Nach der erfolgreichen Premiere 2021 startet der Kartenvorverkauf für die bunte, abwechslungsreiche und hochkarätige Veranstaltungsreihe 2022
Schweinfurt – Theaterschließung, Corona-Pandemie, Hygienevorschriften – die Kultur in Schweinfurt stand gerade in den letzten beiden Jahren vor großen Herausforderungen. Der Versuch nach dem langen Stillstand wieder auf die Beine zu kommen war beschwerlich.
Dabei behilflich sein sollte ein Kultursommer, mit dem Ziel, Künstler und Publikum wieder zusammenzubringen und dabei gleichzeitig alle beschwerlichen Regelungen und Vorschriften einzuhalten. Was daraus im Sommer 2021 wurde, war ein Sommermärchen.
Die Veranstaltungsreihe war so erfolgreich, dass sie in diesem Jahr weitergeführt wird. Und nicht nur das. Sie wird Dank des großen Engagements sowohl der städtischen Kultur mit Kulturamtsleiterin Andrea Brandl und der freien Kultur in Schweinfurt noch bunter. Und neben den Veranstaltungen auf dem Kessler Field wird das Sommermärchen um zwei weitere Bühnen erweitert.
Neben der Bühne auf Kessler Field, die vom 30. Juni bis 16. Juli ihre Pforten öffnet, wird es in diesem Jahr auch Veranstaltungen auf einer Bühne vor der Kunsthalle vom 21. Juli bis 31. Juli sowie einer Bühne im Rathausinnenhof vom 01. September bis 11. September geben.
Im Rahmen des Kultursommers wird zudem der neue Theaterleiter Dr. Christof Wahlefeld seinen Einstand mit drei Vorstellungen auf dem Kessler Field geben.
Ab sofort können für die Veranstaltungen vom 30. Juni bis 16. Juli auf dem Kessler Field Karten gekauft werden.
Die Karten sind erhältlich:
• im Bürgerservices im Rathaus (Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 08:00 bis 18:00 Uhr, Freitag: 08:00 bis 16:00 Uhr und Samstag: 09:30 bis 12:00 Uhr).
• an der Theaterkasse (Dienstag 10:00 bis 12:00 Uhr und Mittwoch 16:00 und 18:00 Uhr)
• im Internet unter www.kultursommer-sw.de und www.theater-schweinfurt.de  (Hinweis: Karten für das Kinderstück „Till Eulenspiegels lustige Streiche“ können nicht online gekauft werden)
Das Programm auf dem Kessler Field reicht von großer Oper bis hin zum Musical für Kinder. Eröffnen wird das Kessler Field am 30. Juni mit einer Operngala: 60 Musiker der TfN-Philharmonie und sieben Solisten werden einen Abend der großen Gefühle gestalten.
Moderiert wird die Operngala vom neuen Schweinfurter Theaterintendanten Dr. Christof Wahlefeld.
Die Tänzer des Landestheater Coburg laden am 08. Juli zu einer Noches Cubanas ein. Karibisches Lebensfreude in Franken aus Franken. Café del Mundo wird sich am 09. Juli der Klangfülle und der Fantasie der Gitarrenmusik widmen.
Der Barbier von Sevilla ist die bekannteste Oper von Rossini. Das Kammerorchester Würzburg wird mit dieser Oper auf dem Kessler Field zu Gast sein.
Mit „Till Eulenspiegels lustigen Streichen“ am Donnerstag den 14. Juli um 10:00 Uhr und 12:00 Uhr bietet das Theater einen Programmpunkt für Schulen und Kindergärten, damit auch für die junge Generation das theatrale Leben in Schweinfurt wieder an Fahrt aufnimmt.
Als Abschluss des Programms auf Kessler Field gibt die Musikschule Schweinfurt im Rahmen der Feierlichkeiten zu 150 Jahren Musikschule ihr Sommerkonzert.
„Ich freue mich bereits jetzt auf viele Begegnungen auf dem Kessler Field sowie in der Innenstadt und auf das umfangreiche und bunte Programm“,
sagt Oberbürgermeister Sebastian Remele, „auch dieses Jahr haben alle Beteiligten daran gearbeitet, dass der Kultursommer erneut ein erfolgreiches Sommermärchen werden kann und wird.”

Quelle: Stadt SCHWEINFURT 

Werbung
Vorheriger ArtikelLkr. Schweinfurt: Jubiläum „50 Jahre Gebietsreform“ – Start der Postkarten-Serie
Nächster ArtikelSchweinfurt: Farewell-Party – Ein letztes Mal ins Stadttheater