Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 27.12.2022
Kennzeichen entwendet

Theres – OT Obertheres: Ein bislang unbekannter Täter entwendete am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages zwischen 21:45 Uhr und 22:15 Uhr beide Kennzeichen eines schwarzen BMW, X1. Das Fahrzeug stand abgeparkt am Fahrbahnrand in der Seestraße in Obertheres. Der Beuteschaden beträgt circa 100 Euro.

Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet in diesem Fall um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0

 

Werbung
Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 27.12.2022
Vorfahrt missachtet

Zellingen, Lkr. Main-Spessart: Am 2. Weihnachtstag befuhr ein 44-Jähriger in seinem Toyota die Hintere Gasse in Zellingen und wollte von hier in die Würzburger Straße einbiegen. Dabei übersah der 44-Jährige jedoch einen 28-jährigen VW-Fahrer auf der Würzburger Straße und es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß. Der Toyota des Unfallverursachers war derart stark beschädigt, dass dieser von einem Abschleppunternehmen geborgen werden musste. Verletzt wurde durch den Unfall niemand und es entstand ein Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro.

 

Pressebericht der PI Bad Kissingen vom 27.12.2022
Zwei parkende Autos beschädigt – Wer kann Hinweise geben?

Am Montag in der Zeit von 11:30 Uhr und 16:10 Uhr wurden in der Bergstraße in Arnshausen zwei parkende Pkw’s durch einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Die beiden dort ordnungsgemäß abgestellten Pkw’s, ein grauer Opel und ein grauer BMW, wurden jeweils im hinteren Bereich beschädigt, wodurch ein Gesamtschaden von etwa 4.000,- Euro verursacht wurde.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizei Bad Kissingen unter der Telefon-Nr.: 09 71 / 71 49 – 0 in Verbindung setzen.

Sachbeschädigung an Marktstand – Wer hat was gesehen?

Während der Zeit von Sonntag, 19:30 Uhr, bis Montag, 11:44 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung an dem Honig-Verkaufsstand am Marktplatz. Ein bislang unbekannter Täter hat, vermutlich mittels eines Feuerzeugs, mittig ein Loch in die Plexiglasscheibe dieser Marktbude gebrannt. Hierdurch ist ein Sachschaden von ca. 50,- Euro entstanden.

Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei Bad Kissingen unter der Telefon-Nr.: 09 71 / 71 49 – 0 entgegengenommen.

Fallrohr an Kirche entwendet – Zeugen gesucht!

In Garitz wurde an der Kirchenfassade, während eines nicht näher eingrenzbaren Zeitraums, ein Kupfer-Fallrohr entwendet. Der Diebstahl fiel erst jetzt auf, da sich dieses Rohr sichtgeschützt hinter einer Hecke befindet. Der, durch den bislang unbekannten Täter, verursachte Schaden beläuft sich auf ungefähr 200,- Euro.

Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt diese dankend unter der Tel.: 09 71 / 71 49 – 0 entgegen.

 

Pressebericht der Polizei Kitzingen vom 27.12.2022

Verkehrsgeschehen

Am Montag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen zwei Verkehrsunfälle gemeldet. Bei einem Unfall erlitt Person leichte Verletzungen.

Alleinbeteiligt in den Graben gefahren

KITZINGEN – Am Montag war ein 31-jähriger Nissan-Fahrer mit seinem Pkw auf der Panzerstraße in Richtung Mainbernheimer Straße unterwegs. Aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit kam er hier von der Fahrbahn ab, fuhr einen Leitpfosten um und touchierte einen Baum, ehe er in den Straßengraben kam und sich dort überschlug. Sein 66-jähriger Beifahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Insgesamt entstand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.200 Euro.

Diebstähle

Bereits am Wochenende wurden zwei Zweiräder entwendet

KITZINGEN – Im Zeitraum von Samstag, 14.00 Uhr, bis Sonntag, 08.00 Uhr, wurde im Holländer Weg ein grüner E-Scooter der Marke „Soflow“ aus einem unversperrten Hausflur entwendet.

GROßLANGHEIM – Im Zeitraum von Samstag, 20.00 Uhr, bis Sonntag, 19.30 Uhr, wurde in der Hauptstraße aus einer Hofeinfahrt ein rot-graues Damenrad der Marke Winora entwendet.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 27.12.2022
Kollision mit Wildtier

Riedenberg, Lkrs. Bad Kissingen – Ein 28jähriger Pkw-Fahrer kollidierte am 2. Weihnachtsfeiertag gegen 17.00 Uhr auf der Staatsstraße 2289 bei Riedenberg mit einem Reh. Das Tier wurde bei dem Unfall getötet. Am Opel entstand ein Frontschaden in Höhe von 1.500, – Euro. Der zuständige Jagdberechtigte wurde informiert.

Pressebericht PI Hammelburg vom 27.12.2022

Kupfer gestohlen

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Bei der Polizeiinspektion Hammelburg wurde kürzlich der Diebstahl eines Behälters aus Kupfer angezeigt. Vermutlich im Laufe der vergangenen zwei Wochen, zwischen dem 14.12.2022 und 26.12.2022, wurde der Aufsatz für eine Vorrichtung zum Brennen von Spirituosen, von einem Grundstück in der Straße „Am Bahnhof“ entwendet. Es entstand eine Beuteschaden von mehreren hundert Euro.

Die Polizeiinspektion Hammelburg übernimmt die Ermittlungen und bittet nun Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben können, diese unter Tel. 09732/9060 zu melden.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt/Saale vom 27.12.2022

Leitpfosten aus der Halterung gezogen und weggeworfen

Oberelsbach – Lkr. Rhön-Grabfeld: Bei der PI Bad Neustadt/Saale gingen in der Zeit von Sonntag, 25.12.2022, 20 Uhr bis Montag, 26.12.2022, 12 Uhr mehrere Meldungen von Verkehrsteilnehmern ein, die mitteilten, dass auf der Staatsstraße zwischen Ober- und Unterelsbach mehrere Leitpfosten aus ihrer Halterung herausgezogen wurden und nun in den angrenzenden Feldern bzw. Straßengräben liegen würden. Die feststellende Polizeistreife meldete den Umstand der Straßenmeisterei Rödelmaier, welche sich um die Wiederherstellung der Sicherheit kümmerte, indem sie die Begrenzungspfosten an ihren ursprünglichen Platz einsetzten.

Zeugen, die im o.g. Zeitraum verdächtige Personen auf der Fahrbahn wahrgenommen haben werden gebeten, ihre Beobachtungen der PI Bad Neustadt unter Tel. 09771/6060 mitzuteilen.

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 27.12.2022
Ermittlungen gegen Eishockeyfans

SCHWEINFURT: Die Polizeiinspektion Schweinfurt ermittelt gegen Anhänger des Amberger Eishockeyclubs, die am Sonntagabend im Nachgang an das Spiel gegen die Mighty Dogs aus Schweinfurt unter anderem einen Sicherheitsdienstmitarbeiter verletzt haben sollen.

Das Eishockeyspiel der Mighty Dogs aus Schweinfurt gegen den ERSC Amberg verlief am Sonntagabend aus polizeilicher Sicht bis zum Endstand von 2:5 ohne besondere Vorkommnisse. Im Anschluss an den Schlusspfiff sollen allerdings mehrere Anhänger der Amberger Mannschaft einen Mitarbeiter des eingesetzten Sicherheitsdienstes im Umfeld des Stadions in Schweinfurt tätlich angegriffen haben. Der Ehrenamtliche wurde mittels Faustschlägen und Fußtritten derart verletzt, dass er nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Als polizeiliche Einsatzkräfte dem Geschädigten zu Hilfe eilten, geriet ein weiterer Sicherheitsdienstmitarbeiter in den Wirkbereich eines Diensthundes der Polizei und wurde hierbei leicht verletzt. Nachdem zudem eine Glasflasche aus Reihen der Amberger Fans in Richtung der Polizisten geworfen wurde, unterzogen Polizeibeamte rund 40 der Gäste-Fans einer Kontrolle, in deren Rahmen bei einem der „Ultras“ ein Joint aufgefunden wurde.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt ermittelt nun gegen einige Anhänger des ERSC Amberg wegen gefährlicher Körperverletzung, tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte und eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes.

 

Pressebericht PI Mellrichstadt 27.12.2022

Schlösser geknackt

Fladungen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattete der zuständige Naturpark-Ranger am Montagnachmittag bei der PI Mellrichstadt. Unbekannte hatten sich an zwei Vorhängeschlössern zum Schulungsgebäude am Schwarzen Moor zu schaffen gemacht und diese gewaltsam aufgebrochen. Einen Einbruch konnten die aufnehmenden Beamten nicht feststellen, so dass eher von einer wissbegierigen Person ausgegangen wird. Neugier berechtigt jedoch nicht das Knacken von Schlössern jeglicher Art.

Beleuchteten Weihnachtsstern abgerissen

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Zeit zwischen Montagabend und Dienstagmorgen hat eine unbekannte Person einen beleuchteten Weihnachtsstern vor einem Wohnanwesen im Sulzweg in Ostheim v. d. Rhön abgerissen. Einen Tatverdacht konnten die Besitzer nicht äußern. Der Stern hatte einen Wert von ca. 67 Euro.

Sachdienliche Hinweise zu beiden Vorfällen nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. 09776/806-0, entgegen.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 27.12.2022

Gelieferte Ware nicht bezahlt

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine Firma aus Wülfershausen teilte der Polizei mit, dass über Ihren Onlineversandhandel von 2 verschiedenen Kunden bereits im Oktober diverse Artikel auf Rechnung bestellt wurden. Die Waren wurden umgehend ausgeliefert. Da für die Rechnungen bis heute jedoch kein Zahlungseingang verbucht werden konnte erstattete die Firma nun Anzeige wegen Betrug.

Kleinunfall in der Hindenburgstraße

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Freitagvormittag stieß ein 43-Jähriger mit seinem PKW beim Ausparken an das Kennzeichen eines anderen Fahrzeuges. Das Nummernschild wurde dadurch leicht verbogen. Der Schaden beträgt etwa 10,- €. Die Beteiligten tauschten ihre Personalien aus.

Gartenzaun beschädigt

Gollmuthhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Zwischen dem 20.12. und dem 23.12.2022 beschädigte ein Unbekannter mit einem Fahrzeug einen Gartenzaun im Rappershäuser Weg und fuhr davon ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Reparaturkosten belaufen sich auf etwa 50,- €. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Auf Fakeshop hereingefallen

Gollmuthhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Eine 44-Jährige bestellte Anfang Dezember Briketts zum Heizen über eine Internetplattform. Die Frau überwies den Kaufpreis in Höhe von 408 € auf ein deutsches Bankkonto – seitdem besteht kein Kontakt mehr zum Verkäufer. Laut Recherche könnte es sich um einen Fakeshop handeln. Die Dame erstattete Anzeige. Der Vorfall wird nun geprüft.

Sachbeschädigung in der Hindenburgstraße

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld: In der Nacht von Freitag auf Samstag rissen Unbekannte eine Pflanze aus einem Blumentopf in der Hindenburgstraße heraus. Dadurch stürzte der Topf auf andere Pflanzen und verteilte alles auf dem Bürgersteig. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 50,- €. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter 09761-9060.

Fahren unter Alkoholeinfluss und Verdacht auf Drogenkonsum

Rödelmaier, Lkr. Rhön-Grabfeld: Samstagvormittag wurde in Rödelmaier ein Pkw-Fahrer kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle gab der 34-Jährige an, am Vorabend Alkohol konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 0,8 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und der Schlüssel auf der Dienststelle hinterlegt. Da bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt wurden, wurde eine Blutentnahme veranlasst.

Erpressung über Instagramm

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Ein 25-Jähriger wurde über Instagramm von einer Unbekannten angeschrieben. Anschließend tauschten die beiden sich aus. Die Unbekannte sendete dem jungen Mann freizügige Videos und bat ebenfalls um ein Nacktfoto bzw. Video. Dieser Bitte kam der Mann auch nach. Anschließend erpresste die Unbekannte ihn damit das Video an seine Follower weiterzuleiten, falls er nicht 300,- € zahlt. Um seine Ruhe zu haben überwies der junge Mann den geforderten Betrag. Die Korrespondenz der beiden verlagerte sich nun auf WhatsApp wo es zu weiteren Geldforderungen kam. Der Mann erstattete Anzeige.

Wildunfall nicht gemeldet

Sulzdorf a. d. L.; Lkr. Rhön-Grabfeld: Ein 38-Jähriger befuhr mit seinem PKW am Montagnachmittag die B279 von Sulzdorf kommend in Richtung Obereßfeld. Hier bei überfahr er ein bereits leblos auf der Straße liegendes Reh. Ob an seinem PKW ein Schaden entstanden ist muss noch geprüft werden. Er verständigte die Polizei und sicherte die Unfallstelle bis zum Eintreffen der Streife ab. Vermutlich war vorher jemand mit dem Reh kollidiert und hatte den Schaden nicht gemeldet. Die Polizei bittet nun um Zeugenhinweise.

 

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 27.12.2022
Aus dem Stadtgebiet

Diebstahl aus Fahrerkabine eines Lkws

Schweinfurt, Franz-Schubert-Straße. Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum vom Freitag, den 23.12.2022, 15.00 Uhr bis zum Montag, den 26.12.2022, 20.45 Uhr aus der Fahrerkabine eines Lkws hochwertige Elektrogeräte im Wert von rund 1700 Euro. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell keine vor.

Beide Kennzeichen eines schwarzen VW Golf entwendet

Schweinfurt, Cramerstraße. Am Samstag, den 24.12.2022 in der Zeit von 12.30 Uhr bis 21.30 Uhr wurde das vordere Kennzeichen von einem schwarzen VW Golf entwendet. Kurz nach Feststellung des ersten Diebstahls wurde auch das hintere Kennzeichen entwendet. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell keine vor.

Verkehrsgeschehen:

Missachtung der Vorfahrtsregelung führt zu Verkehrsunfall mit leicht verletzten Personen

Schweinfurt, Paul-Gerhardt-Straße / Fritz-Drescher-Straße. Am Montag, den 26.12.2022 gegen 16.40 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich Paul-Gerhardt-Straße / Fritz-Drescher Straße ein Verkehrsunfall. Hierbei missachtete der Unfallverursacher die Vorfahrtsregelung und stieß mit dem vorfahrtsberechtigen Unfallgeschädigten zusammen. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeuginsassen des vorfahrtsberechtigen Pkws leicht verletzt und  wurden in ein Schweinfurter Krankenhaus zur Abklärung verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 9.000 Euro.

Aus dem Landkreis

Besitzer eines hochwertigen weißen Damenrads gesucht

Niederwerrn/Schweinfurt. Am 26.12.2022 gegen 18.00 Uhr wurde das Auffinden eines weißen Damenrads der Marke Steppenwolf mitgeteilt. Dieses hatte noch das schwarze Zahlenschloss um den Rahmen sowie einen grauen Kindersitz und einen weißen Einkaufskorb am Fahrrad angebracht. Wann und wo genau das Fahrrad entwendet wurde ist bis dato unbekannt. Ein Diebstahl wurde bis dato noch nicht bei der Polizei Schweinfurt angezeigt. Wir bitten eventuelle Zeugen oder potentielle Eigentümer des Fahrrads, sich bei der Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09721/202-0 zu melden.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 27.12.2022

Mit Haschisch erwischt

GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – In der Nacht von Montag auf Dienstag fiel der Streifenbesatzung gegen 3 Uhr eine Personengruppe in der Grabenstraße auf, die sich auffällig verhielt. Bei der anschließenden Kontrolle konnten bei einem 16-jährigen Mann mehr als 50 Gramm Haschisch aufgefunden und sichergestellt werden. Es folgte im Anschluss eine Wohnungsdurchsuchung, wo weiteres Betäubungsmittel sowie Utensilien zu dessen Konsum aufgefunden wurden.

Aufgrund von Betäubungsmittelkonsum Unfall verursacht

OBERSCHWARZACH, LKR. SCHWEINFURT – Ein Pkw-Fahrer befuhr am Montagvormittag die Bundesstraße von Ebrach kommend in Richtung Breitbach. In der dortigen Linkskurve, am Ortseingang Breitbach, kam der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab. Bedingt durch den dort befindlichen Wassergraben flog das Fahrzeug dann auf die linke Fahrzeugseite und schlitterte durch mehrere angrenzende Gartenzäune. Der Autofahrer blieb wundersamerweise gänzlich unverletzt. Bei der Unfallaufnahme wurden durch die angeforderte Streifenbesatzung bei dem 19-jährigen Fahrer drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogenvortest verlief positiv. Bei der anschließenden Durchführung der Blutentnahme leistete der junge Mann dann auch noch Widerstand, da er angeblich Angst vor Nadeln hatte. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 12.500 Euro.

Unter Alkoholeinfluss hinterm Steuer

GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Montagfrüh, kurz vor 6 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion einen Hinweis, dass ein Mercedes-Fahrer von Schweinfurt in Richtung Gerolzhofen unterwegs sei, der Schlangenlinien fahre. Das Auto konnte kurz darauf an der Einmündung Berliner Straße/Dingolshäuser Straße angehalten werden und der Fahrer musste sich einer Verkehrskontrolle unterziehen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Daraufhin wurde bei dem 26-jährigen Mann eine Blutentnahme angeordnet, die im Dienstgebäude der Polizeiinspektion durchgeführt wurde. Auch er muss erst einmal auf seinen Führerschein verzichten.

 

 

Vorheriger ArtikelMighty Dogs Schweinfurt: Winterclassic beim e.V. Pegnitz
Nächster ArtikelLkr. Bad Kissingen: Zulassungsstelle Hammelburg am 29. und 30. Dezember geschlossen