Alles geht heute schon digital. Shopping, Dating, Banking, Wohnungssuche, Kochkurse und noch vieles mehr. Da vergisst man auch gerne mal, wo man eigentlich überall ein Benutzerkonto hat. Doch was ist eigentlich, wenn man verstirbt und sich die Angehörigen auch um diese Accounts kümmern müssen? Wäre da zum Beispiel ein digitaler Nachlass sinnvoll? Was das genau ist, hat uns Simone Rzehak von der Verbraucherzentrale in Würzburg gesagt:
Wann sollte ich mich um den digitalen Nachlass kümmern?
Was sollte ich beachten?
Wie kommt man an den digitalen Nachlass?
Was kann ich machen, wenn ich nicht an die Passwörter meines verstorbenen Familienmitglieds komme?
Hier finden Sie noch mehr Infromationen zum digitalen Nachlass.
Werbung
Vorheriger ArtikelBad Kissingen bewirbt sich um die Austragung einer Landesgartenschau für die Jahre 2028 – 2032
Nächster ArtikelDonnerstag