Zum 9. Februar 2022 ist Joachim Rupp in seine alte Position als Chefarzt der Orthopädie in der Helios OrthoClinic Hammelburg zurückgekehrt. Bereits zum Jahresbeginn hatte Kalin Georgiev die Leitung der dortigen Akutgeriatrie übernommen. Beide verstärken somit das Chefärzteteam der Klinik.
 
Die Helios Kliniken Hammelburg und Bad Kissingen werden ihre Fachexpertise im Sinne einer qualitativ hochwertigen, patientenorientierten Versorgung insbesondere in diesen beiden Fachbereichen bündeln und weiter vernetzen. „Mit den Neubesetzungen in der Geriatrie und Orthopädie rücken wir zwei Bereiche besonders in den Fokus: die demographische Entwicklung sowie Orthopädie und sportmedizinische Verletzungen im Breiten- und Leistungssport“, so Klinikgeschäftsführer Dr. Peter Hermeling.
Joachim Rupp kehrt nach einer knapp neunmonatigen Pause als Chefarzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in die Helios OrthoClinic Hammelburg zurück. Der 51-Jährige ergänzt mit seiner Expertise auf dem Gebiet der Endoprothetik, Arthroskopie, Schulter-, Knie- und Fußchirurgie und im Bereich Unfallchirurgie die qualitativ hochwertige, patientenorientierte Versorgung für die Region und darüber hinaus. Auch im sportmedizinischen Bereich ist der Orthopäde seit mehreren Jahren aktiv. Neben seinem Engagement als Teamarzt beim DFB-Nachwuchs ist er auch bei den hiesigen Volleyballern im Einsatz. In den Helios MVZ in Hammelburg und Bad Kissingen wird Joachim Rupp auch ambulant für Patient:innen als Ansprechpartner bei orthopädisch Fragen zur Verfügung stehen.
„Es ist wie in einer guten Beziehung. Man trennt sich, um dann festzustellen, dass man eigentlich sehr zufrieden war“, kommentiert Chefarzt Rupp seine Rückkehr nach Hammelburg mit einem Augenzwinkern. „Wir standen immer in freundschaftlichem Kontakt zu Joachim Rupp und haben im entscheidenden Moment eine gute Entscheidung für unsere Klinik in Hammelburg treffen können“, so Dr. Peter Hermeling, Klinikgeschäftsführer der Helios Kliniken in Bad Kissingen und Hammelburg, der sich freut, den „alten“ Chefarzt wiedergewonnen zu haben.
 
Neuzugang in der Geriatrie
Bereits Anfang Januar ist die Neubesetzung in der Akutgeriatrie gelungen. Mit Kalin Georgiev wurde ein junger und dynamischer Chefarzt für die Leitung der Akutgeriatrie in Hammelburg betraut. Damit stellt er die fachgerechte Betreuung und Versorgung von älteren Menschen in der Hammelburger Helios Klinik sicher. Der 36-Jährige Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Geriatrie wechselte aus einem Krankenhaus in Hessen, wo er bereits regelmäßig die Chefarztvertretung der Geriatrie innehatte.
In der Akutgeriatrie steht die Wiedererlangung der Selbständigkeit in Verbindung mit der Behandlung der akuten Erkrankungen im Vordergrund. Ziel ist es, die Patienten möglichst ohne Einschränkungen und mit gesteigerter Lebensqualität wieder nach Hause zu entlassen. „Wir verfolgen einen ganzheitlichen medizinischen Ansatz. Dieser sieht vor, dass Ärzte, Physio- sowie Ergotherapeuten, Psychologen, Logopäden, Pflegepersonal und Sozialdienst Hand in Hand arbeiten. Die Leitung dieses Teams aus verschiedenen Berufsgruppen liegt in meiner Verantwortung und ist eine tolle Herausforderung“, so Chefarzt Kalin Georgiev.

 Quelle: Helios St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen

Werbung
Vorheriger ArtikelRhön-Grabfeld: Kinder des „LeseTheaters“ schnuppern Theaterluft im Staatstheater Meiningen
Nächster ArtikelBad Kissingen bewirbt sich um die Austragung einer Landesgartenschau für die Jahre 2028 – 2032