Pressebericht des Polizeipräsidiums Unterfranken vom 10.11.2022 – Bereich Main-Rhön
Nach Diebstahl aus Pkw und Unfall mit gestohlenem Fahrzeug – 16-Jähriger auf frischer Tat festgenommen
HASSFURT, LKR. HASSBERGE. In der Zeit von Sonntag bis Dienstag sind zwei Pkw, die auf dem Parkplatz des Krankenhauses abgestellt waren, angegangen worden. Der zunächst Unbekannte hatte die zugehörigen Fahrzeugschlüssel zuvor aus einer Garderobe entwendet. Aus einem Fahrzeug stahl der Täter Bargeld, einen weiteren Pkw entwendete dieser in der Nacht auf Dienstag und ließ das Fahrzeug verunfallt in einem Straßengraben zurück. Beim erneuten Versuch am Dienstagabend in ein abgestelltes Fahrzeug zu gelangen, nahm die Polizei einen 16-jährigen Tatverdächtigen fest.
 
Am Sonntagabend wurde der Haßfurter Polizei zunächst der Diebstahl eines Pkw- Schlüssels sowie des zugehörigen VW Polo mitgeteilt, der zu dieser Zeit auf dem Parkplatz des Krankenhauses abgestellt war. Der Autoschlüssel konnte später in einer Garderobe des Krankenhauses gefunden werden. Der VW selbst war an anderer Stelle des Parkplatzes abgestellt worden. Aus dem Fahrzeug hatte der bis dato Unbekannte 25 Euro Bargeld entwendet.
Am frühen Dienstagmorgen, gegen 02.00 Uhr, wurde ein zurückgelassener, verunfallter Ford Ka im Straßengraben der Staatsstraße 2275 im Bereich Königsberg in Bayern gemeldet. Auch dieses Fahrzeug war zuvor auf dem Parkplatz des Krankenhauses in Haßfurt abgestellt und dort entwendet worden. Ebenso war der zugehörige Fahrzeugschlüssel aus einer Garderobe der Klinik gestohlen worden. Der Unfallschaden an dem Fahrzeug beträgt mehrere tausend Euro.
Am frühen Dienstagabend, gegen 17.00 Uhr, nahmen Beamte der Polizeiinspektion Haßfurt und der Zentralen Einsatzdienste Schweinfurt einen 16-Jährigen auf dem Krankenhausparkplatz fest, als dieser sich Zugang zu einem Audi verschaffen wollte. Auch hier war der zugehörige Fahrzeugschlüssel zuvor aus einer Garderobe entwendet worden.
Der Jugendliche wurde im Anschluss zur Dienstelle gebracht. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen übergaben die Beamten den 16-Jährigen in die Obhut seiner Eltern. Dieser wird sich u. a. wegen des dringenden Verdachts des Diebstahls im besonders schweren Fall verantworten müssen.
Pressebericht der PI Gerolzhofen
vom 10.11.2022
 
 
Verkehrsunfall
SCHALLFELD, GEMEINDE LÜLSFELD, LKR. SCHWEINFURT – Am Mittwochnachmittag kam es gegen 16.15 Uhr zwischen Schallfeld und Brünnau zu einem Unfall. Ein BMW-Fahrer musste aufgrund eines entgegenkommenden weißen Lkws nach rechts ausweichen, kam von der Straße ab und streifte einen Leitpfosten. Der Lkw-Fahrer bemerkte vermutlich den Unfall nicht und fuhr weiter. Der Autofahrer blieb unverletzt. Am BMW entstand ein Schaden von etwa 1500 €. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise auf den Unfallverursacher geben? Hinweise unter Tel. (09382) 9400.
Unfallverursacher wird gesucht
UNTEREUERHEIM, GEMEINDE GRETTSTADT, LKR. SCHWEINFURT – Ein bislang unbekanntes Fahrzeug beschädigte in der Zeit vom 04.11.22, 08.00 Uhr und 08.11.22, 08.00 Uhr, einen sog. Peitschen-Lichtmast am Sportplatz und verursachte einen Schaden von etwa 1500 €. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise auf den Verursacher geben können, möchten sich bei der Polizei Gerolzhofen unter Tel. (09382) 9400 melden.
Lkw auf Radweg unterwegs
RÜGSHOFEN/GEROLZHOFEN, LKR. SCHWEINFURT – Am Dienstagmorgen fiel einer Streifenbesatzung ein Sprinter auf, der auf dem Radweg von Mönchstockheim in Richtung Gerolzhofen unterwegs war um vermutlich die Straßensperrung zu umfahren. Während der Kontrolle des Lkw fiel auf, dass der Fahrer keinerlei Aufzeichnungen über seine Tätigkeiten bei sich hatte.
Pressebericht des PP Unterfranken vom 10.11.2022 – Bereich Mainfranken
Einbruch in Wohnhaus – Hinweis auf verdächtigen Pkw – Wer hat etwas beobachtet?
KREUZWERTHEIM, OT WIEBELBACH, LKR. MAIN-SPESSART. Während des Laternenumzugs ist am Mittwochabend ein Unbekannter in ein am Ortsrand gelegenes Wohnhaus eingebrochen. Möglicherweise wurden der oder die Täter bei der Tatausführung überrascht. Ihnen gelang es, unerkannt zu entkommen. Die Kriminalpolizei Würzburg hofft im Rahmen ihrer Ermittlungen nun auch auf Zeugenhinweise.
Gegen 16.30 Uhr hatten die Bewohner das Einfamilienhaus in der Straße “Im-Vier-Morgen” verlassen, um am Laternenumzug teilzunehmen. Als der Hausbesitzer gegen 18.50 Uhr zurückkehrte, bemerkte er den Einbruch. Ein Unbekannter hatte offenbar mit massiver Gewalt ein Fenster geöffnet und war hierdurch in das Anwesen gelangt. Kurz nach seinem Eintreffen wurde der Zeuge dann noch auf einen verdächtigen Pkw aufmerksam, der ohne Licht auf der Brunnenstraße in Richtung Röttbach davonfuhr. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich hierbei um das Fluchtfahrzeug gehandelt hat.
Bei einer Überprüfung der Wohnräume konnte bislang kein Fehlbestand festgestellt werden. Aller Wahrscheinlichkeit nach sind der oder die Täter daher ohne Beute geflüchtet. Der hinterlassene Sachschaden am Gebäude dürfte sich nach ersten Schätzungen auf rund 1.500 Euro belaufen.
Folgende Fragen sind für die Kripo Würzburg nun von wichtiger Bedeutung:
  • Wer hat am Mittwochspätnachmittag bzw. im Laufe des Abends etwas beobachtet, das mit dem Einbruch Im-Vier-Morgen in Zusammenhang stehen könnte?
  • Wer ist im Ortsbereich von Wiebelbach auf eine oder mehrere verdächtige Personen aufmerksam geworden?
  • Wer kann nähere Hinweise zu dem Pkw geben, der offenbar bei Dunkelheit mit ausgeschaltetem Licht auf der Brunnenstraße davon fuhr?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten?
Mögliche Zeugen werden dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 mit der Kriminalpolizei Würzburg in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
10.11.2022
Aus dem Stadtgebiet
Hochwertiges E-Bike entwendet
Schweinfurt, Luitpoldstraße. Bereits am Montag, den 07.11.2022 wurde in der Zeit von 17.00 Uhr bis 21.35 Uhr ein E-Bike der Marke Fischer, schwarz, entwendet. Das Fahrrad wurde im Innenhof eines Gebäudekomplexes in der Luitpoldstraße, gesichert mit einem Spiralschloss, abgestellt. Der Wert des Fahrrads liegt bei fast 1250,- Euro. Hinweise auf den Täter liegen aktuell keine vor.
Sachbeschädigung an Pkw
Schweinfurt, Londonstraße. Am Mittwoch, den 09.11.2022 gegen 14.30 Uhr stellte der Mitteiler einen tiefen Kratzer an seinem blauen VW Multivan fest. Der Pkw wurde am Mittwochmorgen gegen 05.15 Uhr ohne Beschädigungen an der Tatörtlichkeit abgestellt. Der Schaden beläuft sich auf mindestens 750 Euro. Hinweise auf den Verursacher liegen keine vor.
Trickdiebstahl beim Marktkauf
Schweinfurt, Carl-Benz-Straße. Am Mittwoch, den 09.11.2022 gegen 10.00 Uhr wurde ein älterer Herr Opfer eines Trickdiebstahls. Hierbei wurde er von einer männlichen Person angesprochen, die vorgab, die Telefonnummer des ADAC zu benötigen. Während der Geschädigte nach der ADAC-Mitgliedskarte in seinem Geldbeutel suchte, griff die unbekannte männliche Person kurz an den Geldbeutel. Hierbei wurde wohl Bargeld aus dem Geldbeutel des Geschädigten entwendet. Die Täterbeschreibung ist sehr vage: männlich, 30-40 Jahre alt, kräftig, ausländischer Akzent. Weitere Hinweise auf den Täter liegen keine vor.
Aus dem Landkreis
Einbruch ins Vereinsheim DJK Üchtelhausen
Üchtelhausen, Schweinfurter Straße. Unbekannte Täter brachen in der Nacht von Dienstag, den 08.11.2022, 23.00 Uhr auf Mittwoch, den 09.11.2022, 20:45 Uhr in das Vereinsheim des DJK Üchtelhausen ein. Hierbei wurde eine Geldkassette mit Bargeld entwendet. Hinweise auf den oder die Täter liegen aktuell nicht vor.
Pressebericht der PI Würzburg-Stadt vom 10.11.2022
Kriminalitätsgeschehen
Akku von Pedelec entwendet
WÜRZBURG/STEINBACHTAL. Am Mittwochabend zwischen 19:00 Uhr und 20:30 Uhr, wurde in der Mergentheimer Straße der Akku eines schwarzen Pedelecs durch einen unbekannten Täter entwendet. Die 38-jährige Geschädigte hatte das Fahrrad der Marke Prophete am Fahrradständer vor einem dortigen Tanzclub abgestellt und mit einem Schloss gesichert. Der Beuteschaden wird mit rund 405 Euro angegeben.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Diebstahl und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Pkw beschädigt
WÜRZBURG/FRAUENLAND. Zwischen Dienstagmittag 11:30 Uhr und Mittwochmorgen 08:00 Uhr wurde in der Sterenstraße ein roter VW durch einen unbekannten Täter beschädigt. Als der 27-jährige Geschädigte zu seinem ordnungsgemäß geparkten Pkw zurückkehrte, musste er feststellen, dass aus dem vorderen rechten Reifen die Luft gelassen und die hinteren Scheibenwischer umgebogen wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Verkehrsgeschehen
Drogenfahrt und ohne Führerschein unterwegs
WÜRZBURG/LENGEFELD. Am Mittwochmorgen gegen 09:40 Uhr wurde der Fahrer eines Kleinkraftrades durch Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in der Nürnberger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass der 32-Jährige unter dem Einfluss von Drogen stand. Weiterhin konnte er keinen Führerschein vorweisen, da ihm dieser bereits rechtskräftig entzogen wurde. Der junge Mann musste die Beamten zur Dienststelle begleiten, wo eine Blutentnahme durch einen Arzt durchgeführt wurde. Den Würzburger erwartet eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und weil er mutmaßlich unter dem Einfluss von Drogen am Straßenverkehr teilgenommen hat.
Unfallfluchten im Stadtgebiet – Zeugen gesucht
WÜRZBURG/GROMBÜHL. Am Mittwoch zwischen 08:30 Uhr und 14:45 Uhr fuhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer am Margarete-Höppel-Platz gegen ein Fahrrad, welches an einem Verkehrsschild angelehnt war. Am Rennrad entstand Schaden in Höhe von 600 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallörtlichkeit, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.
WÜRZBURG/DÜRRBACHAU. Ein 56-jähriger Landkreisbewohner parkte seinen blauen Renault am Mittwochmorgen um 7:00 Uhr in der Friedrich-Koenig-Straße ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand. Als er gegen 09:30 Uhr zurückkam, hatte ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer seinen Pkw angefahren und beschädigt. An der Heckstoßstange des Renaults entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt in den o. g. Fällen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen möglich sind, sich unter der Tel-Nr. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.
Unfallflucht mit schwerverletzter Frau – Ersthelferin und Zeugen gesucht
WÜRZBURG/VERSBACH. Bereits am Montag 31.10.2022 ereignete sich eine Unfallflucht in Versbach, bei der eine Frau schwer verletzt wurde. Die 66-jährige Fußgängerin überquerte gegen 13:30 Uhr die Bonhoefferstraße auf Höhe St.-Rochus-Straße. Dabei wurde sie von einem bislang unbekannten Fahrzeug, welches vermutlich aus Richtung Lengfelder Straße kam, erfasst. Der unbekannte Fahrzeugführer flüchtete, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Die Würzburgerin musste schwerverletzt in ein Klinikum gebracht werden. Gesucht wird u. a. nach der Ersthelferin vor Ort. Wahrscheinlich alarmierte sie auch den Rettungsdienst.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet die bislang unbekannte Ersthelferin und Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall möglich sind, sich unter
Herausgeber und Kontakt:
Pressebericht
vom 10.11.2022
Kriminalitätsgeschehen
Bremsleitung durchgeschnitten
Güntersleben, Lkr. Wü – In der Zeit von Dienstag, 16:15 Uhr bis Mittwoch, 14:10
Uhr durchtrennte ein Unbekannter die Brems- und Tacholeitung von einem, in der
Gramschatzer Straße, geparkten Leichtkraftrad. Der Schaden wird auf ca. 1000
Euro geschätzt.
Die Polizeiinspektion Würzburg-Land bittet unter 0931/457-1630 um
Zeugenhinweise.
Pressebericht vom 10.11.2022
Bad Kissingen
Malzbier bezahlt – Wodka gestohlen
Am Mittwoch, gegen 07:10 Uhr, kam es in einem Supermarkt in der Steubenstraße zu einem Diebstahl. Ein Mann versteckte in seiner Hose eine Flasche Wodka im Wert von 5,19 Euro und bezahlte an der Kasse nur die Flasche Malzbier. Bei diesem Geschehen wurde der Dieb beobachtet und vom Personal angesprochen. Erst bei Eintreffen der Polizeistreife gab er seine Personalien an. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl zu.
Ein Unbekannter entwendet Postkarten
Zu einem weiteren Diebstahl kam es am Mittwoch, gegen 15:35 Uhr, in der Bad Kissinger Innenstadt. Ein älterer Herr steckte sich, von einem Schreibwarengeschäft in der Ludwigstraße, einige Postkarten im Wert von 5,- Euro in die Manteltasche, ohne diese zu bezahlen. Die Verkäuferin konnte dies beobachten und sprach den Mann unmittelbar an. Der Dieb wurde daraufhin aufbrausend, gab die Postkarten wieder heraus und flüchtete aus dem Laden. Zur näheren Personenbeschreibung, der Mann war etwa 75 Jahre alt, 1,65 m groß, schlank, kurze, wenige Haare und bekleidet mit einem beigen knielangen Mantel. Wer kennt diesen Mann oder hat etwas beobachten können? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt Hinweise dankend unter der Tel.: 0971/7149-0 entgegen
Unfallverursacher flüchtet
Am Mittwoch in der Zeit von 07:45 bis 16:40 Uhr, fuhr ein bislang Unbekannter gegen ein parkendes Auto in der Friedrich-Rückert-Straße. Der Unfallverursacher fuhr anschließend, ohne sich zu kümmern, davon. Bei dem geschädigten Pkw handelt es sich um einen blauen Toyota Aygo. Der Sachschaden beläuft sich auf 1.000,- Euro. Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt diese dankend unter der Tel.: 0971/7149-0 entgegen.
 
Unfall auf Parkplatz Straße „Spitzwiese“
Am Mittwoch, gegen circa 12:30 Uhr, hat ein Parkrempler auf dem E-Center Parkplatz einen weißen Seat angefahren. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne eine Meldung zu hinterlassen. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 150,- Euro. Wer hat hierzu etwas beobachten können? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt Hinweise dankend unter der Tel.: 0971/7149-0 entgegen.
Unfall auf der Schurzstraße
In der Schurzstraße rangierte gegen 06:15 Uhr ein 49-jähriger Lkw-Fahrer und stößt dabei gegen die Kofferraumklappe eines hinter ihm geparkten Ford einer 19-jährigen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 1.000,- Euro.
Mercedes-Stern abgerissen
In der Sinnbergpromenade wurde am Dienstag in der Zeit von 18:00 Uhr bis Mittwoch, 04:30 Uhr von einem weißen Daimler, der Mercedes-Stern abgerissen und entwendet. Das Diebesgut hat einen Wert von ca. 50,- Euro. Etwaige Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter 0971/7149-0 zu melden.
Maßbach
Handbremse hält nicht – Frau eingeklemmt
Am Mittwoch, gegen 16:00 Uhr, parkte eine Frau Ihren Pkw in der Friedhofstraße aus und blieb dabei kurz stehen, weil sie vermutete, an der Mauer hängen geblieben zu sein. Sie stellte ihren Wagen ab, zog die Handbremse an und stieg aus. Aufgrund des starken Gefälles an der dortigen Böschung rollte der Pkw den Hang hinunter. Die Frau versuchte den Pkw aus eigener Kraft zu stoppen und klemmte sich dabei zwischen Auto und Zaun ein. Glücklicherweise konnte die Frau sich befreien. Sie wurde mit leichten Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.500,- Euro.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 09.11.2022
Sitz im Schulbus aufgeschlitzt
Eltmann. Einen Sitz in einem Schulbus schlitzte ein Unbekannter im
Tatzeitraum von Montag, 07.10 Uhr, bis Dienstag, 09.30 Uhr, auf. Der
Sachschaden wird auf etwa 100,00 Euro geschätzt.
Samsung Handy aus Auto gestohlen
Zeil a. Main. Eine 56-Jährige war am Dienstag, zwischen 13.40 Uhr und
14.00 Uhr, in einem Lebensmittelmarkt in der Unteren Straße. Als sie zu
ihrem dort abgestellten Pkw zurückkam, stellte sie fest, dass ihr Samsung
S21 von einem unbekannten Täter entwendet wurde. Der Beuteschaden
beträgt ca. 600,00 Euro.
VW Polo angefahren und geflüchtet
Haßfurt. Ein Unbekannter beschädigte am Sonntag einen geparkten VW
Polo. Dieser stand zwischen 15.15 Uhr und 16.06 Uhr auf dem Parkplatz
eines Möbelmarktes „Am Wasserwerk“. Die Fahrerin stellte Lackkratzer und
Eindellungen am vorderen linken Kotflügel fest. Der Verursacher des
Schadens hat sich anschließend entfernt, ohne sich um den entstandenen
Schaden zu kümmern. Der Schaden am Auto wird auf ca. 700,00 Euro
geschätzt.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Tel.
09521/927-0.
 Pressebericht vom 10.11.2022
Reh contra Pkw
Bastheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochabend befuhr ein VW-Fahrer die Staatsstraße von Bastheim kommend in Richtung Simonshof und kollidierte mit einem querenden Reh. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000,00 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.
Wer vermisst seine Schlüssel?
Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei der Polizei wurden am Mittwoch mehrere Schlüssel abgebeben, welche von einem Unbekannten in einen Briefkasten in der Industriestraße eingeworfen wurden. Es handelt sich um zwei Autoschlüssel, eventuell einen Briefkasten- und einen Fahrradschlossschlüssel.
Unfallflucht – Zeugen gesucht
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Auf dem Kauflandparkplatz wurde am Mittwoch, zwischen 14:00 Uhr und 14:30 Uhr, ein geparkter weißer VW-Passat, wahrscheinlich durch einen ausparkenden Pkw, an der hinteren linken Fahrzeugseite beschädigt. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,00 Euro. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen grünen Mercedes, mit Teilkennzeichen NES.
Wer hat den Unfall beobachtet und kann der Polizei unter 09771/606-0 Hinweise geben?
Betäubungsmittel mitgeführt
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine Polizeistreife stellte am Mittwoch, gegen 08:45 Uhr, in der Mühlbacher Straße bei einem amtsbekannten 37-jährigen Mann ein äußerst auffälliges Verhalten fest. Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle händigte der Mann ein unter das Betäubungsmittelgesetz fallendes Schmerzmittel aus, das er soeben in einer Apotheke geholt habe. Durch weitere Recherchen konnte ermittelt werden, dass er für dieses Medikament keine erforderliche Genehmigung hatte. Das Schmerzmittel wurde beschlagnahmt. Gegen ihn wird nun Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.
Diebstahl
Sandberg – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwoch führte ein Mann entlang der Kreisstraße zwischen Waldberg und Langenleiten Mäharbeiten um Durchlässe, Leitpfosten und Beschilderungen durch. Als er sich in der Zeit von 12:00 Uhr bis 12:30 Uhr an seinem 700 Meter von der Arbeitsörtlichkeit entfernt stehenden Pkw aufhielt, entwendete ein Unbekannter die Akku-Motorsense, einen schwarz/silbernen Akku, einen Traggurt sowie eine Schutzbrille und den Gehörschutz. Der Beuteschaden beläuft sich auf über 1.100,00 Euro.
Wer hat im oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei unter 09771/606-0.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 10.11.2022
Nicht autorisierte Abbuchung
 
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Bereits Anfang Oktober entdeckte ein 51-Jähriger eine merkwürdige Buchung auf seinem Girokonto. Von einer ihm unbekannten Firma erhielt der Mann eine Gutschrift im Wert von einem Cent. Gut einen Monat später stellte er von der gleichen Firma eine widerrechtliche Abbuchung in Höhe von 39 Euro fest. Weil der 51-Jährige diese nicht veranlasst hatte, ließ er den Betrag von seiner Bank zurückholen und erstattete Anzeige wegen Betrug.
Gelockerte Radschrauben
 
Nordheim/Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Mittwochnachmittag war eine 43-Jährige mit ihrem grauen Opel auf der Strecke von Ostheim Richtung Nordheim unterwegs als sie eine Vibration am Lenkrad bemerkte. Sofort fuhr sie rechts ran und kontaktierte einen Mechaniker. Dieser konnte feststellen, dass alle fünf Radschrauben des linken Vorderrades gelockert waren. Er äußerte die Vermutung, dass diese durch Unbekannte mutwillig gelöst worden waren. Das Auto war zuvor am Marktplatz in Nordheim abgestellt.
Wer im Zeitraum von Montag, 16 Uhr bis Dienstag, 16 Uhr dort entsprechende Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen.
Baumstamm in Bahnunterführung
 
Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am frühen Mittwochmorgen ging bei hiesiger Polizeidienststelle die Meldung über einen großen in der Bahnunterführung von Stockheim liegenden Baumstamm ein. Nach Sichtung der Örtlichkeit lässt sich vermuten, dass der Stamm von einem Holztransporter gerutscht sein muss, als dieser die Unterführung passierte. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Stockheim kümmerten sich anschließend um die Zerkleinerung und den Abtransport des Baumstammes.
Wer Hinweise dazu geben kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen.
Pressebericht der Polizeiinspektion Hammelburg vom 10.11.2022
Anlagebetrug mit Online-Trading
 
Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: Ein Frau investierte einen Betrag im vierstelligen Bereich auf einer Online-Trading Plattform in eine vermeintlich sichere Geldanlage.
Aufmerksam wurde die Geschädigte als sie in den sozialen Medien von einer Werbeannonce las, bei der versprochen wurde, dass man gewinnbringend Geld anlegen könne.
Nachdem die Frau auch, zumindest auf ihrem Account, die ersten Gewinne erzielte, investierte sie weiter über die Handelsplattform.
Erst als die Geschädigte nicht mehr auf ihr Geld zugreifen konnte, fand sie aufgrund von eigenen Recherchen heraus, dass es sich hier offensichtlich um betrügerische Broker handelte. Sowohl ihr investiertes Geld als auch ihre Gewinne konnten nicht abgerufen werden.
Im Internet sind immer häufiger unseriöse Broker zu finden, weshalb die Polizei zur Vorsicht rät. Der Trading-Betrug beginnt häufig mit kleinen Beträgen. Mit weiteren Versprechungen werden die Opfer animiert, weitere Zahlungen zu leisten. Zu guter Letzt ist das gesamte investierte Geld weg. Der Kontakt zu dem Broker bricht ab.
Nachtrag zum Pressebericht  i.S. Fahrraddiebstahl vom 09.11.2022
Hammelburg, OT Westheim, Lkr. Bad Kissingen: Der Diebstahl des blauen BMX Rades, welches in der Nacht von Montag auf Dienstag entwendet wurde, konnte inzwischen aufgeklärt werden.  
Ein Jugendlicher befuhr am Mittwochnachmittag mit eben diesem Rad den Radweg von Westheim kommend in Richtung Hammelburg. Der Anzeigenerstatter erkannte das am Vortag gestohlene Rad seines Sohnes wieder und informierte die Polizei.
Eine Polizeistreife nahm den Jungen in Empfang. Dieser muss jetzt mit einer Anzeige rechnen.
Das gestohlene Fahrrad konnte seinem rechtmäßigen Besitzer zugeführt werden.
Pressebericht der PI Kitzingen vom 10.11.2022
Donnerstag, 10. November 2022
Verkehrsgeschehen
 
Am Mittwoch wurden der Polizeiinspektion Kitzingen zehn Verkehrsunfälle gemeldet. Bei einem Unfall erlitt eine Person mittelschwere Verletzungen.  Einmal flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. Bei zwei Unfällen waren Wildtiere beteiligt.
 
KITZINGEN – Am Mittwochabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2271, auf Höhe der Auffahrt zur Bundesautobahn 3, ein Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger Opel-Fahrer beabsichtigte aus Richtung Schwarzach kommend nach links auf die Autobahnauffahrt in Richtung Nürnberg zufahren. Aus nicht abschließend geklärter Ursache stieß er hierbei mit der rechten Pkw-Seite gegen die Front eines entgegenkommenden Sattelzugs. Durch die Wucht des Aufpralls erlitt der 20-jährige mittelschwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst erfolgte der Transport in ein umliegendes Krankenhaus. An der Unfallstelle unterstützten die Feuerwehren Schwarzach sowie Kitzingen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10000 Euro. Für den totalbeschädigten Opel musste ein Abschleppdienst beauftragt werden.
ALBERTSHOFEN – In der Zeit vom 09.11.2022, 06:00 Uhr bis 06:30 Uhr, kam es im „Steinbühl“ zu einer Unfallflucht. Ein Zeuge konnte zur Unfallzeit einen rangierenden Sattelzug beobachten. Vermutlich stieß dieser dabei auf Höhe der Hausnummer 2 gegen ein Vordach sowie gegen ein Treppengeländer. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Es entstand ein Sachschaden von ca. 7000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
MAINSTOCKHEIM – Am Mittwochabend kontrollierten die Ordnungshüter in der Albertshöfer Straße einen 21-jährigen Audi Fahrer. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten beim Fahrer drogentypische Auffälligkeiten. Da ein Drogentest zudem positiv verlief ordneten sie eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Gegen den Fahrer wurde wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinwirkung ein Bußgeldverfahren eingeleitet.
 
Diebstahl/Einbruchdiebstahl
 
PRICHSENSTADT – In der Zeit vom 03.11.2022, 18:00 Uhr bis 04.11.2022, 06:00 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter von der Baustelle der Grundschule „Am Mühlseelein“ ein ca. 90 m langes Starkstromkabel. Vermutlich wurde es vor Ort sofort entmantelt, da im angrenzenden Gebüsch Teile der Ummantelung aufgefunden wurde. Der Beuteschaden beträgt ca. 9000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
VOLKACH – In der Zeit vom 08.11.2022, 00:00 Uhr bis 09.11.2022, 10:00 Uhr, stellte der Geschädigte ein schwarzes E-Bike der Marke „Issimo-FUN“ vor der Haustüre des Anwesens in der Rosenstraße 13 A ab. Ein bislang unbekannter Täter öffnete zur Tatzeit das angebrachte Fahrradschloss und stahl das Fahrrad. Der Beuteschaden beträgt ca. 2550 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
 
IPHOFEN, OT DORNHEIM – Im Zeitraum vom 08.11.2022, 22:00 Uhr bis 09.11.2022, 06:30 Uhr, schlug ein unbekannter Täter das linke Dreiecksfenster eines blauen BMWs ein. Der Pkw stand unter einem Carport in der Dorfstraße. Danach durchwühlte er einen Rucksack, welcher sich auf der Rückbank des Fahrzeugs befand. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist allerdings nichts abhandengekommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 10.11.2022
Haftbefehl konnte abgewendet werden
Wülfershausen a. d. L., Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochnachmittag auf der B279 stellten die Beamten fest,
dass gegen einen 43-Jährigen Kraftfahrer ein Haftbefehl offen war. Der Mann konnte diesen
durch Zahlung einer Geldbuße abwenden.
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 10.11.2022
Stadtgebiet Bamberg
 
 
Unfallfluchten
Leitpfosten und Verkehrszeichen „flachgelegt“
Bamberg     Von Dienstagabend auf Mittwochvormittag kam an der AS Bamberg-Ost ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw an der AS Bamberg-Ost von der Fahrbahn  ab und überrollte einen Leitpfosten und ein Verkehrszeichen. Obwohl dabei ein Fremdschaden von rund 500 Euro entstand fuhr der Verursacher einfach weiter. Da an der Unfallstelle jedoch das vordere Kennzeichen des Fahrzeugs gefunden wurde, konnte eine 51jährige Fahrerin eines Mitsubishi aus dem Landkreis Coburg recht schnell als Unfallverursacherin ermittelt werden. Sie wird nun wegen Unfallflucht angezeigt.
Landkreis Bamberg
Sonstiges
Ausweise waren gefälscht
Eltmann    Eine gefälschte irakische Identitätskarte sowie einen total gefälschten deutschen Aufenthaltstitel legte der 33jährige Fahrer eines Opel den Schleierfahndern der Autobahnpolizei bei einer Kontrolle auf der A 70, im Bereich der AS Eltmann vor. Die gefälschten Dokumente wurden von den Beamten erkannt und sichergestellt. Er wird nun wegen Urkundenfälschung angezeigt.
Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Brückenau vom 10.11.2022
Paketausfahrer nach Unfall flüchtig
Oberleichtersbach, OT Dreistelz, Lkr. Bad Kissingen
Am Dienstagabend ereignete sich im Gemeindeteil Dreistelz ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Durch einen lauten Knall aufmerksam geworden hatte gegen 19.30 Uhr ein Anwohner das Fahrzeug eines Paketdienstes wegfahren sehen. Zurück blieb ein dort abgestellter Audi mit einem Heckschaden von ca. 1500 €. Ermittelt wird nun gegen den unbekannten Fahrer des Klein-Lkw, der zuvor ein Paket zugestellt hatte und offensichtlich beim Rangieren am geparkten Wagen hängen geblieben war. Gibt es Zeugen, die weitere Hinweise auf das Geschehen machen können? Die Polizei Bad Brückenau bittet um Nachricht unter 09741 / 6060.
 Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 10.11.2022
Nach Spiegelklatscher weitergefahren – Polizei sucht Unfallverursacher
Zeil a. Main – Am Mittwoch, den 09.11.2022, gegen 17:30 Uhr, befuhr ein 26-Jähriger mit einem Feuerwehrfahrzeug die Umgehungsstraße von Zeil am Main in Fahrtrichtung Haßfurt. Kurz nach der Hafenzufahrt geriet ein bislang Unbekannter mit einer weißen Sattelzugmaschine auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit dem linken Außenspiegel des Feuerwehrfahrzeugs. Ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen, setzte der Unfallverursacher seine Fahrt in Richtung Zeil fort. Am Spiegel entstand ein Schaden von rund 150 Euro.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 09521/927-0.
Werbung
Vorheriger ArtikelHaßfurt: Nach Diebstahl aus Pkw und Unfall mit gestohlenem Fahrzeug – 16-Jähriger auf frischer Tat festgenommen
Nächster ArtikelHaßberge: Mobile Impfaktionen im Landkreis