Bund und Länder haben neue Lockerungen besprochen. Genau auf diese Rückkehr zum Alltag freuen sich die Menschen jetzt – doch die Pandemie hat tiefgreifende Spuren hinterlassen, auch wenn ein Ende der pandemischen Lage in Sicht scheint. Im Thoraxzentrum in Münnerstadt werden zum Beispiel Menschen mit Corona-Erkrankung behandelt – aber auch Menschen mit Post- und Long-Covid-Symptomen. Wir haben mit dem Chefarzt der Lungenheilkunde, Dr. Bernd Seese, gesprochen. Was ist der Unterschied von Long- und Post-Covid?
Wie viele Patienten haben Sie denn gerade mit Post-Covid?
Rechnen Sie damit, dass die Zahl der Post-Covid Patienten noch ansteigen wird?
Kann man sagen, wie lange jemand mit Post-Covid zu tun hat?
Was kann jeder selbst machen, um die Lunge wieder an die Belastung zu gewöhnen?
Das waren Dr. Bernd Seese, Chefarzt im Thoraxzentrum in Münnerstadt, zum noch sehr wenig beachteten und aber auch erforschten Bereich der Long- und Post-Covid-Therapeutik.
Werbung
Vorheriger ArtikelMittwoch
Nächster ArtikelRhön-Grabfeld: Schulausfall im Landkreis