Pressebericht des PP Unterfranken vom 09.10.2022 – Bereich Mainfranken
Wohnungsbrand – Keine Verletzten – Ursache mutmaßlich technischer Defekt
WÜRZBURG. Am Samstagabend ist es in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Brandausbruch gekommen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Brandursache dürfte in einem technischen Defekt zu suchen sein. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt.
Kurz vor 21.00 Uhr wurden Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst zu einer starken Rauchentwicklung in die Rüdigerstraße gerufen. In einer dortigen Wohnung hatte der Rauchmelder Alarm geschlagen. Die Bewohner konnten sich dadurch schnell ins Freie retten und blieben unverletzt.
Die Löschmannschaften konnten ein Ausbreiten der Flammen aus einem Arbeitszimmer glücklicherweise schnell verhindern. In der Wohnung ist Sachschaden in Höhe von schätzungsweise 30.000 Euro entstanden. Den ersten Erkenntnissen nach dürfte ein Defekt an einem technischen Gerät brandursächlich sein.
Die weiteren Ermittlungen liegen bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt
vom 09.10.2022
Verkehrsgeschehen
Betrunken gefahren, Einsatzkräfte bedroht
THERES. Eine Streife der PI Haßfurt unterzog den 53 Jahre alten Fahrer
eines Mercedes in der Nacht von Samstag auf Sonntag einer allgemeinen
Verkehrskontrolle. Da deutlicher Alkoholgeruch beim Fahrzeugführer
wahrgenommen werden konnte, wurde vor Ort ein freiwilliger Atemalkoholtest
durchgeführt. Dieser ergab einen Wer von 0,73 mg/l. Folglich musste eine
Blutentnahme beim Fahrer erfolgen und dessen Führerschein sichergestellt
werden. Im Laufe der Abarbeitung zeigte sich der Fahrer zunehmend
unkooperativ und begann die eingesetzten Polizeibeamten, sowie den Arzt,
welcher die Blutentnahme durchführte, ununterbrochen zu beleidigen und zu
bedrohen. Den Fahrzeugführer erwarten nun neben der Anzeige wegen
Trunkenheit im Verkehr auch Strafverfahren wegen Beleidigung und
Bedrohung.
Pkw angefahren und geflüchtet
OBERAURACH/KIRCHAICH. Im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag hat
ein bislang Unbekannter einen schwarzen VW Golf Kombi angefahren,
welcher in der Straße „Am Steinbruch“ geparkt stand. Am Fahrzeug wurde die
Fahrerseite angefahren und dabei mehrere Fahrzeugteile beschädigt. Der
Sachschaden am Pkw beläuft nach einer ersten Schätzung auf ca. 3000
Euro. Der Unfallverursacher flüchtete, ohne sich um die Schadensregulierung
zu kümmern.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.
09521/927-0.
Eigentumsdelikte
Ladendiebstahl
HAßFURT. In einem Supermarkt in Haßfurt steckte eine 16-Jährige zwei
Haarpflegeprodukte, sowie eine Packung „Klopfer“ in ihren mitgeführten
Rucksack. Danach wollte sie den Kassenbereich passieren, ohne die Waren
zu bezahlen. Hierbei wurde sie von der aufmerksamen Marktleiterin
aufgehalten und ins Büro gebeten. Die Produkte hatten einen Gesamtwert
von ca. 16 Euro. Die minderjährige Täterin wurde im Anschluss an ihre
Großmutter übergeben.
Gewaltkriminalität
Fahrzeug mutwillig beschädigt
HAßFURT. Am Samstagvormittag erstattete die Besitzerin eines grauen 1er
BMW’s Anzeige wegen Sachbeschädigung an ihrem Pkw. Ihrer Schilderung
nach wurde dieser zwischen Freitag 18:00 Uhr und Samstag 10:00 Uhr durch
einen bislang unbekannten Täter beschädigt. Das Fahrzeug war in diesem
Zeitraum in der Rückelstraße in Haßfurt geparkt. Das Fahrzeug ist an der
Frontscheibe, der Motorhaube und dem Dach beschädigt. Die Schadenshöhe
beläuft sich nach einer erste Schätzung auf ca. 5000 Euro.
Die Polizeiinspektion Haßfurt bittet um Zeugenhinweise unter Tel.
09521/927-0.
Sachbeschädigung durch Graffiti
KNETZGAU. Im Laufe der Woche wurde durch unbekannte Täter die südliche
Fassade der Franz-Hofmann-Halle in Knetzgau mittels roter Sprühfarbe
besprüht. Insgesamt wurden an der Fassade 23 einzelne Graffitis angebracht.
Neben diversen Schriftzügen wurde auch ein Hakenkreuz aufgesprüht. Die
Schadenshöhe am Gebäude beläuft sich auf ca. 2000 Euro.
Wer in diesem Fall Hinweise zu möglichen Tatverdächtigen geben kann,
wird gebeten sich unter Tel. 09521/927-0 mit der Polizeiinspektion
Haßfurt in Verbindung zu setzen.
Rauschgiftkriminalität
Bei Kontrolle Marihuana aufgefunden
HAßFURT. Bei der Kontrolle einer Person konnte am frühen Sonntagmorgen
eine geringe mitgeführte Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt
werden. Im Anschluss erfolgte eine Nachschau im Kinderzimmer des 19
Jahre alten Tatverdächtigen, womit sich dieser einverstanden zeigte. Hierbei
konnte eine weitere kleine Menge des Rauschgifts aufgefunden werden. Der
Täter machte darüber hinaus die Angabe Marihuana an andere Personen
verkauft zu haben. Gegen ihn wird deshalb wegen illegalen Handels mit
Cannabis ermittelt.
Unterstützung des Rettungsdienstes führt zum
Auffinden von Marihuana
Zeil a. Main Die Rettungsleitstelle bat die Polizeiinspektion Haßfurt am
späten Samstagabend um Unterstützung bei einer hilflosen Person. Diese
war stark alkoholisiert gestürzt und hatte sich dabei verletzt. Zum Sachverhalt,
sowie ihren Personalien wollte die Dame keine Angaben machen. Aus diesem
Grund wurde die Person nach Ausweispapieren durchsucht. Anstelle eines
Ausweisdokuments konnte jedoch ein Joint aufgefunden und sichergestellt
werden. Die Dame entschloss sich schließlich doch dazu, ihren Namen zu
nennen und wurde zur weiteren Behandlung mit dem Krankenwagen ins
Krankenhaus Haßfurt verbracht. Sie erwartet nun eine Strafanzeige wegen
des Besitzes von Betäubungsmitteln.
 Pressebericht vom 09.10.2022
3 Wildunfälle
Hammelburg, Lkrs. Bad Kissingen: Am Samstag, den 08.10.2022, um 19.50 Uhr, befuhr ein 50jähriger Fahrer mit seinem PKW, Chevrolet, die Staatsstr. 2790 von Untererthal nach Hammelburg, als ihm von rechts ein Reh in die Fahrerseite lief. Ob ein Sachschaden entstand war wegen der Dunkelheit nicht ersichtlich. Das Reh lief weiter der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.
Elfershausen, Lkrs. Bad Kissingen: Am Sonntag, den 09.10.2022, um ca. 00.05 Uhr, befuhr eine 40jährige Fahrerin mit ihrem PKW, VW, Touran, die KG 42 in Richtung Bundesstraße 287, als ein Reh von links kreuzte. Trotz Vollbremsung konnte sie einen Zusammenstoß an der linken hinteren Tür nicht vermeiden. Es entstand Sachschaden von ca. 1000.- Euro. Das Reh ist flüchtig. Der Jagdpächter wurde verständigt.
Sulzthal, Lkrs. Bad Kissingen: Am Sonntag, den 09.10.2022, um 03.45 Uhr, befuhr ein 53jähriger Fahrer mit seinem PKW, VW, Caddy, die KG 39 von Euerdorf nach Wasserlosen, als ein Reh kreuzte. Trotz eingeleiteter Vollbremsung konnte ein Frontalzusammenstoß nicht vermieden werden. Das Reh verstarb noch an der Unfallstelle. Es entstand Sachschaden von ca. 500.- Euro. Der Jagdpächter wurde verständigt.
Sachbeschädigung durch Graffiti
Hammelburg, Lkrs. Bad Kissingen: Von Mittwoch, den 28.09.2022, 16.00 Uhr, auf Donnerstag den 29.09.2022, 08.00 Uhr, wurde am Verkaufsgebäude des Opel Graf in der Kissinger Straße ein Schriftzug mit weißer Lackfarbe durch Sprühen angebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000.- Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Tel-Nr.
Pressebericht vom 09.10.2022
Verkehrsunfall mit einer Leichtverletzten
Heustreu, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Samstag, gegen 12.00 Uhr, befuhr eine 60-jährige Frau mit ihrem 4-
rädrigen Kleinkraftfahrzeug, die Verbindungsstraße von Rödelmaier kommend
in Fahrtrichtung Heustreu. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam sie nach rechts
von der Fahrbahn ab und kippte im Straßengraben um. Hierbei zog sie sich
leichte Verletzungen zu, die in einem örtlichen Krankenhaus behandelt
wurden. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 100,– Euro.
Elektroschrott entsorgt
Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Samstagmorgen wurde bekannt, dass am Wertstoffsammelplatz in der
Brückenstraße eine Plastiktüte mit Elektroschrott und Porzellanabfällen
abgelagert wurden. Hinweise bezüglich des Verursachers bitte an die
Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.
Schuhe aus Kaufhaus entwendet
Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Samstag, gegen 12.15 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Bad Neustadt
über einen Ladendiebstahl in einem Bekleidungsgeschäft in der
Siemensstraße in Kenntnis gesetzt. Der amtsbekannte 41-jährige
Tatverdächtige wurde bereits im Geschäft von den Mitarbeitern beobachtet,
wie er in der Umkleidekabine die Warensicherung deaktivierte. Beim
Verlassen des Geschäftes wurde er vom Personal angesprochen, woraufhin
er versuchte zu flüchten. Dies konnte durch zwei Mitarbeiter verhindert
werden, die ihn festhielten bis die Polizei eintraf. Im Rucksack wurden die
entwenden Schuhe im Wert von 150,– Euro aufgefunden.
Trafohäuschen mit Farbe beschmiert
Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Im Tatzeitraum vom 03.10.2022 – 08.10.2022 wurde die Transformatorstation
Am Solzbach / Rhönstraße durch einen bislang noch unbekannten Täter mit
schwarzer Farbe beschmiert. Auf einer Fläche von ca. zwei Quadratmetern
wurde der Schriftzug „MOIN VITO!“ aufgesprüht. Der Sachschaden beträgt
  1. 1000,– Euro.
Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel.
09771/606-0.
Rasierklingen aus Drogeriemarkt entwendet
Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Samstag, gegen 17.00 Uhr, wurden aus einem Drogeriemarkt in der
Saalestraße Rasierklingen und Rasierer im Wert von 1416,–Euro entwendet.
Der bislang noch unbekannte Tatverdächtige steckte das Diebesgut in eine
dunkelblaue Kunststofftasche und verließ das Geschäft. Eine Mitarbeiterin
verfolgte den in Richtung Innenstadt flüchtenden Täter zwar noch kurzzeitig,
verlor ihn allerdings aus den Augen. Auch eine sofort eingeleitete Fahndung
blieb ohne Erfolg.
Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 165 – 170 cm groß, ca. 28 Jahre alt, er war bekleidet mit einer
schwarzen Jacke, einer grauen Jogginghose und trug ein Cappy. Er führte
eine große blaue Plastiktüte, mit dem Aufdruck eines silbernen „A“, mit sich.
Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel.
09771/606-0.
Krankenfahrstuhl entwendet
Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am Sonntagmorgen, gegen 01.00 Uhr, wurde der Polizei ein Diebstahl eines
elektrischen Krankenfahrstuhls in Herschfeld im Bereich der Friedhofstraße
mitgeteilt. Dem aufmerksamen Mitteiler kam es komisch vor, dass ein
augenscheinlich gesunder junger Mann einen Krankenfahrstuhl vor sich her
schob. Deshalb sprach er ihn an, woraufhin er den Krankfahrstuhl auf dem
Gehweg stehen ließ und auf einem angrenzen Grundstück verschwand. Im
Rahmen der Fahndung konnte ein Tatverdächtiger im Bereich der
Friedhofstraße festgestellt werden, der vom Mitteiler identifiziert werden
konnte. Der 28-jährige Mann aus dem Landkreis Bad Kissingen war sichtlich
alkoholisiert. Der Krankenfahrstuhl wurde an die Eigentümerin
zurückgegeben. Die Ermittlungen ergaben, dass der Fahrstuhl im
abgeschlossenen Zustand auf dem Gehweg vor ihrem Haus in Herschfeld
abgestellt war.
 Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 09.10.2022
Spritdiebe unterwegs
Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Unbekannte haben in der Nacht von Donnerstag auf Freitag insgesamt ca. 350 Liter Diesel von zwei Baumaschinen abgepumpt. Die beiden Baumaschinen gehören zur Baustelle an der NES39 zwischen Bahra und Oberstreu. Augenscheinlich haben die Diebe dabei einen passenden Schlüssel benutzt, da an den verschlossenen Tankdeckeln keinerlei Beschädigungen festgestellt werden konnten. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Mellrichstadt unter der 09776/806-0 entgegen.
Zaunbänder einer Pferdekoppel aufgeschnitten
Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Samstagmorgen musste ein Pferdebesitzer im Klingenweg in Oberstreu feststellen, dass an seiner Pferdekoppel die drei Bänder der Umzäunung aufgeschnitten worden waren. Der entstandene Schaden wurde durch den Besitzer auf ca. 20 Euro geschätzt. Gefährlicher war jedoch die Tatsache, dass seine Pferde so frei umherlaufen konnten. Auch hier bittet die Polizei Mellrichstadt, Zeugen zu diesem Vorfall Hinweise auf den oder die Täter bzw. deren Motivlage geben können, sich unter der 09776/806-0 zu melden.
Hecke versehentlich angebrannt
Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Bei der Unkrautentfernung in der Hofeinfahrt kam es am Freitagnachmittag zu einem Kleinbrand in Oberstreu, der sich auf die angrenzende Thuja-Hecke des Verursachers ausbreitete. Die Feuerwehr Oberstreu löschte den Brand und konnte so ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindern.
Verdacht auf Drogenfahrt
Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle am späten Freitagnachmittag wurden bei einem BMW-Fahrer in Ostheim Anzeichen auf einen vorangegangenen Drogenkonsum festgestellt. Da er einen Drogenschnelltest nicht durchführen konnte, musste eine Blutentnahme mit dem Ziel der toxikologischen Blutuntersuchung durchgeführt werden. Sollte sich der Anfangsverdacht bewahrheiten und Drogen im Blut des Mannes festgestellt werden, erwartet ihn eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz und ein dementsprechendes Fahrverbot.
VW-Fahrer unter Alkoholeinfluss
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld: Einer aufmerksamen Verkehrsteilnehmerin fiel am Samstag-Nachmittag ein Pkw-Fahrer auf, welcher in Mittelstreu zuerst gegen einen Bordstein und dann mit deutlichen Schlangenlinien in Richtung Mellrichstadt fuhr. Telefonisch verständigte sie die Polizei, woraufhin eine Streife das Fahrzeug auf dem
Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Mellrichstadt anhalten konnte. Der Grund der auffälligen Fahrweise zeigte sich beim Alkoholtest, welcher einen Wert von über 1 Promille anzeigte. Der VW-Fahrer musste nun die Streife zur Wache begleiten, wo eine Blutentnahme folgte. Neben der zu erwartenden Strafe musste der Alkoholsünder noch vor Ort seinen Führerschein zum Zwecke der richterlichen Einziehung abgeben.
Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 07.10.2022
Nachtrag Autodiebstahl
Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Freitagmittag meldete sich der Besitzer des gestohlenen Renaults bei hiesiger Polizeidienststelle und teilte dem wachhabenden Beamten mit, dass er den Standort seines Pkws in Erfahrung gebracht hat. Aufgrund zivilrechtlicher Forderungen wurde der Wagen von einem Abschleppunternehmen berechtigt abgeholt. Die laufenden Fahndungsmaßnahmen wurden eingestellt. Der Vorgang ist aus polizeilicher Sicht somit abgeschlossen.
Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg vom 09.10.2022
Stadtgebiet Bamberg
Verkehrsunfälle
Unfall zu spät gemeldet
Bamberg   Bereits am Freitag, kurz vor Mitternacht ereignete sich auf der BAB A73 in Fahrtrichtung Suhl kurz nach der Anschlussstelle Bamberg-Ost ein Verkehrsunfall. Aus bislang unbekannten Gründen kam ein männlicher Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw zu weit nach rechts und touchierte die hier befindliche Außenschutzplanke. Im Anschluss setzte der Fahrzeugführer seine Fahrt fort, ohne sich um seine verkehrsrechtlichen Pflichten zu kümmern. Erst am Folgetag verständigte er die zuständige Verkehrspolizei. Bei einer Nachschau an der Unfallörtlichkeit konnten mehrere beschädigte Schutzplankenfelder festgestellt werden. Der insgesamt entstandene Sachschaden wird auf ca. 7500,- Euro geschätzt.
Aufgrund der Gesamtumstände muss sich der Fahrzeugführer nun wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten.
Sonstiges
 
Auf „frischer Tat“ ertappt
Bamberg-Ost   Am Freitag konnten in den Mittagsstunden Schleierfahnder der Verkehrspolizei in der Moosstraße eine männliche Person beobachten, welche einen Laternenmast mit einem Fussball-Fanaufkleber „verschönerte“.  Bei der folgenden Kontrolle konnten insgesamt weitere 19 Aufkleber aufgefunden werden. Zudem wurde im Zuge der Kontrolle eingeräumt, dass zuvor weitere Aufkleber, welche sich manuell nicht mehr entfernen ließen, von der Person verklebt wurden. Auf die Person kommt nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung zu.
Landkreis Bamberg
Sonstiges
„Geisterfahrer“ auf der BAB A73
Breitengüßbach    Am Samstagvormittag sorgte ein roter Kleiwagen für Aufregung auf der BAB A73. Seitens anderer Verkehrsteilnehmer wurde mitgeteilt, dass eben jener Kleinwagen zwischen den Anschlussstellen Breitengüßbach-Mitte und Breitengüßbach-Süd (Richtungsfahrbahn Feucht) entgegen der Fahrtrichtung, somit Richtung Suhl unterwegs war. Trotz sofortig eingeleiteter Fahndung mit mehreren uniformierten Streifen konnte besagter Pkw nicht mehr angetroffen werden. Bekannt ist bislang nur, dass es sich bei dem Falschfahrer vermutlich um einen älteren Herrn gehandelt hat. Glücklicherweise kam es bei der Aktion zu keinem Unfall.
Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu dem Fahrzeug, bzw. dem Fahrer geben können, bzw. durch eben geschilderten Vorgang gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg unter der Tel. 0951/9129-510 zu melden.
 Seite – 1 – von 1 Polizeiinspektion Gerolzhofen Dreimühlenstraße 3 97447 Gerolzhofen Telefon: 09382 940-0 E-Mail: pp-ufr.gerolzhofen.pi@polizei.bayern.de
 Pressebericht der PI Gerolzhofen
vom 09.10.2022
Süßigkeiten entwendet
Gerolzhofen, Lkr. Schweinfurt – Am Samstagnachmittag konnte ein 14-jähriger Junge von der Kundschaft eines Lebensmittelmarktes in der Schallfelder Straße in Gerolzhofen dabei beobachtete werden, wie er mit 4 unbezahlten Schokoriegeln den Laden verließ. Nachdem eine Mitarbeiterin auf die Situation aufmerksam gemacht wurde, konnte der Junge festgehalten und wieder in den Verkaufsraum gebracht werden. In einem unbeobachteten Moment gelang es ihm jedoch aus dem Laden zu flüchten, bevor die Polizei eintraf. Hinreichende Hinweise auf die Identität des Jugendlichen liegen vor.
Pkw an Wohnanschrift verkratzt
Dingolshausen, Lkr. Schweinfurt – Am Samstagmorgen gegen 09.15 Uhr fand ein Anwohner der Lindenstraße in Dingolshausen seinen am Vorabend um 19:15 Uhr an der Wohnanschrift geparkten Pkw beschädigt vor. Durch eine unbekannte Person wurde die komplette Seite des Mercedes zerkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4000 Euro.
Es werden Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, PI Gerolzhofen, Tel. (09382) 9400.
Fahrschüler beschädigt Verkehrsschild
Brünnstadt, Lkr. Schweinfurt – Von seinem Fahrlehrer begleitet befuhr ein Fahrschüler am Samstagmorgen mit seinem landwirtschaftlichen Gespann die Hauptstraße in Brünnstadt. Dabei touchierte er ein Verkehrszeichen, welches dadurch beschädigt wurde. Der Sachschaden belief sich auf ca. 200 Euro und konnte durch Mitarbeiter des Kreisbauhofes Gerolzhofen sofort behoben werden.
Anwohner springt vor fahrendes Motorrad
Lülsfeld, Lkr. Schweinfurt – Ohne Verletzte ereignete sich am Freitagabend ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in der Kirchstraße in Lülsfeld. Ein Anwohner sprang dabei plötzlich auf die Straße direkt vor ein heranfahrendes Motorrad. Der Fahrzeugführer konnte mit einer starken Bremsung einen Zusammenprall verhindern. Es kam folglich zu einem Streitgespräch zwischen den zwei Männern. Nachdem der Motorradfahrer dann von dem Anwohner bedroht wurde, trennten sich die beiden uneinig wieder voneinander.
Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom
09.10.2022
Aus dem Stadtgebiet
Körperverletzung in einer Diskothek
Schweinfurt, Friedrich-Rätzer-Straße.  Am 08.10.2022, gegen 01:00 Uhr, schlug ein 17- jähriger einen 20- jährigen Gast in einer Schweinfurter Diskothek mit den Fäusten ins Gesicht. Der 20- jährige wurde hierdurch verletzt. Gegen den 17- jährigen wird nun unter anderem wegen Körperverletzung ermittelt.
 
 
Mehrere Autos verkratzt – Hoher Sachschaden
Schweinfurt, Feldgasse.  Im Zeitraum vom 07.10.2022, ca. 15:00 Uhr bis 08.10.2022, ca. 15 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Täter mehrere in der Feldgasse geparkte Fahrzeuge. Insgesamt wurden drei Fahrzeuge, offensichtlich durch einen spitzen Gegenstand, an den Fahrzeugseiten verkratzt. Hierdurch entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 10.500 Euro. Wer Hinweise zu einem Täter geben kann wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schweinfurt zu melden.
Diebstahl aus Pkw
Schweinfurt, Gretel-Baumbach-Straße.  Bereits am 07.10.2022 parkte eine 37- jährige ihren Pkw BMW auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in der Gretel-Baumbach-Straße. Im Zeitraum zwischen 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr entwendete ein bislang unbekannter Täter zwei Mobiltelefone und 50 Euro Bargeld aus dem Fahrzeug. Wer Hinweise zu einem Täter geben kann wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Schweinfurt zu melden
Diebstahl aus Pkw – Fahrzeugscheibe eingeschlagen
Schweinfurt, Karl-Götz-Straße.    Im Zeitraum vom 07.10.22, ca. 20:00 Uhr bis zum 08.10.2022, ca. 14:15 Uhr, wurde ein Pkw VW Beetle auf einem Parkplatz in der Karl-Götz-Straße abgestellt. In diesem Zeitraum warf ein bislang unbekannter Täter die Heckscheibe des Pkws mit einem Ziegelstein ein. Aus dem Fahrzeug wurde eine Laptoptasche der Marke Dell im Wert von 40 Euro entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.
Verkehrsunfall
Schweinfurt, B 286.    Am 08.10.2022, gegen 12:30 Uhr, kam es auf der B 286 in Schweinfurt zu einem Verkehrsunfall. Ein 69- jähriger fuhr mit seinem Pkw aus Unachtsamkeit über eine Verkehrsinsel und kollidierte mit dort angebrachten Verkehrszeichen. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. An der Verkehrsinsel entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.
 
Aus dem Landkreis
 
Körperverletzung vor Diskothek
Sennfeld.  Am 09.10.2022, gegen 03:45 Uhr, kam es vor einer Diskothek zu einer Körperverletzung. Ein 22-jähriger rannte auf den 28- jährigen Geschädigten zu und schlug diesen mit seinen Fäusten. Hierbei stürzte der Geschädigte und verletzte sich leicht. Zeugen des Vorfalls wurden gerade vorbeifahrende Polizeibeamte, welche sofort eingriffen. Der Beschuldigte hatte einen Atemalkoholwert von 1,26 Promille. Ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wurde eingeleitet.
Schock für Hauseigentümer – Im eigenem Haus auf unbekannten Mann getroffen
Sennfeld, Reichelshofer Straße.  Am 08.10.2022, gegen 13:15 Uhr, trafen die Eigentümer eines Wohnhauses in Sennfeld auf einen unbekannten Mann in ihrem Wohnhaus. Die Eigentümer hielten sich eine kurze Zeit in ihrem Garten auf. In diesem Zeitraum verschaffte sich der Unbekannte, vermutlich durch die Haustür, Zutritt zum Wohnhaus. Als die Geschädigten den Unbekannten in ihrem Haus erblickten, flüchtete dieser nach Ansprache in Richtung Hauptstraße. Eine durch die Polizeiinspektion Schweinfurt eingeleitete Fahndung verlief bislang negativ. Der Unbekannte wurde wie folgt beschrieben: Südländisches Aussehen, ca. 25 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schwarzer Pullover, schwarze Hose, schwarze Bauchtasche, schwarze Schuhe. Die Polizei Schweinfurt bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09721-2020 zu melden.
 
 
 
 
Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Pressebericht der PI Kitzingen.
 
Verkehrsgeschehen
 
Am Samstag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen drei Verkehrsunfälle gemeldet. Bei einem Unfall entfernte sich der Verursacher unerkannt.
 
Nach gescheitertem Parkmanöver geflüchtet
Iphofen, Lkrs. Kitzingen – Zu einer Verkehrsunfallflucht kam es am Samstagnachmittag zwischen 16:00 und 17:00 Uhr auf einem Schotterparkplatz am Sportplatz in Iphofen. Dort wurde ein Pkw von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer angefahren und am Heck beschädigt. Der Schaden dürfte bei einem gescheiterten Parkmanöver entstanden sein. Der Verursacher entfernte sich, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Sachbeschädigung
Pkw verkratzt
Stadt Kitzingen – Ein Pkw muss in der Zeit vom 06.10.2022 bis zum 08.10.2022 auf der Fahrerseite an der Tür verkratzt worden sein. Der Pkw stand im Tatzeitraum ordnungsgemäß auf einem Parkplatz in der Oberen Bachgasse. Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Kitzingen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09321/141-0 zu melden.
 
Versuchter Einbruch in Rohbau
Seinsheim/Wässerndorf, Lkrs. Kitzingen – In der Nacht von Freitag auf Samstag versuchte in bislang unbekannter Täter in einen Rohbau in Wässerndorf einzusteigen. Hierzu wurde versucht, ein Fenster aufzuhebeln. Dabei entstand erheblicher Sachschaden. Erbeutet werden konnte nach ersten Erkenntnissen nichts. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Telefonnummer 09321/141-0 entgegen.
Sonstiges
 
Rettungssanitäter beleidigt
Stadt Kitzingen – Am Samstagabend klagte ein 28-jähriger Mann in einer Spielhalle in Kitzingen plötzlich über Schmerzen im Bein. Ein hinzugerufener Rettungsdienst stellte allerdings fest, dass kein medizinischer Notfall vorlag. Im Gespräch mit den Sanitätern wurde der Mann immer aggressiver und beleidigte einen der Retter letztlich, indem er ihm unter anderem den Mittelfinger zeigte. Eine hinzugerufene Streife der Kitzinger Polizei stellte eine Alkoholisierung des Mannes von rund 3 Promille fest. Nachdem er sich auch einem Platzverweis widersetzte und nicht zu beruhigen war, musste er in Gewahrsam genommen und in einer Haftzelle ausgenüchtert werden. In erwartet nun ein Strafverfahren wegen Beleidigung.
Hund beißt Radfahrer
Kaltensondheim, Lkrs. Kitzingen – Am Samstag befand sich ein Ehepaar aus Südbayern zu einer Fahrradtour im Weinlandkreis Kitzingen. Auf der Fahrt durch Kaltensondheim wurde der 70-jährige Radfahrer plötzlich von einem freilaufenden Hund angefallen und in den Unterschenkel gebissen. Nach einer kurzen Versorgung vor Ort begab sich der Mann in ein Krankenhaus, wo die Bisswunde gereinigt und verbunden wurde.
 P R E S S E B E R I C H T
der Polizeiinspektion
Karlstadt
Statue aus Grundstück entwendet
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart
In der Zeit zwischen dem 06.10.2022 und dem 07.10.2022 wurde aus einem Anwesen in der Angerstraße von Karlstadt eine Statue entwendet. Es handelt sich hierbei um einen steinernen Wasserspeier. Der Wert des Wasserspeiers wird laut der Geschädigten auf 500 Euro beziffert.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.
Wildunfall mit einem Reh
Eußenheim, Lkr. Main-Spessart
In der Nacht von Samstag auf Sonntag befuhr eine 42-jährige Autofahrerin die Ortsverbindung zwischen Münster und Aschfeld. Dabei kollidierte sie mit einem Reh. Durch den Anstoß wurde ihr Fahrzeug im Frontbereich nicht unerheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf ca. 2500 Euro geschätzt.
Pressebericht vom 09.10.2022 der PI Würzburg-Land
Pressebericht
vom 09.10.2022
Fahrt unter Alkoholeinfluss
 
Zell a. Main, Lkrs. Würzburg – Am Samstagabend fuhr ein 37-jähriger Radfahrer in Schlangenlinien über die Laurentiusbrücke. Bei der anschließenden Kontrolle ergab ein Atemalkoholtest bei ihm einen Wert von 1,68 Promille. Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt unterbunden. Der Fahrer muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.
Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 09.10.2022.
Zu dritt auf dem Kleinkraftrad
Lkr Bad Kissingen, Zeitlofs
Am 09.10.2022 kam einer Polizeistreife der PI Bad Brückenau in der Ortslage von Zeitlofs gegen 00:43 Uhr ein Kleinkraftrad entgegen gefahren, auf dessen Sitzbank augenscheinlich drei Personen saßen. Nach Erblicken des Anhaltesignals des Streifenwagens hielt das Kleinkraftrad an. Der 17-jährige Fahrer und eine der beiden Sozia (15 Jahre) sprangen vom Roller ab. Anschließend wurde behauptet, dass die auf dem Kleinkraftrad sitzen gebliebene zweite Mitfahrerin (15 Jahre) das Kleinkraftrad gefahren sei. Im Gegensatz zu der auf dem Kleinkraftrad sitzen gebliebenen Mitfahrerin verfügte der 17-Jährige über keine gültige Fahrerlaubnis zum Führen dieses Fahrzeugs.
Den 17-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Auch die sitzen gebliebene Mitfahrerin muss sich als Fahrzeughalterin  wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.
Pressebericht vom 09.10.2022 der Polizeiinspektion Bad Kissingen
Bad Kissingen
Illegale Müllentsorgung
Am Samstag den 08.10.22 gegen Vormittag war ein aufmerksamer Fußgänger am Staffelsberg unterwegs. In der Nähe des Ludwigsturms an einem Waldweg entdeckte er mehrere quer verstreute illegal abgelagerte Fahrzeugteile, sowie das Gehäuse eines Klimagerätes mit dazugehörigen Schlauch. Einige Fahrzeugteile, unter anderem ein Frontlicht eines VW Passat CC, befanden sich in einem gut erhaltenen Papierkarton mit der Aufschrift „Depo Auto Lamp“. Der Müll dürfte erst vor kurzer Zeit an besagter Stelle abgelagert worden sein. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Bad Kissingen unter 0971/7149-0.
Steinwurf auf Polizeifahrzeug
In der Nacht von Freitag auf Samstag führte die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck an der B286 zwischen Bad Kissingen und Poppenroth eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Das zivile Fahrzeug stand hierzu rechts neben der Fahrbahn. Während sich der Bediener im Dienstfahrzeug befand, konnte kurz vor Mitternacht ein dunkelfarbiger Pkw wahrgenommen werden, der auf Höhe des Dienstfahrzeugs leicht abbremste. Aus diesem Pkw warf der bislang unbekannte Täter einen faustgroßen Stein in Richtung der Fahrertüre des Dienstfahrzeugs. Zu diesem Zeitpunkt saß eine Polizeibeamtin auf dem Fahrersitz. Glücklicherweise traf der Stein nicht die Seitenscheibe des Dienst-Pkw, sondern beschädigte unterhalb der Seitenscheibe die Fahrzeugtüre. Hierdurch entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Zeugen die sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 zu melden.
Alkoholisierter Pkw-Fahrer
Bei einer Verkehrskontrolle am Samstagnachmittag wurde ein alkoholisierter Pkw-Fahrer festgestellt. Den 46-jährigen Mann erwartet aufgrund des Alkoholwertes von 0,64 Promille eine Anzeige wegen Fahren unter Alkoholeinfluss. Die Fahrt endete zudem für ihn.1
Schlägerei in Gaststätte
 
Im Verlauf des Samstag Abends kam es in einer Bad Kissinger Gaststättezu einer handfesten Auseinandersetzung. Als einem Gast eine auf dem Boden liegende Jacke störte und er diese zur Seite warf, kamen mehrere männliche Personen auf ihn zu, die ihn gemeinschaftlich mit Schlägen traktierten. Auch der Gast setzte sich zur Wehr, weshalb zwei Personen Verletzungen davon trugen. Die eintreffenden Streifen konnten noch vor Ort die Streithähne antreffen. Auf die teilweise stark alkoholisierten Gäste des Tanzlokals erwartet neben einem Hausverbot nun auch ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.
Pressebericht der PI Ebern vom  09.10.2022:
Kleinunfall mit Sachschaden
Altenstein, Lkr. Hassberge: Am Samstagnachmittag übersah ein 90-jähriger PKW-Fahrer beim Ausfahren aus seiner Hofeinfahrt das Fahrzeug einer 55-jährigen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Gesamtsachschaden von ca. 2.500,- EUR entstand. Der Unfallverursacher wurde für seine Unachtsamkeit vor Ort verwarnt.
Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Schlägerei nach Fußballspiel im Sachs Stadion- Schweinfurt Fan greift Polizeibeamten an  
Nächster ArtikelEbern: Einbruch in unbewohntes Anwesen – Zeugen gesucht