Symbolfoto: Jörg Müller / DRK

HASSFURT Der BRK-Kreisverband Haßberge bietet regelmäßig Möglichkeiten für die Bevölkerung an, sich in Erster Hilfe aus- und weiterzubilden, um für den Ernstfall gerüstet zu sein. Vor allem wenn Kinder verletzt werden oder plötzlich schwer erkranken, sind Eltern und anderen Bezugs- oder Betreuungspersonen schnell überfordert, in der Situation das Richtige zu tun und den Kleinen wirkungsvoll Erste Hilfe zu leisten.

Um für solche Fälle gerüstet zu sein, bietet das Bayerische Rote Kreuz jetzt einen Kurs an, der sich speziell mit Erster Hilfe am Kind beschäftigt. Er findet am Samstag, 10. Dezember, von 8:00 bis 16:00 Uhr im Rotkreuzhaus (Industriestraße 20) in Haßfurt statt.
Teilnehmen können alle, die täglich mit Kindern zu tun haben. Beispielsweise Eltern, Großeltern oder Babysitter. Inhalte des Kurses sind unter anderem Erste Hilfe bei einem Fieberkrampf, bei Atem- und Kreislaufproblmen, beim Verschlucken von Fremdkörpern, bei Vergiftungen, bei Knochenbrüchen, Schock oder bei Verletzungen aller Art. Ebenso lernen Teilnehmer, wie man Vitalzeichen kontrolliert, die stabile Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführt. Ebenso gibt es Informationen zum Impfkalender.
Für den Kurs ist eine Anmeldung erforderlich, entweder direkt über die Homepage des BRK-Kreisverbandes unter www.kvhassberge.brk.de (Rubrik: Kurse) oder
beim BRK-Kreisverband Haßberge, Abteilung Servicestelle/Breitenausbildung, unter Telefon 09521/9550-197.

Quelle: BRK KV Haßberge

Werbung
Vorheriger ArtikelMellrichstadt: Schließung der Zulassungsstelle vom 09.12.2022 bis einschließlich 19.12.2022
Nächster ArtikelRhön-Grabfeld: Rund 43,3 Mio. € für den Landkreis