Förderung der unterfränkischen Feuerwehren: Regierung von Unterfranken bewilligt der Gemeinde Frankenwinheim 14.500 Euro für die Beschaffung eines Mannschaftstransportwagens MTW für die Freiwillige Feuerwehr Frankenwinheim
Würzburg (ruf) – Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Frankenwinheim (Landkreis Schweinfurt) 14.500 Euro für den Kauf eines Mannschaftstransportwagens MTW für die Freiwillige Feuerwehr Frankenwinheim bewilligt. Bei dieser Beschaffungsmaßnahme handelt es sich um eine Erstbeschaffung.
Der Mannschaftstransportwagen ist ein Feuerwehrfahrzeug mit höchstens 4.000 kg zulässiger Gesamtmasse, geeignet zur Aufnahme von mindestens einer Staffel (6 Personen) und maximal einer Gruppe (9 Personen). Er ist vorrangig zum Transport einer Mannschaft bestimmt.
Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration.
Den Inhalt dieser Pressemitteilung, eventuell ergänzende Anlagen und Informationen, sowie gegebenenfalls Bilder mit Bildunterschriften können Sie im Internet unter folgendem Link https://www.regierung.unterfranken.bayern.de/presse/pressemitteilungen/archiv/2022/023/index.html abrufen.

Quelle: Regierung von Unterfranken

Werbung
Vorheriger ArtikelRhön-Grabfeld: Vertragsunterzeichnung für den Gigabit-Ausbau in den Gemeinden Wollbach und Großeibstadt
Nächster ArtikelFrühjahrs-Häckselaktion im Landkreis Schweinfurt