Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 15.01.2023

Betrunken am Steuer:
Retzbach, Lkr. Main-Spessart: Am Samstag, den 14.01.2023, gegen 07:40 Uhr, stoppte eine Polizeistreife der PI Karlstadt einen Verkehrsteilnehmer auf der Bundesstraße 27 auf Höhe des Lidl Retzbach. Bei der Verkehrskontrolle konnte deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Es stellte sich nach dem Alkoholtest heraus, dass der Fahrzeuglenker mit über zwei Promille am frühen Morgen unterwegs war. Die Folgen waren eine Blutentnahme und die Unterbindung der Weiterfahrt. Seinen Führerschein musste der Beschuldigte bei der Polizei abgeben. Ihm erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Werbung

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 15.01.2023
Pfefferminzlikör entwendet
THERES OT Obertheres. In den Nachmittagstunden des vergangenen Samstages ereignete sich in einem Supermarkt in Obertheres ein Ladendiebstahl. Gegen 15:30 Uhr meldete sich der Filialleiter des Supermarktes bei der örtlichen Polizei und teilte mit, dass er eine männliche Person beim Diebstahl von zwei Flaschen Pfefferminzlikör auf frischer Tat ertappt habe. Der 22-jährige Langfinger aus dem Landkreis wurde folglich der Polizei übergeben und zeigte sich geständig. Die Höhe des Beuteschadens belief sich auf 9,98 Euro. Den Dieb erwartet nun neben einem Betretungsverbot für das Geschäft, ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls.
Verhasste Weihnacht?
SAND AM MAIN: Ein Groll gegen das Weihnachtsfest könnte ein möglicher Grund für eine Sachbeschädigung, im Tatzeitraum vom 06.01.2023 bis 07.01.2023 in Sand a. Main / Fischerweg im Bereich des sogenannten „Weihnachtsweges“, gewesen sein. Im zuvor genannten Zeitraum beschädigten Unbekannte drei Pappaufsteller, welche als Schmuck durch die örtlichen Kindergärten hergestellt wurden. Ferner wurde eine dort angebrachte Spendenbox aus einer Vorrichtung gerissen und auf den Boden geworfen. Da die Pappaufsteller in das angrenzende Gewässer geworfen wurden, waren diese nicht mehr zu gebrauchen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf circa 50 Euro.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet die Bevölkerung nun um sachdienliche Hinweise. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 09521/9270 zu melden.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg
vom 15.01.2023

Wind bläst LKW von der Autobahn
BUTTENHEIM, A73 In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam auf der A 73 bei Buttenheim ein 12 Tonnen-Lkw von der Fahrbahn ab. Der 83-jährige Fahrer fuhr in Richtung Nürnberg, als ihn nach seinen Angaben eine Windböe erfasste. Der Lkw kam ins Bankett und kippte auf die Seite. Der Fahrer musste durch die Feuerwehr befreit werden, blieb aber zum Glück unverletzt. Für die Bergung des mit Salat beladenen Lkw wurde die Autobahn für ca. zwei Stunden gesperrt. Der Sachschaden wird auf 50 000 Euro geschätzt.

 

Pressebericht vom 15.01.2023
Verkehrsunfälle
Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagmittag kam es auf einem Supermarkparkplatz in Oberthulba zu einem Parkrempler. Ein 86-jähriger Suzuki-Fahrer fuhr beim Rückwärtsfahren gegen ein dort geparktes Fahrzeug. Es entstand ein geringer Sachschaden von ca. 200 Euro. Am Pkw des Unfallverursachers war kein Schaden zu erkennen.
Hammelburg, OT Untererthal, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagmorgen ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Neuwirtshaus und Untererthal ein Wildunfall. Ein 70-jähriger Fiat-Fahrer war Richtung Untererthal unterwegs, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das erfasste Reh flüchtete anschließend in den Wald. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.
Stühle entwendet und beschädigt
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagmittag erhielt die Polizeiinspektion Hammelburg den Hinweis, dass sich im Bereich des Sportzentrums in Hammelburg angekokelte Bücher sowie Stühle und ein Einkaufswagen befinden sollen. Es konnte vor Ort festgestellt werden, dass mehrere Schulbücher verbrannt wurden. Die Stühle sowie der Einkaufswagen, konnten einer Supermarktkette sowie einer Bäckerei im Umfeld zugeordnet werden. Die Beamten der Polizeiinspektion brachten die Gegenstände wieder zu ihren rechtmäßigen Eigentümern zurück. Die Stühle waren leicht beschädigt. Im Rahmen des Einsatzes wurde bekannt, dass an der Bäckereifiliale selbst ein weiterer Stuhl beschädigt wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 300 Euro. Die Tat muss sich zwischen dem 11.01.2023 – 14.01.2023 ereignet haben.
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg (Tel.: 09732/9060).
Übermäßiger Alkoholkonsum
Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen: Bei einer Veranstaltung in der Nähe von Fuchsstadt trank ein 17-jähriger Jugendlicher am Samstagabend weit über den Durst hinaus. Er musste durch den Rettungsdienst zur weiteren, medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Eltern wurden hierüber in Kenntnis gesetzt.
Ladendiebe gestellt
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstagabend wurden zwei minderjährige Ladendiebinnen in einem Supermarkt in Hammelburg auf frischer Tat ertappt. Sie wollten Ware im Gesamtwert von 4,40 Euro mitgehen lassen. Neben einer Anzeige wegen Diebstahls, wurde durch die Supermarktfiliale ein Hausverbot gegen die 12-Jährige und 13-Jährige ausgesprochen. Die Beiden wurden nach der Sachverhaltsaufnahme in die Obhut ihrer Eltern übergeben.

Pressebericht der PI WÜ Stadt vom 15.01.23

Kriminalitätsgeschehen

Sachbeschädigung durch Graffiti

WÜRZBURG/Zellerau. Am 14.01.23, zwischen 0:30 Uhr und 10:00 Uhr, wurde in der Hartmannstraße eine Glasscheibe einer Gaststätte mit einem Schriftzug beschmiert. Hinweise auf den Täter gibt es bisher nicht.
Der Sachschaden wird auf ca. 300 Euro beziffert.

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter der Tel. 0931/457-2230 zu melden.

Verkehrsgeschehen

Mehrere nicht verkehrstüchtige Verkehrsteilnehmer festgestellt

WÜRZBURG/Stadtgebiet. Am 14.01.23 gegen 04:50 Uhr wurde ein 30-jährige Pedelecfahrerin eine Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Die Dame musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Am 15.01.23 wurde um 0:40 Uhr in der Nürnberger Straße ein 20-jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert. Da sich hierbei der Verdacht von Betäubungsmittelkonsum ergab, musste der Mann sich einer Blutentnahme unterziehen.

Gegen 02:30 Uhr fiel einer Streife in der Neutorstraße ein 19-jähriger Fahrer eines E-Scooters auf. Bei der Kontrolle wurde ebenfalls Alkoholkonsum festgestellt. Nach einem gerichtsverwertbaren Atemtest auf der Dienststelle wurde er wieder entlassen.

Schließlich wurde gegen 03:15 Uhr in der Ludwigstraße eine 34-jährige E-Scooterin kontrolliert. Auch sie unterzog sich einem Test mit einem gerichtsverwertbaren Alkomaten.

Alle Verkehrsteilnehmer müssen mit einem Bußgeld- bzw. Strafverfahren rechnen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 15.01.2023

Graffiti Schmierereien
Ostheim v. d. Rhön, Landkreis Rhön-Grabfeld: Wir berichteten bereits von Graffiti-Schmierereien an einer Hauswand in der Marktstraße, in der Nacht von Freitag, den 06.01.23 auf Samstag, den 07.01.23. In diesem Zusammenhang wurden auch ein Schaufensterglas (Bereich Marktstraße / Einmündung Zimmerecke), eine Betonsäule am Parkplatz Streuwiese, sowie ein Stromkasten, besprüht. Es handelt sich um Schriftzüge in schwarzer und roter Farbe. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt ca. 700 Euro.

Fahrraddiebstahl
Mellrichstadt, Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitag wurde durch bislang unbekannte/n Täter/in, in der Zeit zwischen 16:40 Uhr und 20:00 Uhr, ein silber/graues E-Bike (Damenrad) der Marke Ghost, entwendet. Das Fahrrad war am Bahnhof in Mellrichstadt abgestellt und mit einem Schloss am Fahrradständer gesichert. Das E-Bike wurde samt Schloss entwendet. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 1800,00 Euro.

Zeugenhinweise zu beiden Fällen werden unter der Tel. 09776/8060 erbeten.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Mellrichstadt, Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitag spätnachmittags blieb eine 83-Jährige Fahrzeugführerin im Bereich der Mozartstraße, beim Ausparken mit ihrem Pkw beim, an einem Verkehrsschild hängen, wodurch das Standrohr des Verkehrszeichens beschädigt und stark verbogen wurde. Die Unfallverursacherin hatte den Anstoß laut Zeugenaussage bemerkt, entfernte sich anschließend jedoch direkt, ohne den Verkehrsunfall gemeldet zu haben. Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte, meldete sich bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt und teilte das Kennzeichen der Unfallverursacherin mit. Ihr beschädigtes Fahrzeug konnte daraufhin kurze Zeit später festgestellt und die „Unfallflucht“ geklärt werden. Der Sachschaden an Verkehrszeichen und Pkw beläuft sich auf insgesamt ca. 1750,00 Euro.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Mellrichstadt, Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Samstag gegen 16:45 Uhr kam es in der Lohstraße im Bereich des Kreisverkehrs zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw-Fahrern. Der 18-Jährige Unfallverursacher fuhr mit seinem Pkw Seat aus Richtung Meiningen kommend, in den Kreisel ein und missachtete die Vorfahrt eines 65-Jährigen, der sich mit seinem Pkw VW, aus der Thüringer Straße kommend, bereits im Kreisel befunden hat. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt ca. 9000,00 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Pressebericht vom 15.01.2023

Bad Kissingen

Spiegelklatscher in der 30er Zone
Am 14.01.2023 ereignete sich um 20:40 Uhr in der Kreisstraße K KG 8 in Reiterswiesen ein Verkehrsunfall. Bei dem Versuch an mehreren geparkten Fahrzeugen vorbeizufahren schätzte ein 49-jähriger Fahrer die Distanz einer entgegenkommenden 24-jährigen Frau falsch ein, wobei es zum Spiegelklatscher zwischen den beiden kam.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von jeweils ca. 200 Euro.

Zusammenstoß beim Einparken
Am 14.01.2023 kam es um 21:20 Uhr in der Friedensstraße in Garitz zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Grund hierfür war ein 18-jähriger Autofahrer, welcher beim rückwärts einparken das andere geparkte Fahrzeug übersehen hat. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Vorfahrtsverstoß
Am Samstagnachmittag bog eine Ford-Fahrerin von der Rudolf-Diesel-Straße nach links in die Würzburger Straße ab. Hierbei übersah sie einen von rechts kommenden, bevorrechtigten, Renault Twingo. Beide Fahrzeuge kollidierten im Kreuzungsbereich. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, der entstandene Gesamtschaden dürfte im unteren vierstelligen Bereich liegen.

Zusammenstoß beim Ausparken
Am 14.01.2023 kam es um 16:25 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Hartmannstraße zu einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen. Grund hierfür war eine Autofahrerin, welche beim Ausparken das andere querende Fahrzeug übersah. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000,- Euro.

Körperverletzung

Am 15.01.2022, gegen 03:30 Uhr kam es in der Alten Kissinger Straße in Bad Kissingen zu einer Körperverletzung. Ein 24-jähriger wurde laut eigenen Angaben von mehreren Personen geschlagen, so dass er mit diversen Frakturen in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Die Täter konnten nicht mehr angetroffen werden. Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich zu melden. 0971/71490

Betrunken Unfall verursacht

Am frühen Sonntagmorgen ereignete sich auf der Bundesstraße zwischen Arnshausen und Oerlenbach ein Verkehrsunfall. Ein 26-jähriger Daimler Fahrer kam in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn ab, fuhr über eine Betonplatte und kam an dem dortigen Wasserrückhaltebecken zum Stehen. Bei dem Unfall wurde der Unterboden beschädigt und sämtliche Betriebsstoffe liefen aus. Das zuständige Amt, sowie ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um weitere Maßnahmen, so dass Öle nicht in das Wasserrückhaltebecken laufen konnten. Bei der Aufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer alkoholisiert war und einen Wert über 2 Promille hatte. Sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt und der Fahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Es entstand ein Schaden von ca. 12.000 Euro.

Münnerstadt

Erneut Scheibenwischer beschädigt – Zeugen gesucht
In der Zeit von 13. bis 14. Januar wurden von drei Fahrzeugen, welche in der Ortschaft Großwenkheim geparkt waren, die jeweiligen Wischarme des Heckscheibenwischers abgebrochen. Den Fahrzeughaltern entstand dadurch insgesamt ein Schaden von circa 100,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 zu melden.

Ladendieb
In einem Supermarkt in der Bahnhofstraße in Münnerstadt entwendete am Samstag Mittag ein 53-jähriger Mann Lebensmittel im Wert von knapp 8 Euro. Der Diebstahl wurde bemerkt, als der Mann versuchte das Geschäft zu verlassen und die Warensicherungsanlage daraufhin Alarm auslöste. Nachdem der Mann von den Mitarbeitern angesprochen wurde, gab er die Lebensmittel heraus.
Durch die Mitarbeiter wurde die Polizei verständigt und gegen den Mann wird ein Strafverfahren eröffnet.

Oerlenbach

Pkw übersehen

Am 14.01.2023, gegen 17:50 Uhr ereignete sich auf der Bundesstraße bei Oerlenbach ein Verkehrsunfall. Ein Nissan-Fahrer wollte nach links Richtung Oerlenbach und übersah dabei einen entgegenkommenden Mini, der geradeaus in Richtung Schweinfurt fahren wollte. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 4000 Euro. Da die Pkws nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie durch ein Abschleppunternehmen abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand.

 

 

Pressebericht vom 15.01.2023
Discobesuch von Mutter und Sohn endet in der Gewahrsamszelle
Bad Neustadt an der Saale -Landkreis Rhön-Grabfeld: Gegen kurz nach Mitternacht mussten mehrere Streifen der PI Bad Neustadt an der Saale zu einem städtischen Tanzlokal anrücken. Ein junger Erwachsener hielt sich nicht an die Gepflogenheiten, gab bei einer Tanzeinlage wenig Rücksicht auf andere Gäste und zerriss einem Gast sogar seine Oberbekleidung. Gegenüber dem Sicherheitsdienst zeigte er sich anschließend uneinsichtig und aggressiv. Ihm wurde daraufhin ein Hausverbot erteilt, dem er nicht nachkommen wollte. Zu allem Überfluss trat nun die ebenfalls anwesende Mutter des jungen Mannes aggressiv in Erscheinung. Die zwei Familienangehörigenkonnten auch von den Polizeibeamten nicht beruhigt werden, sodass die Nacht für beide in der Gewahrsamszelle und mit einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gegen den Sohnemann endete.
Radfahrender Trunkenbold gefährdet andere Verkehrsteilnehmer-weitere Hinweise erbeten:
Bad Neustadt an der Saale -Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Samstagabend wurde der PI Bad Neustadt ein 52-jährigerRadfahrer mitgeteilt, der durch sein bescheidenes und gefährliches Fahrverhalten in der Siemensstraße/ Meininger Straße auffiel. Der Mannfuhrunter anderem ohne Beleuchtung und nutzte die gesamte Fahrbahnbreiteinklusive der Gegenfahrspur für sein Vorankommen. Zwischendurch unterbrach er seine Fahrmanöver, um sein Rad mehrfach in die Richtung von entgegenkommenden Pkw zu schleudern.
Bei dem Mann wurde anschließend ein Atemalkoholwert von knapp 1,4 Promille festgestellt. Auf Grund seines Fahrverhaltens wurde ein Ermittlungsverfahren wegen einer Trunkenheitsfahrt sowie desgefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr und der anhänglichen Verkehrsordnungswidrigkeiten eingeleitet.
Die PI Bad Neustadt an der Saale bittet weitere Verkehrsteilnehmer, die möglicherweise gefährdet wurden, sich in unter 09771/6060 zu melden.
Baustellenrohbau mit Graffitis verziert:
Windshausen, Hohenroth -Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Samstagnachmittag teilte der Polier einer örtlichen Baustelle mit, dass im Inneren eines teilweise eingezäunten Rohbaus in der Weinbergstraße verschiedene Farbschmierereien angebracht wurden. Der Sachschaden ist auf Grundanstehender Gestaltungsmaßnahmen als gering zu bewerten, aber dennoch vorhanden. Um den oder die Täter ermitteln zu können, werden sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung in der bekannten Form erbeten.
Verkehrsunfallfluchtdurch unbekannten Täter:
Oberelsbach -Landkreis Rhön-Grabfeld: Im Zeitraum vom Abend des vergangenen Freitags bis einschließlich des Samstagnachmittagswurde im Herrengarten ein schwarzer VW Golf älteren Baujahrs augenscheinlich im Rahmen eines Ein -oder Ausparkvorganges am Heck beschädigt. Das Schadensbild lässt darauf schließen, dass ein anderer Verkehrsteilnehmer am geschädigten Pkw hängen blieb.
Die PI Bad Neustadt an der Saale bittet um entsprechende Zeugenhinweise unter 09771/6060 oder in jeder anderen geeigneten Form.

Pressebericht
Sonntag, 15. Januar 2023
Verkehrsgeschehen
Am Samstag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen insgesamt drei Verkehrsunfälle gemeldet. Bei einem Unfall erlitt eine Person leichte Verletzungen. Durch einem Wildunfall mit einem Reh wurden insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt. Bei einem weiteren Unfall kam es lediglich zu Sachschaden am Pkw.
Unfall mit Personenschaden
Neuses am Sand – Lkrs. Kitzingen
Am Samstagmorgen geriet eine 21-jährige Pkw-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug ins Bankett. Darüber erschrocken, übersteuerte sie das Fahrzeug bei dem Versuch gegenzulenken und geriet ins Schleudern. Das Fahrzeug kam schließlich im gegenüberliegenden Graben zum Stehen. Die Fahrerin des Pkw wurde durch den Rettungsdienst leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht.
Sachbeschädigung
Kitzingen – Lkrs. Kitzingen
In der Zeit vom 08.01.2023 bis 14.01.2023 wurden beide Außenspiegel eines roten VW Golf durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Das Fahrzeug war im Tatzeitraum in der Moltkestraße in Kitzingen geparkt. Die Schadenshöhe wird auf ca. 100 Euro beziffert.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 15.01.2023 – Bereich Mainfranken
Diebstahl aus offenbar unversperrtem Pkw – Zeugen gesucht

WÜRZBURG / INNENSTADT. Am Samstagabend hat ein Unbekannter einen Reise-Trolley und andere Gegenstände aus einem – offenbar unversperrtem – Pkw entwendet. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft dabei nun auch auf Zeugenhinweise.

Der Fahrzeugbesitzer hatte seinen silbernen Mercedes am Samstagabend, gegen 19.10 Uhr, in der Reisgrubengasse am Fahrbahnrand geparkt. Als er kurz nach 19.30 Uhr zurückkehrte, bemerkte er den Diebstahl. Aus dem Fahrzeuginnenraum wurden unterschiedliche Gegenstände entwendet. Unter anderem auch der Reise-Trolley, der sich im Kofferraum befand. Der Gesamtbeuteschaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt.

Wer im fraglichen Zeitraum etwas beobachtet hat, das mit dem Diebstahl in Zusammenhang stehen könnte, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen
vom 15.01.2023
Michelau i. Steigerwald, Hundelshausen, Lkr. Schweinfurt – Ein bislang
unbekannter Täter entwendete in der Zeit vom 10.01.2023 bis 13.01.2023 eine in der
Gartenstraße abgestellte mobile Toilettenkabine. Zeugenhinweise werden bei der
Polizeiinspektion Gerolzhofen entgegen genommen – 09382/940-0.
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – In der Zeit von Mitte Dezember 2022 bis Mitte Januar
2023 verschaffte sich mindestens ein bislang unbekannter Täter unberechtigt Zutritt
auf das Gelände eines ehemaligen „Wasserbunkers“ in der Nähe der
Schwarzenbergstraße. Seitens des Täters wurde eine Metallkette und ein
Vorhängeschloss entwendet. Des Weiteren wurde der dort befindliche Zaun und
mehrere Metallpfosten beschädigt. Es entstand ein Sach-/ Beuteschaden von ca. 1000
Euro. Zeugenhinweise werden bei der Polizeiinspektion Gerolzhofen entgegen
genommen – 09382/940-0.
Donnersdorf, Lkr. Schweinfurt – In der Freitagnacht fiel einer Streifenbesatzung der
hiesigen Polizeiinspektion die unsichere Fahrweise eines Fahrradfahrers auf. Bei der
darauffolgenden Verkehrskontrolle konnte festgestellt werden, dass der 49-jährige
Fahrradfahrer, bedingt durch den übermäßigen Konsum von Alkohol, nicht mehr in der
Lage war ein Fahrrad sicher im Straßenverkehr zu führen. Eine Blutentnahme zur
Bestimmung des Blutalkoholwerts war die Folge. Dem Fahrradfahrer erwartet nun ein
Strafverfahren wegen der „Trunkenheit im Verkehr“.
Kolitzheim, Lkr. Schweinfurt – Bei einer Verkehrskontrolle eines Kleintransporters
mit Anhänger am frühen Samstagabend wurde festgestellt, dass das gewerblich
genutzte Fahrzeuggespann nicht mit dem erforderlichen digitalen EG-Kontrollgerät
ausgerüstet war. Gegen den verantwortlichen Fahrzeughalter wurde ein
Verkehrsordnungswidrigkeitverfahren eingeleitet.
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – Aufgrund eines Bedienungsfehlers
verselbstständigte sich am Samstagnachmittag das abgestellte Fahrzeug eines 33-
Jährigen und rollte auf den davor parkenden Pkw. Es entstand an beiden Fahrzeugen geringer Sachschaden.

Pressebericht der PI Ebern vom 15.01.2023:

Unfall unter Alkoholeinfluss
Maroldsweisach, Lkr. Haßberge: Am Samstagabend kam es in Maroldsweisach zu einem folgenschweren Unfall. Der Fahrzeugführer eines Dacia prallte mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Opel. Hierbei wurden beide Fahrzeuge massiv beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe liegt nach ersten Schätzungen bei ca. 7500 Euro. Da der Unfallverursacher alkoholisiert war, musste eine Blutentnahme durchgeführt werden. Ihm droht neben der Strafanzeige auch der Verlust seiner Fahrerlaubnis.

Alkoholfahrt verhindert
Maroldsweisach, Lkr. Haßberge: Am frühen Sonntagmorgen wurden die Beamten auf einen Fahrzeugführer aufmerksam, der in seinem Fahrzeug saß und immer wieder den Motor aufheulen ließ. Dem alkoholisierten und uneinsichtigen jungen Mann musste der Fahrzeugschlüssel abgenommen werden, um zu verhindern, dass er in seinem Zustand eine Gefahr für sich und andere Verkehrsteilnehmer wird. Der Fahrzeugschlüssel wurde bei der Polizei sicher verwahrt, bis der junge Mann wieder nüchtern war und sicher am Straßenverkehr teilnehmen konnte.

Pressebericht vom 15.01.2023

Aus der Stadt Schweinfurt

Schläge im Raucherbereich

Am Sonntag, 15.01.2023, kam es im Raucherbereich der Diskothek „Tante Suzie“, Friedrich-Rätzer-Str. 4, gegen 03.00 Uhr zwischen drei Personen zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Zwei bisher unbekannte Täter schlugen auf einen anderen Gast ein. Im Anschluss flüchteten die beiden Täter in unbekannte Richtung. Der Geschädigte wurde durch die Schläge zwar nur leicht verletzt, musste sich jedoch zur ambulanten Behandlung in ein örtliches Krankenhaus begeben. Die Täter konnten nicht näher beschrieben werden. Einziger Hinweis auf einen Täter war, dass er mit einem auffällig grünen Pullover bekleidet war.

Fußgänger angefahren, Unfallzeugen gesucht

Am 11.01.2023, gegen 15 Uhr kam es an der Einmündung Graben / Kornmarkt zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fußgänger. Der Fahrzeugführer befuhr mit seinem Pkw, Fiat Panda, schwarz, die Straße am Graben in Richtung Kornmarkt. An der Einmündung hielt der Pkw. Der Fußgänger querte die Fahrbahn. Der Pkw-Fahrer übersah wohl den Fußgänger und es kam zu einem Zusammenstoß mit dem Pkw. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, welche den Unfallhergang beobachtet haben.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Fehlanzeige

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Pressebericht der PI Ebern zum 15.01.2023:

Fahrzeugbrand sollte Tat vertuschen

Ebern, Lkr. Haßberge: Am frühen Sonntagmorgen ging bei der PI Ebern eine Mitteilung über die Sichtung eines Feuers im Bereich der Windräder bei Fierst ein. Bei der sofortigen Überprüfung wurde der Vollbrand eines Pkw festgestellt. Die Feuerwehren Ebern u. Fierst waren mit 35 Kräften vor Ort, um den Brand zu löschen.
Nach dem Ablöschen des Brandes begann die Ermittlungsarbeit der Polizei. Diese gestaltete sich zunächst schwierig, da das Fahrzeug völlig zerstört war und keine Kennzeichen angebracht waren. Nachdem das Fahrzeug teilweise zerlegt werden musste, konnte erste Hinweise auf die „Identität“ des Fahrzeuges gewonnen werden. Weitere Ermittlungen führten zum letzten offiziellen Halter des Fahrzeugs im Raum Bamberg. Hier konnte in Erfahrung gebracht werden, dass das Fahrzeug an den neuen Eigentümer aus dem Bereich Ebern verkauft worden war.
Der junge Mann gab zunächst an, nichts mit der Sache zu tun zu haben. Bei weiteren Ermittlungen und Vernehmung stellte sich jedoch heraus, dass der Fahrzeughalter in der Nacht mit seinem nicht angemeldeten Fahrzeug eine Spritztour unternommen hatte. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in den Straßengraben. Nach der Bergung des Fahrzeugs entschloss sich der junge Mann sein Fahrzeug bei den Windrädern in Fierst mit Benzin zu übergießen und zu verbrennen. Damit meinte er die Spuren seiner Tat vertuschen zu können.
Gegen den jungen Täter wird aktuell wegen mehrerer Straftaten, unter anderem Unfallflucht, sowie weiterer Verkehrsstraftaten und Umweltdelikte, ermittelt. Zudem obliegt ihm die Bergung und Entsorgung seines Fahrzeugwracks.

Vorheriger ArtikelSamstag
Nächster ArtikelSchweinfurt: AC-Gewichtheber weiterhin ohne Tabellenpunkt