Foto: Katja Eden/Zonta Club Bad Kissingen-Schweinfurt
Erlös aus dem Benefizprojekt kommt sozialen Einrichtungen zugute
Schweinfurt. Große Freude beim Zonta Club Bad Kissingen-Schweinfurt, bei der psychosozialen
Krebsberatungsstelle der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V. Schweinfurt und bei dem Projekt
SoulTalk/Soul Femme der Ankereinrichtung Schweinfurt/Geldersheim in Zusammenarbeit mit dem
Krankenhaus St. Josef. Der Grund: Die Benefizaktion Zonta-Adventskalender 2021 war auch diesmal
ein voller Erfolg und so erhielten mehrere soziale Einrichtungen Spenden in der Gesamthöhe von
7.500 Euro; der Löwenanteil ging dabei an die Krebsberatungsstelle und an das Projekt Soul Talk/
Soul Femme.
Bei der offiziellen, Corona-konformen Scheckübergabe, dankte die Präsidentin des Zonta Clubs Bad
Kissingen-Schweinfurt, Klara Weigand, allen Sponsoren sehr herzlich für die großartige, oft jahrelange
und sehr großzügige Unterstützung des überaus beliebten und immer sehr schnell ausverkauften
Zonta-Adventskalenders. Dieser sei ja bekanntlich ein Los und werde gerne in der Vorweihnachtszeit
verschenkt. „Der Erlös dieses Benefizprojekts geht wie immer an besondere soziale Projekte für
Frauen und Mädchen. Dies ist uns ein immens wichtiges Anliegen – hat sich Zonta doch auf die
Fahnen geschrieben, weltweit, aber natürlich vor allem auch lokal, sowohl benachteiligte als auch
begabte Frauen und Mädchen zu unterstützen“, unterstrich Präsidentin Klara Weigand.
Gleichzeitig nutzte sie die Gelegenheit, allen Club-Mitgliedern und insbesondere dem Team
„Benefizausschuss“ unter der Leitung von Prof. Dr. Christiane Walter für den intensiven, überaus
engagierten Einsatz bei der Umsetzung des Projektes „Adventskalender“ zu danken. Diese Aktion
fand 2021 bereits zum sechsten Male statt. Hinter den 24 Türchen der insgesamt 1.500 Kalender
verbargen sich Sachpreise im Wert von insgesamt über 12.000 Euro. Dabei reichte die Bandbreite
von einem Unikat-Gemälde über ein Jahresabo in einem Fitness-Club bis hin zu einer
Jahresmitgliedschaft bei der DDC sowie einer Ballonfahrt.
Wichtige Information für die Gewinner: Die Abholfrist wurde aufgrund der pandemischen Lage
verlängert. Die Los-Gewinne können noch bis zum 28. Februar bei der Firma Sauer Raumtex in der
Rosengasse Schweinfurt gegen Vorlage des Kalenders bzw. der Losnummer abgeholt werden.
Ein herzliches Dankeschön für die Spende kam von Doris Göb (Krebsberatungsstelle) und Laura
Schrappe (Ankereinrichtung), die sich beide sehr über die jeweilige Zuwendung freuten. Beide
Einrichtungen nutzen die finanzielle Unterstützung, um das jeweilige Angebot weiterzuführen bzw.
auszubauen.
Wer und was ist Zonta
Zonta International ist ein weltweites Netzwerk engagierter Frauen, das sich zum Ziel gesetzt hat, die
Verbesserung der Stellung der Frau in rechtlichen, politischen, wirtschaftlichen und beruflichen
Belangen zu erreichen. Frauen und Mädchen werden demzufolge bevorzugt gefördert. Zonta ist
überkonfessionell, überparteilich und gemeinnützig. Der Club leistet persönliche, ideelle und
finanzielle Hilfe vor Ort, unterstützt aber auch nationale und internationale Projekte. Zonta ist im
Deutschen Frauenrat und in vielen Landesfrauenräten vertreten.
1958 wurde der Zonta-Club Bad Kissingen-Schweinfurt als sechster deutscher Club (von derzeit ca.
130) gegründet.
Der Name Zonta entstammt der Symbolsprache der Sioux-Indianer und bedeutet: ehrenhaft handeln,
vertrauenswürdig und integer sein.
Weitere Infos unter www.zonta-kg-sw.de
BU:
Spenden in Höhe von mehreren 1.000 Euro übergaben die Präsidentin des Zonta Clubs Bad Kissingen-
Schweinfurt, Klara Weigand, und Prof. Dr. Christiane Walter vom Zonta-Benefizausschuss, an die
Vertreterinnen der psychosozialen Krebsberatung der Bayerischen Krebsgesellschaft e.V.,
Schweinfurt, Doris Göb und des Projektes SoulTalk/Soul Femme der Ankereinrichtung
Schweinfurt/Geldersheim, Laura Schrappe. Präsidentin Weigand hob besonders das jahrelange, sehr
großzügige Engagement des Hauptsponsors für den Zonta-Adventskalender, die Sparkasse
Schweinfurt-Hassberge, vertreten durch Vorstandsmitglied Roberto Nernosi, hervor und dankte ihm
stellvertretend für alle Sponsoren sehr herzlich. Unser Foto zeigt v.l.: Laura Schrappe, Doris Göb,
Roberto Nernosi, Christiane Walter und Klara Weigand.

Quelle: Zonta-Club KG-SW –

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Sechs Punkte Wochenende für die Mighty Dogs
Nächster ArtikelRhön-Grabfeld: Vertragsunterzeichnung für den Gigabit-Ausbau in den Gemeinden Wollbach und Großeibstadt