Chronik des Historischen Arbeitskreises Grettstadt zum Wandel der Landwirtschaft gefördert und veröffentlicht
Landkreis Schweinfurt. Sowohl große als auch kleine Kulturprojekte der Region können beim Landratsamt Schweinfurt eine Förderung beantragen. Zuletzt 2020 wurden hierfür die Richtlinien überarbeitet. Einerseits, um auf die Corona-Pandemie zu reagieren, andererseits, um den Prozess für Kleinprojekte weiter zu vereinfachen.
Auch der Historische Arbeitskreis Grettstadt nutzte die Gelegenheit und sicherte sich eine Unterstützung von 15 Prozent der Gesamtkosten für die unter Beteiligung vieler Privatpersonen erstellte Chronik zur Entwicklung der Landwirtschaft in den vier Ortsteilen Grettstadt, Dürrfeld, Ober- und Untereuerheim seit 1900.
Unter der Regie von Norbert Kraus und Ruth Volz trugen die Arbeitskreismitglieder Material zusammen, das gesichtet, geordnet und aufwändig überarbeitet wurde. Mehr als sechs Jahre waren die Beteiligten mit dem Mammutprojekt beschäftigt und konnten Ende 2021 das fertige Buch in Empfang nehmen. Thematisiert wird darin unter anderem die Entwicklung der Anbauflächen, die Besonderheit der Grettstädter Wiesen, die technische Entwicklung der Landwirtschaft und die Besonderheiten vor Ort. Auch die Flurbereinigung vor heuer 50 Jahren und der damit einhergehende Wechsel von Besitzverhältnissen und Gebietszuschnitten findet Platz in der Chronik. Insgesamt umfasst das Buch ca. 200 Seiten und 400 Bilder. Es kann für 16 Euro bei der Gemeindeverwaltung Grettstadt oder den Mitgliedern des Historischen Arbeitskreises erworben werden.
Der Landkreis Schweinfurt fördert kulturell wertvolle Projekte mit einem freiwilligen Zuschuss. Gefördert werden Projekte im Landkreis Schweinfurt, die zum Ausbau eines attraktiven Kulturangebotes für alle Landkreisbürgerinnen und -bürger beitragen. Hierzu zählen Projekte aller Kultursparten wie bildende und darstellende Kunst, Musik, Heimat- und Brauchtumspflege, Kulturgeschichte, Museen, Literatur oder auch im Bereich der neuen Medien. Kleinprojekte bis 5.000 € Projektkosten können ganzjährig beantragt werden, für größere Projekte kann für die Förderung im Folgejahr der Antrag bis zum 31.10. jedes Jahres gestellt werden. Die Fördersätze sind nach Gesamtprojektkosten gestaffelt und betragen für Großprojekte zwischen 5 % und 10 %, maximal 25.000 €. Weitere Informationen unter: www.landkreis-schweinfurt.de/kulturfoerderung.
2021 und 2022 unterstützt der Landkreis außerdem die Projekte „Herr Vogel – Ein Märchen über die Suche nach dem Glück“ des Kleinen Stadttheaters Gerolzhofen, „Robin Hood – Eine Legende“ vom Verein Fränkische Passionsspiele Sömmersdorf e. V. und das Blasmusikfestival „Horch Amal“ vom Volkstrachten-Erhaltungsverein „Die Semflder“ 1922 e. V..

Quelle: Landratsamt Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Wildpark – Neue Öffnungszeiten
Nächster ArtikelMighty Dogs: Gegnercheck – VfE Ulm/Neu-Ulm e. V. „Donau Devils“