Salz – Lkr. Rhön-Grabfeld: Am Mittwochnachmittag befuhr ein 20 Jahre alter Mann mit seinem Kleintransporter in Salz den Kapellenweg. Als er die dortige Bahunterführung durchfahren wollte blieb er mit seinem Kleintransporter an dieser hängen, da sein Kleintransporter die zulässige Durchfahrtshöhe um fast 60 cm überragte. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro. Zudem wurde der nicht angeschnallte Beifahrer des Kleintransporters durch den Verkehrsunfall leicht verletzt und musste durch den verständigten Rettungsdienst in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden. Für die Dauer der Bergung des Kleintransporters war neben der Fahrbahn auch die Zugstrecke gesperrt.

Quelle: Polizei

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Ferienprogramm der Stadt
Nächster ArtikelHaßberge: Bürger- und Kundenbefragung startet im Juli