Transformationsgeld wird erstmals ausgezahlt – 2,2 Prozent höhere Entgelte und nochmal 30 Euro mehr für Azubis im KFZ-Handwerk
Die bayerischen Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie und im KFZ-Handwerk erhalten im Februar mehr Geld. In der Metall- und Elektroindustrie bekommen die Beschäftigten erstmals das in der Tarifrunde 2021 vereinbarte sogenannte Transformationsgeld. Im Februar 2022 beträgt das Transformationsgeld 18,4 Prozent eines Monatsentgelts. Als neue jährliche Sonderzahlung wird das Transformationsgeld fortan immer im Februar ausgezahlt, ab 2023 in Höhe von 27,6 Prozent eines Monatsentgelts. Bereits im Juni 2021 haben die Beschäftigten 500 Euro netto und die Auszubildenden 300 Euro netto als Corona-Beihilfe erhalten.
Im bayerischen KFZ-Handwerk steigen die Entgelte für die Beschäftigten in tarifgebundenen Autohäusern und Werkstätten im Februar 2022 um 2,2 Prozent. Die monatlichen Vergütungen für Auszubildende erhöhen sich nochmal um 30 Euro, nachdem sie bereits im August 2021 um 30 Euro gestiegen sind. Außerdem haben die Beschäftigten im August 2021 bereits 500 Euro netto als Corona-Beihilfe erhalten. Darauf hatten sich die IG Metall Bayern und der bayerische Arbeitgeberverband im Sommer 2021 in ihrem Tarifabschluss geeinigt, der bundesweit als Pilotabschluss übernommen wurde.
Johann Horn, Bezirksleiter der IG Metall Bayern, sagt: „Mit der Auszahlung des Transformationsgeldes in der Metall- und Elektroindustrie und der Entgelterhöhung im KFZ-Handwerk stabilisieren wir die Einkommen der Beschäftigten. Das tut den durch die Corona-Pandemie gebeutelten Menschen gut, auch angesichts der aktuell starken Inflation.“

Quelle: IG Metall Bayern

 

Entgelttabelle KFZ-Handwerk Bayern

ab Februar 2022 Anfangsvergütung Endvergütung
VG I 2.445 € 2.595 €
VG II 2.650 € 2.796 €
VG III 2.850 € 3.000 €
VG IV 3.057 € 3.254 €
VG V 3.366 € 3.520 €
VG VI 3.576 € 3.894 €
VG VII 4.168 € 4.695 €
VG VIII 4.803 € 5.332 €

In Augsburg, Fürth, München und Nürnberg wird zu den Mindestvergütungssätzen ein Zuschlag von 5 % gezahlt.

Werbung

Auszubildende erhalten ab August 2021 und ab Februar 2022 jeweils 30 Euro mehr.

Auszubildungsvergütungen KFZ-Handwerk Bayern

ab Februar 2022 Orstklasse L Ortsklasse S
1. Jahr   919 €   969 €
2. Jahr   947 €   997 €
3. Jahr 1.004 € 1.054 €
4. Jahr 1.068 € 1.118 €

Ortsklasse S gilt für die Städte Augsburg, Fürth, München und Nürnberg.

Vorheriger ArtikelHaßberge: Der 28. April 2022 – ein Tag gegen Rollenklischee für Mädchen und Jungs
Nächster ArtikelSchweinfurt: Öffnungszeiten am Faschingsdienstag