Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Bereich eines Kaufhauses in der Meininger Straße, das polizeilich einen Sicherheitsschwerpunkt darstellt sowie einem ortsgebundenen Alkoholverbot unterliegt, wurden am 03.01.2023, gegen 21:00 Uhr, durch Streifen der Polizeiinspektion Bad Neustadt verstärkt Personenkontrollen durchgeführt. In diesem Zusammenhang wurde eine siebenköpfige Gruppe Jugendlicher festgestellt und mit mehreren Streifenbesatzungen einer größeren, ganzheitlichen Kontrolle unterzogen.
Im Verlauf der polizeilichen Maßnahmen konnte bei einem 15-Jährigen ein griffbereiter Schlagring aufgefunden werden. Bei solch einem Schlagwerkzeug handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand nach dem Waffengesetz, der umgehend von den eingesetzten Beamten beschlagnahmt wurde. Darüber hinaus wurden im Zuge der damit verbundenen Personendurchsuchungen verschiedene Tabak-Produkte festgestellt und zudem aus Gründen des Jugendschutzes beschlagnahmt. Die kontrollierten Jugendlichen verschiedener Staatsangehörigkeiten und Geschlechter im Alter zwischen 15 und 16 Jahren verhielten sich während der Maßnahmen gegenüber den Beamten unkooperativ und uneinsichtig.
Den 15-jährigen Träger des Schlagringes erwartet eine Strafanzeige nach dem Waffengesetz, die ebenfalls bei den Jugendlichen beschlagnahmten Tabakerzeugnisse werden vernichtet.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Radfahrer stieß beim queren der Straße mit einem Pkw zusammen
Nächster ArtikelSchweinfurt: Medicon Apotheke Schweinfurt eröffnet Impfzentrum