Motto: „Integration in der Freizeit – gemeinsame Hobbys verbinden“
Lkr. RHÖN-GRABFELD. Wie der Landtagsabgeordnete Steffen Vogel mitteilt, startet ab sofort die Ausschreibung für den Bayerischen Integrationspreis 2023. Bis zum 17. Februar 2023 können sich Vereine und Institutionen sowie auch Einzelpersonen, die sich in besonderer Weise um die Freizeitgestaltung von Menschen mit Migrationsgeschichte in Bayern verdient gemacht haben und integrative Strahlkraft ausüben, bewerben. In diesem Jahr steht der Integrationspreis unter dem Motto „Integration in der Freizeit – gemeinsame Hobbys verbinden“
Der Preis wird voraussichtlich am 22. Mai 2023 im Bayerischen Landtag verliehen, so Steffen Vogel. Dotiert ist der Preis mit 9.000 Euro, die auch auf mehrere Preisträger aufgeteilt werden können. Das Preisgeld ist zweckgebunden für Projekte und Initiativen im Bereich der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund einzusetzen. Die Entscheidung über die Preisträger trifft eine unabhängige Jury des Bayerischen Integrationsrates.
Wo sich Menschen freiwillig und regelmäßig treffen, sei es zum eigenen Vergnügen oder zur Entspannung, knüpfen sie neue soziale Kontakte. Kulturelle Unterschiede oder Vorurteile können beim gemeinsamen Ausüben eines Hobbys überwunden werden und auch andere Fähigkeiten, wie beispielsweise das Erlernen der deutschen Sprache, spielen bei einer gemeinsamen Freizeitgestaltung eine wichtige Rolle“, betonte Vogel. Deshalb richtet sich die diesjährige Ausschreibung des Integrationspreises zum Beispiel an Einzelpersonen und Institutionen, die spezielle Freizeitangebote für Migrantinnen und Migranten anbieten und ihnen dadurch die Integration in unsere Gesellschaft erleichtern, an Vereine, die Menschen mit Migrationsgeschichte bei der Suche nach einem passenden Hobby unterstützen oder die Freizeitgestaltung von neu ankommenden Flüchtlingen begleiten. „Ich bin mir sicher, dass wir auch in unserem Heimatkreis Flüchtlingsinitiativen haben, deren Aktivitäten dem Anforderungsprofil des diesjährigen Integrationspreises entsprechen und freue mich daher auf Bewerbungen aus der Heimat“, so der Abgeordnete.
Für weitere Informationen, Kontaktdaten und Bewerbungsformulare verweist der Landtagsabgeordnete auf die Seite der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung hin:
https://integrationsbeauftragte.bayern.de/integrationspreis-2023/  

Quelle: Abgeordnetenbüro MdL Steffen Vogel

Werbung
Vorheriger ArtikelGerolzhofen: Erfolgsgeschichte: 50 Jahre Städtepartnerschaft Gerolzhofen-Mamers
Nächster ArtikelSchweinfurt: Kunden der Stadtwerke Schweinfurt werden bei Energiepreisen entlastet.