aufmerksam. Nachdem der Unfallverursacher sich immer noch nicht bei dem Geschädigten gemeldet hatte, teilte dieser den Vorfall der Polizei mit, die die Ermittlungen aufnahm.

Burkardroth

Betrunkene Jugendliche beim Faschingsumzug

Stralsbach – Am Samstagnachmittag wurde eine Streife der Polizei Bad Kissingen zum Faschingsumzug nach Stralsbach beordert, da dort ein 16-jähriges Mädchen bewusstlos auf einer Toilette aufgefunden worden war. Sie hatte offensichtlich zu viel Alkohol getrunken. Bis zum Eintreffen des Rettungswagens kümmerte sich eine Freundin um sie. Nachdem die junge Frau wieder zu sich gekommen war, musste sie sich erst einmal übergeben. Da die Eltern nicht gleich erreicht werden konnten, wurde die Jugendliche mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus eingeliefert. Welchen Alkohol sie getrunken hatte oder von wem sie diesen hatte, konnte bislang noch nicht in Erfahrung gebracht werden.

Reh lief in Pkw

Waldfenster – Zu einem Zusammenstoß mit einem Reh kam es am Sonntagfrüh bei Waldfenster. Ein Seat-Fahrer war auf der Bundesstraße in Richtung Waldfenster unterwegs als er ein querendes Reh leicht erfasste. Das Reh lief anschließend weiter. Am Pkw entstand nur geringer Schaden in Höhe von ca. 50,– Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt.

Münnerstadt

Einbruch in Sportheim der DJK Wacker Burghausen

Burghausen – In der Nacht zum Samstag wurde in das Sportheim der DJK Wacker Burghausen ein Einbruch verübt. Der Unbekannte Täter warf mit einem Pflasterstein ein Fenster zum Gastraum ein. Entwendet wurde eine gelbe Metallgeldkassette mit ca. 50 Euro Bargeld. Der Sachschaden am Fenster beträgt ca. 500 Euro.

Geldbörsendiebstahl aus Getränkehandlung

Am Samstag, gegen 09.15 Uhr, wurde aus dem Büro einer Getränkehandlung in Münnerstadt eine schwarze Bedienungsgeldbörse sowie Bargeld in Höhe von geschätzten 1600 Euro entwendet.
Der Täter, der beim Verlassen des Geländes beobachtet worden war, wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 170 – 175 cm groß, kräftige bis leicht dickliche Figur, hellblondes kurzes Haar
Er war mit einer schwarzen Jack-Wolfskin-Jacke mit gelbem Rückenemblem sowie schwarzen Sportschuhen mit neongelben Streifen an der Seite und auf der Sohle bekleidet.

Oerlenbach

Kaminbrand

Am Samstagabend stellte ein Fußgänger fest, dass bei einem Einfamilienhaus in der Rottershäuser Straße der obere Kamin brannte. Er alarmierte umgehend die Hausbewohner, welche den Brand noch nicht bemerkt hatten. Die Feuerwehren Oerlenbach und Eltingshausen rückten anschließend mit ungefähr 30 Mann an. Ein Kaminkehrer kam ebenfalls vor Ort. Bei den Kaminbrand wurden keine Personen verletzt und es entstand auch kein weiterer Sachschaden.