Pressemitteilung

Fassanstich dann eben zuhause im Garten

Schweinfurter Brauerei Roth erweitert ihr Fassbier-Angebot samt Equipment für private Feiern

Schweinfurt- Der Bieranstich ist unvermeidliche Kernaufgabe eines jeden Rathauschefs. Drücken kann sich vor dem Ritual keiner. Die Angst vorm schaumigen Scheitern allerdings, sprich einer peinlichen Bierdusche, soll vor allem bei Neu-Bürgermeistern so groß sein, dass sie den Umgang mit Zapfhahn und Schlegel heimlich üben. Gleichwohl: In den derzeitigen Corona-Zeiten hält sich auch das in Grenzen, weil es an offiziellen Fass-Anstich-Terminen mangelt. Alle Volksfeste und Kirchweihen finden zumindest bis Ende August nicht statt.

Aber: Zuhause ist das Feiern unter Einhaltung gewisser Regeln wieder möglich. Und hier kommt die neueste Idee der Brauerei Roth ins Spiel: Schweinfurts letzte Brauerei hat ihr Angebot für Privatfeiern deutlich erweitert. Fassbier gibt es ab sofort als Pilsner, Schweinfurter Original Hell und Weissbier.

Und auch die für ein solch „kleines Volksfest“ im eigenen Garten nötige Infrastruktur kann geordert werden. Roth stellt das komplette Equipment vom Biertisch über den Bierkrug bis hin zum Stangeneis zur Verfügung. „Alles aus einer Hand, das macht die Planung einer Feier weniger kompliziert“, sagt Seniorchef Edgar Borst.

Das neue Rund-um-Serviceangebot bestätigt auch das Nachrichten Magazin Focus, das der Schweinfurter Brauerei beim bundesweiten Test 2019 in der Kategorie Biere den Titel als „Deutschlands Nummer eins“ verliehen hat. Bis November 2020 darf das Familienunternehmen mit dieser deshalb einmaligen Auszeichnung werben, weil die vergleichsweise kleine Brauerei Roth in Sachen Preis, Leistung und Service immerhin 15 weitere – darunter auch viele bekannte – Marken hinter sich gelassen hat.

Die neuen Partyfässer mit dem Pilsener gibt es in nunmehr vier Größen mit 10, 15, 20 und 30 Litern Inhalt. Übrigens: Das Pils Bier, der Klassiker vom Oberen Wall, ist von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft Frankfurt (DLG) vor

kurzem wie schon im letzten Jahr der Goldene DLG-Preis 2020 zuerkannt worden. „Der Erfolg bei der Focus Bewertung war für uns schon überraschend, das wir für unser Pilsener jetzt wieder die Goldmedaille mit der fast vollen Punktzahl erreicht haben, macht uns schon sehr stolz“, sagt Edgar Borst.

In den Genuss eines Fassbieres kommen künftig aber auch die Anhänger des Original Schweinfurt hell und die Weißbiertrinker. Beide Sorten sind in 15-Liter Fässern abgefüllt. Und ganz wichtig: Auch bei den den großen Holzfässern nachempfundenen neuen Partyfässern fließt erst Bier, wenn der Hahn mit dem Schlegel eingeschlagen ist. Wer beim Fassanstich den Bürgermeister-Job übernimmt, bleibt der Familie oder privaten Feierrunde vorbehalten.

Mitbestellt werden kann alles, was „man halt zu einem zünftigen privaten Garten-Bierfest braucht“, sagt Mitgeschäftsführer Alexander Borst: Stehtische, Biertisch-Garnituren, Krüge, Gläser und Stangeneis zum Kühlen. Alkoholfreie Biere gibt es in Flaschen, dazu regionale Süßgetränke und Wasser aus Brückenau.

Die Kunden müssen die Fässer und Biertische im Hof am Oberen Wall selbst abholen. Die Bestellung sollte eine Woche vor dem Termin eingegangen sein. Wer den Brauereihof verlässt, hat die komplette Feier im Auto oder Anhänger. Die Brauerei spricht bewusst von einem Angebot in Corona-Zeiten. Den Getränkemärkten und den zum Glück wieder offenen Biergärten „wollen wir keine Konkurrenz machen“, stellt Mitgeschäftsführer Mario Borst klar.