P R E S S E B E R I C H T
der Polizeiinspektion
Karlstadt
Fehler beim Überholen – Fahrzeug landet im Straßengraben
Arnstein, Lkr. Main-Spessart
Am 02.12.2022 gegen 16:15 Uhr kam es auf der B26 zwischen Müdesheim und Halsheim zu einem Verkehrsunfall. Ein 24-jähriger Fahrzeugführer wollte einen Traktor sowie zwei sich dahinter befindliche Fahrzeuge überholen. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem 25-jähriger Fahrzeugführer, welcher direkt vor ihm fuhr und ebenfalls zum Überholen ausscherte. Es kam zu einer seitlichen Berührung, weshalb der 24-jährige in den Straßengraben fuhr.
An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, welcher auf ca. 8000 Euro geschätzt wird. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Beide Fahrzeugführer konnten nach der Unfallaufnahme ihre Fahrt fortsetzen.
Beim Zurücksetzen Stromkasten angefahren
Himmelstadt, Lkr. Main-Spessart
Am Freitagmittag gegen 11:15 Uhr wollte ein 45-jähriger LKW-Fahrer in der Rudolf-Diesel-Straße von Himmelstadt mit seinem Sattelzug zurücksetzen. Dabei übersah er einen Stromkasten und fuhr diesen um. Der Stromverteilerkasten wurde dabei komplett zerstört. Die Höhe des Sachschadens wird auf ca. 5000 Euro geschätzt. Am LKW entstand kein Sachschaden. Die Bayernwerke wurden umgehend mit der Instandsetzung des Verteilerkastens beauftragt.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 03.12.2022

Auffahrunfall geht glimpflich aus
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am frühen Freitagmorgen kam es an der Einmündung der St 2289 zur B 286 zu einem Auffahrunfall. Der Zusammenstoß war so stark, dass sogar die Airbags auslösten. Glücklicherweise wurde dabei jedoch niemand verletzt. Beide Unfallbeteiligte kamen mit dem Schrecken davon. Der Sachschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Werbung

Enkeltrick durchschaut
Riedenberg, Lkr. Bad Kissingen
Im Verlauf des Freitags erhielt eine 64-Jährige eine ungewöhnliche SMS einer vermeintlichen Tochter. Diese forderte sie auf, 2.500 Euro für eine Investition zu überweisen. Die aufmerksame Riedenbergerin erkannte allerdings sofort die Betrugsmasche und meldete den Vorfall bei der Bad Brückenauer Polizei.

Blutverschmiert durch Bad Brückenau – Zeugen gesucht!
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Zwei unbekannte Zeugen trafen am Freitagnachmittag gegen 13:50 Uhr auf dem Rhönexpress Bahn-Radweg im Bereich der Buchwaldstraße auf einen blutverschmierten 76-Jährigen und brachten ihn anschließend in das Bad Brückenauer Krankenhaus. Der verwirrte und demente Herr konnte den Grund seiner Verletzungen nicht sinnvoll erklären, weshalb Zeugen, insbesondere diese, die ihn in das Krankenhaus gebracht haben, gebeten werden, sich bei der Polizei Bad Brückenau unter der Telefonnummer 09741/606-0 zu melden.

Dreister Kinderfahrraddieb – Zeugen gesucht!
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Den Weg zur Polizeidienststelle musste am Freitagmittag ein 7-Jähriger zu Fuß antreten, denn dem sonst begeisterten Fahrradfahrer wurde sein Kinderrad gestohlen. Für nur zehn Minuten ließ er sein rotblaugelbes Kinderfahrrad der Marke Puky unbeaufsichtigt vor dem Rhön-Center Bad Brückenau stehen. Diese Gelegenheit nutzte gegen 14:30 Uhr ein unbekannter Täter und entwendete das unverschlossene Kinderfahrrad. Die Polizei Bad Brückenau sucht nun Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben. Sollte den Täter ein schlechtes Gewissen plagen, kann dieser sich ebenfalls unter der Telefonnummer 09741/606-0 melden.

Fahrt unter Drogeneinfluss
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Kurz vor Mitternacht wurde ein 22-Jähriger Mann mit seinem Pkw durch die Bad Brückenauer Polizei zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Während der Kontrolle ergaben sich Hinweise auf vorausgegangen Drogenkonsum. Obwohl der Opelfahrer den Konsum von berauschenden Mitteln abstritt, verlief ein Urintest positiv. Aus diesem Grund musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Seine Weiterfahrt durfte er selbstverständlich nicht fortsetzen. Sollte sich der Verdacht mit dem Blutergebnis bestätigen, erwartet den Fahrer ein Bußgeld sowie zwei Punkte und ein Fahrverbot.

Glatte Fahrbahn führt zu Unfall
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
In der Freitagnacht verlor ein 19-Jähriger in der Ancenis-Straße die Kontrolle über seinen Pkw. Die winterlichen Straßenverhältnisse schätzte der BMW-Fahrer trotz Winterreifen falsch ein. Da er die Kurve mit zu hoher Geschwindigkeit nahm, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Glücklicherweise wurde dabei keiner verletzt und es entstand kein Fremdschaden. Die kommenden Wochen muss der Fahrer mutmaßlich zu Fuß auf die Arbeit laufen, denn an seinem Pkw ist u.a. die Vorderachse gebrochen. Der Sachschaden an seinem Pkw wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Daneben erwartet ihn noch ein Bußgeld aufgrund der den Witterungsbedingungen nicht angepassten Geschwindigkeit.

 

Pressebericht vom 03.12.2022
Zu weit zurückgesetzt
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Kurz vor Ladenschluss wollte der Kunde eines örtlichen Supermarktes rückwärts aus einer Parklücke ausparken. Dabei setzte der Fahrzeugführer etwas zu weit zurück und touchierte einen anderen Pkw. Am Fahrzeug des Verursachers entstand ein geringfügiger Sachschaden in Höhe von ca. 50€. Der andere Pkw erlitt einen Schaden von geschätzt 500€.

Pressebericht vom 03.12.2022

Bad Kissingen
Geldbörse aus Handtasche entwendet
In einem Supermarkt in der Steubenstraße wurde am Freitag einer Dame der Geldbeutel aus der im Einkaufswagen abgestellten Handtasche entwendet. Die Geschädigte bemerkte den Diebstahl erst, als der Einkauf an der Kasse bezahlt werden sollte. Hinweise auf den oder die Täter liegen bislang nicht vor.
Hinweis der Polizei: Lassen Sie beim Einkaufen niemals Wertgegenstände unbeaufsichtigt in ihrem Einkaufswagen.

E-Bike entwendet
Das schwarze E-Bike der Marke Raymon, HardRay E-Seven 5.0 war in der Von-der-Tann-Straße mit einem massiven Faltschloss gesichert. In der Nacht vom 01.12. auf den 02.12.22 wurde dann das Fahrrad im Wert von 2800 Euro, samt dem Schloss, durch einen unbekannten Täter entwendet. Wer kann Hinweise auf den Täter geben?

Schwarzes Schlüsselmäppchen auf Spielplatz in der Kasernenstraße gefunden
Am Donnerstag wurde bei der Grünpflege ein Schlüsselmäppchen mit einem Schlüssel und zwei Schlüsselanhänger auf dem Spielplatz gefunden. Bei dem Schlüssel handelt es sich um einen Sicherheitsschlüssel. Ein Anhänger der beiden ist ein BMW-Emblem. Der Verlierer kann in den nächsten Tagen den Schlüssel bei der Polizei Bad Kissingen abholen. Danach wird die Fundsache zum Fundamt weitergeleitet.

Bad Bocklet
Stark alkoholisierter Pkw-Fahrer
Am frühen Samstagmorgen wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle beim Fahrer eines BMW 1,8 Promille festgestellt. Nachdem eine beweissichere Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt wurde, wurde ihm die Weiterfahrt untersagt und der Schlüssel vor Ort sichergestellt. Zudem wurde der Führerschein vor Ort durch die Beamten sichergestellt. Der Fahrer darf ab sofort keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr.

Burkardroth

Auf winterglatter Fahrbahn in den Gegenverkehr gerutscht
Auf der Staatsstraße von Oberbach in Richtung Gefäll verlor am Freitagnachmittag ein junger Audi-Fahrer auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er streifte mit seiner linken Fahrzeugseite den entgegenkommenden Toyota. Glücklicherweise wurde niemand dabei verletzt.

Oerlenbach

Unfallflucht mit Hinweisen auf den Verursacher
Eltingshausen – Im Laufe des Donnerstagvormittags kam es in der Steinstraße 1 zu einem Verkehrsunfall, wobei sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle entfernt hatte. Der Geschädigte stelle an seinem grauen Seat an der hinteren Stoßstange eine Beschädigung fest. Bei der Unfallaufnahme konnte roter Lackabrieb gesichert werden. Wer kann weitere Hinweise auf den Verursacher geben.

Geldbeutel auf dem Weg zum Einkaufen verloren
Eine ältere Frau befand sich am Freitagvormittag in Oerlenbach auf dem Weg zum Einkaufen in Richtung Edeka Markt. Dabei verlor Sie ihre Geldbörse, in der sich ausschließlich Bargeld befand. Die Absuche des Laufweges im Nachgang verlief negativ. Nun hofft die Geschädigte auf einen ehrlichen Finder.

Pressebericht der PI Würzburg-Land
vom 03.12.2022

 

Kriminalitätsgeschehen

 

Fahrraddieb festgenommen

Randersacker, Lkr. Würzburg – Am Freitag, gegen 23.00 Uhr, beobachtete ein Randersackerer Bürger, wie eine männliche Person versuchte sein Fahrrad in der Würzburger Straße zu entwenden. Als er den vermeintlichen Dieb ansprach, flüchte dieser. Im Rahmen der Fahndung konnte der Flüchtige durch eine Polizeistreife festgenommen werden. Am Fahrradschloss entstand ein Sachschaden von ca. 10 Euro. Nach erfolgter Vernehmung wurde er wieder entlassen.

Pressebericht vom 03.12.2022
Vorfahrt missachtet
Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Freitag, gegen 06.50 Uhr, fuhr eine 29-jährige Frau mit ihrem Pkw Audi
vom Parkplatz der Neurologischen Klinik nach links auf die Von-Guttenberg-
Straße. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt einer anderen Pkw-Fahrerin,
welche die Von-Guttenberg-Straße in Fahrtrichtung Herschfeld befuhr. Es
kam zur Kollision beider Fahrzeuge, bei der ein Sachschaden von ca. 5.500
Euro entstand. Die Unfallverursacherin muss wegen des Vorfahrtsverstoßes
mit einem Bußgeld rechnen.
Verkehrsunfall auf winterglatter Fahrbahn
Bischofsheim, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Freitag, gegen 14.40 Uhr, befuhr eine 60-jährige Frau mit ihrem Renault
Clio die Kreisstraße von Oberwildflecken kommend in Fahrtrichtung
Kreuzberg. Aufgrund der winterglatten Fahrbahn und der nicht entsprechend
angepassten Geschwindigkeit kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und
überschlug sich. Das Fahrzeug kam im Straßengraben auf dem Dach zum
Liegen. Die beiden Insassen wurden durch die Freiwillige Feuerwehr aus dem
Fahrzeug geborgen, sie blieben unverletzt. An dem Pkw, welcher durch ein
örtliches Abschleppunternehmen geborgen wurde, entstand ein Sachschaden
von ca. 4.000 Euro. Gegen die Fahrzeuglenkerin wird ein Bußgeldverfahren
eingeleitet.
Diebstahl eines Weidezaungerätes
Bischofsheim, Unterweißenbrunn, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Im Tatzeitraum vom 01.12.2022, 16.30 Uhr bis 02.12.2022, 08.00 Uhr, wurde
in Unterweißenbrunn von einem Wiesengrundstück gegenüber der Kläranlage
ein gelb-silbernes Weidezaungerät der Marke „Horizont“ im Wert von ca. 600
Euro entwendet.
In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen, die Täterhinweise
geben können. Diese mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt
unter Tel. 09771/606-0 in Verbindung setzen.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 03.12.2022 – Bereich Mainfranken
Telefonbetrüger erneut aktiv – Seniorin übergibt Schmuck an unbekannte Abholerin

WÜRZBURG / LINDLEINSMÜHLE. Dreiste Telefonbetrüger haben erneut eine Seniorin getäuscht, die in der Folge Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Euro an eine unbekannte Abholerin übergab. In diesem Zusammenhang hofft die Kripo Würzburg nun auch auf Hinweise von möglichen Zeugen.

Die Rentnerin ist einer gängigen Masche zum Opfer gefallen, bei der sich Anrufer als Staatsbedienstete wie z. B. Polizeibeamte ausgeben und einen Verkehrsunfall vortäuschen. Im vorliegenden Fall soll die Tochter der Seniorin einen Unfall verursacht haben. Um eine Gefängnisstrafe ihrer Angehörigen zu vermeiden, sollte die Seniorin eine hohe Kaution aufbringen. Sie ahnte dabei nicht, dass sie Betrügern aufgesessen war.

Die Übergabe des Schmucks fand am Freitagnachmittag, im Zeitraum zwischen 15.00 Uhr und 15.30 Uhr, im Bereich der Schlesierstraße. Von der Abholerin liegt folgende Täterbeschreibung vor:

• ca. 25 Jahre alt
• Ca. 170 cm groß und schlank
• bekleidet mit heller beiger Hose, hellbraunen Stiefeln und schwarzer Jacke aus Stoff

Die Kripo Würzburg wendet sich nun mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

• Wer hat die Übergabe möglicherweise beobachtet?
• Wer ist im Bereich der Schlesierstraße auf eine Person aufmerksam geworden, auf die die Täterbeschreibung zutrifft?
• Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten.

Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 bei der Kriminalpolizei Würzburg zu melden.

Die Präventionskampagnen rdes Polizeipräsidiums Unterfranken

Bereits Ende 2020 hat das Polizeipräsidium Unterfranken die Präventionskampagne “Leg´auf!” ins Leben gerufen. Zusätzlich startete im Juli 2022 auch an unterfränkischen Schulen die Kampagne „Ich schütze Oma und Opa“. Mit den Kampagnen „Ich schütze Oma und Opa“ sowie „Chill mal Oma“ setzt die unterfränkische Polizei nun auf die Unterstützung von Jugendlichen, sowie Schülerinnen und Schülern. Diese sollen Großeltern sowie ältere Bekannte auf die Betrugsmaschen der Täter aufmerksam machen.

Das Ziel dieser Kampagnen ist es, insbesondere ältere Menschen und deren Angehörigen über die Phänomene wie „Enkeltrickbetrug“ und „Falsche Polizeibeamte“ zu informieren, zu sensibilisieren und Verhaltenstipps zu geben. Die wichtigsten Botschaften sind:

• Legen Sie auf. Wählen Sie selbst die Notrufnummer 110 und fragen bei der Polizei nach einem entsprechenden Einsatz bzw. ob tatsächlich Verwandte in Not sind.

• Die Polizei weist Sie niemals an, Geld oder Schmuck zu Hause zur Abholung bereit zu legen oder an Abholer zu übergeben!

• Übergeben Sie keine Geldbeträge an Fremde! Auch die Polizei holt bei Ihnen an der Haustüre keine Wertsachen ab, um sie in Verwahrung zu nehmen!

• Die Täter können mittels Call ID-Spoofing jede von ihnen gewünschte Rufnummer auf dem Telefondisplay anzeigen lassen – bei der echten Polizei erscheint niemals die 110 (auch nicht mit Vorwahl)!

• Sprechen Sie mit ihren Freunden, Nachbarn und Verwandten über das Phänomen!

• Weitere Informationen:

Leg‘ auf!: Die Bayerische Polizei – Präventionskampagne – LEG’ AUF! in Unterfranken (bayern.de)

Dort finden sie zudem weiterführende Links zu den Kampagnen
• „Ich schütze Oma und Opa“
• „Chill mal Oma“

Pressebericht des PP Unterfranken vom 03.12.2022 – Bereich Mainfranken

Pkw-Aufbruch in Parkhaus – Zeugen gesucht

WÜRZBURG / INNENSTADT. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hat ein Unbekannter gewaltsam einen VW Golf geöffnet und Bargeld entwendet. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen.

Dem Sachstand nach öffnete der Unbekannte den VW Golf, der im Parkhaus in der Bronnbachergasse geparkt war, zwischen Donnerstag, 21:00 Uhr, und Freitag, 06:45 Uhr. Mit einem geringen Bargeldbetrag flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 03.12.2022 – Bereich Main-Rhön
Schwerer Unfall auf Feldweg – 59-Jähriger lebensgefährlich verletzt

KNETZGAU, OT WESTHEIM, LKR. HASSBERGE. Bei landwirtschaftlichen Arbeiten auf einem Feldweg wurde ein 59-Jähriger am Freitagmittag eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Haßfurt.

Am Freitagmittag ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung über eine schwerverletzte Person auf einem Feldweg neben der Staatsstraße 2277 zwischen Westheim und Oberschwappach ein. Zeugen konnten den 59-Jährigen eingeklemmt zwischen seinem Traktor und dem dazugehörigen Anhänger auffinden. Nach ersten Erkenntnissen zum Unfallhergang geriet der Mann bei landwirtschaftlichen Arbeiten zwischen die beiden Fahrzeuge.

Der 59-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste nach einer Erstbehandlung durch einen Notarzt zur weiteren Behandlung in ein naheliegendes Krankenhaus.

Zur Klärung der genauen Unfallursache wurde die Polizeiinspektion Haßfurt auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg vor Ort durch einen Sachverständigen unterstützt.

 

Pressebericht ______________________________________________________________________
Samstag, 3. Dezember 2022
Verkehrsgeschehen
Im Berichtszeitraum, von Freitag auf Samstag, wurden bei der Polizeiinspektion Kitzingen zwölf Verkehrsunfälle bekannt. Bei keinem der Unfälle ist ein Personenschaden eingetreten. Zwei Unfallbeteiligte haben sich, ohne ihren Verpflichtungen nachzukommen, von der Unfallstelle entfernt.
Pkw angefahren – Verursacher entfernte sich
KITZINGEN. In der Zeit vom 01.12.2022, 18:00 Uhr, bis 02.12.2022, 07:00 Uhr, wurde in der Straße Am Essbach in Kitzingen ein geparkter Pkw angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle.
An dem Fahrzeug des Geschädigten, einem Pkw VW, wurde der Rahmen des rechten Außenspiegels beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.
Verteilerkasten beschädigt – Verursacher gesucht
VOLKACH; Lkrs. Kitzingen. Am 02.12.2022, zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr, wurde in Volkach, in der Riemenschneiderstraße, ein Verteilerkasten der ÜZ Mainfranken angefahren.
Dabei wurde das Gehäuse des Verteilerkastens beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 1.000 Euro.
Der Unfallverursacher entfernte sich auch hier von der Unfallstelle.
Zeugen, welche Hinweise geben können, werden gebeten sich an die PI Kitzingen unter der Tel.-Nr. 09321/141-0 zu wenden.

Pressebericht vom 03.12.2022

Aus dem Stadtgebiet:

Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit von Donnerstag, 21.00 Uhr, bis Freitag, 07.15 Uhr, wurde ein in der Franz-Schubert-Straße ordnungsgemäß geparkter Pkw angegangen. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde durch eine unbekannte Person in beide rechte Reifen mit einem unbekannten Gegenstand eingestochen. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 200 Euro belaufen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Freitag, gegen 12.30 Uhr, stellte eine 28-jährige Schweinfurterin ihren schwarzen Ford ordnungsgemäß in der Hochfeldstraße auf Höhe der Hausnummer 10 ab. Als sie gegen 16.15 Uhr zu ihrem Pkw zurückkam, musste sie einen Schaden an ihrem linken Außenspiegel feststellen. Das Schadensbild lässt den Schluss zu, dass ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer das Fahrzeug der Geschädigten im Vorbeifahren touchierte. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 150,- Euro.

Trunkenheitsfahrt

In den frühen Morgenstunden des Samstags wurde eine 25-jährige Landkreisbewohnerin mit ihrem Pkw in der Rudolf-Diesel-Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten Alkoholgeruch aus dem Wageninneren wahrnehmen. Ein im Anschluss daran durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest bestätigte schließlich den Verdacht der Beamten. Dieser ergab einen Wert von 1,7 Promille. Die junge Dame musste die Beamten folglich zur Dienststelle begleiten und eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

 

Aus dem Landkreis:

-Fehlanzeige-

Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg Stadt vom 03.12.2022

Pressebericht

vom 03.12.2022

Verkehrsgeschehen

Betrunken und telefonierend durch das Stadtgebiet gefahren
Gegen 13.00 Uhr wurde ein 53jähriger aus dem Landkreis zur Verkehrskontrolle angehalten.
Der Fahrzeugführer hatte zuvor während der Fahrt mit seinem Pkw durch den stark frequentierten Straßenverkehr mit seinem Handy am Ohr telefoniert. Im Verlauf des geführten Gesprächs konnte starker Alkoholgeruch in der Atemluft der Person festgestellt werden.
Eine vor Ort durchgeführte Atemalkoholanalyse ergab einen Wert von umgerechnet 1,4 Promille.
Auf Grund dieser Feststellung wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein der Person sichergestellt. Die Person erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr.

Um 15.35 Uhr wurde eine 25jährige Würzburgerin ebenfalls zur Verkehrskontrolle angehalten. An der jungen Dame konnten drogentypische Ausfallerscheinung festgestellt werden.
Ein Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamin. Auch hier wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Pressebericht der PI Ebern vom 04.12.2022:

Zaun beschädigt und geflüchtet

Rentweinsdorf, Lkrs. Haßberge: In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitagmittag wurde ein grüner Gartenzaun, der ein an der B279 liegendes Grundstück umzäunt, von einem bislang Unbekannten beschädigt. Der Zaun befindet sich auf der rechten Seite von Ebern kommend kurz vor Ortseingang Rentweinsdorf an der B279. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Ebern unter der Nummer 09531/924-0 entgegen.

 

 

 

Vorheriger ArtikelBergrheinfeld: 750-Tonnen-Brücke über Autobahn geschoben
Nächster ArtikelSonntag