Schwebheim (Lkr. Schweinfurt) – Am Mittwoch, 04.01.2023, gegen 15.00 Uhr, ereignete sich im Bereich Schwebheim ein Unfall der etwas anderen Art. Nachdem ein 82-jähriger Landkreisbewohner die Hauptstraße in Schwebheim in Richtung Grettstadt befuhr, blieb er im Bereich des Mühlwegs mit seinem Pkw zunächst am Außenspiegel eines geparkten Pkw der Marke Mazda hängen und beschädigte diesen hierdurch. Anstatt seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen, setzte er seine Fahrt anschließend ungehindert fort. Im weiteren Verlauf touchierte er im Bereich der Röthleiner Straße einen weiteren geparkten Pkw, wodurch dessen gesamte Fahrerseite beschädigt wurde. Auch hier kam der Unfallverursacher seinen Pflichten jedoch nicht nach und setzte seine Fahrt fort. Auf Höhe des Kirchplatzes kam die Fahrt schließlich zu einem unsanften Ende, nachdem der 82-Jährige auf einen geparkten Ford auffuhr. Während der Ford durch den Zusammenstoß auf den davor geparkten Skoda geschoben wurde, kippte das Verursacherfahrzeug auf die Fahrerseite und kam in dieser Position zum Stehen. Der Fahrer des Unfallfahrzeugs wurde hierdurch glücklicherweise nur leicht verletzt, konnte sich jedoch nicht mehr selbstständig aus seinem Fahrzeug befreien. Bis zum Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst verhinderten hinzukommende Passanten das Fahrzeug an einem weiteren Kippen. Der 82-Jährige wurde im weiteren Verlauf durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet und folglich durch den Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus verbracht. Nach ersten Einschätzungen dürfte sich der Gesamtschaden auf etwa 60.000 Euro belaufen. Glücklicherweise wurde hierbei niemand schwerer verletzt. Den bisherigen Ermittlungen zufolge dürfte die Unfallursache einen medizinischen Hintergrund haben.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Leopoldina – Faire Weiterbildung an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Nächster ArtikelEbern: Zusammenstoß beim Abbiegen