WÜRZBURG/SANDERAU. Ein bislang unbekannter Täter warf im Laufe des Wochenendes einen Brandsatz durch ein Fenster des Naturheilvereins. Das Feuer breitete sich glücklicher Weise nicht weiter aus. Die Kripo ermittelt und sucht Zeugen.
Am Sonntagmittag wurde die Polizei darüber informiert, dass ein bislang unbekannter Täter offenbar einen Brandsatz durch ein Fenster des Naturheilvereins in der Randersackerer Straße in einen Büroraum geworfen hatte. Der Brandsatz, der im Bereich des Fensterrahmens zu schmoren begann, ließ Gardinen und Rollläden schmelzen, setzte allerdings nichts weiter in Brand. So erloschen die Flammen selbstständig. Der Schaden begrenzt sich auf rund 5.000 Euro.
Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm bereits die Ermittlungen und bittet Personen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

Quelle: Polizeipräsidium Unterfranken

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Erneuerung der Werbung in der Ernst-Sachs-Straße
Nächster ArtikelLkr. Bad Kissingen: LEADER fördert neue Ideen – Bilanz auf der Online LAG-Mitgliederversammlung: 17 tolle Projekte und weitere in Planung