Feuer in einem Bestattungsunternehmen – Verdacht auf Brandstiftung – Polizei sucht Zeugen
BAD NEUSTADT A. D. SAALE. Zu einem schadensträchtigen Brand ist es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in einem Bestattungsunternehmen gekommen. Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach besteht der Verdacht, dass das Feuer vorsätzlich gelegt worden ist. Die regionalen Feuerwehren waren mit einer Vielzahl von Einsatzkräften vor Ort. Der Sachschaden wird wohl im sechsstelligen Bereich liegen.
Ein Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Rederstraße stellte gegen 01:00 Uhr nachts Rauch in dem Wohn- und Geschäftshaus fest und informierte sofort Feuerwehr und Rettungsdienst. Einer ersten Streife der Polizei Bad Neustadt gelang es noch das bereits verrauchte Haus zu betreten und die anderen Hausbewohner zu evakuieren. Die mit einem Großaufgebot vor Ort befindlichen Feuerwehren aus Bad Neustadt und Brendlorenzen konnten schließlich den Brand zu löschen. Personen kamen durch den Brand glücklicherweise nicht zu Schaden.
Die ersten Ermittlungen der Kripo Schweinfurt deuten darauf hin, dass der Brand durch einen unbekannten Täter vorsätzlich in den Geschäftsräumen des Bestattungsunternehmens gelegt worden sein könnte. Zur Aufklärung der Tat wendet sich die Kripo mit folgenden Fragen an die Bevölkerung:

 

  • Wer hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine verdächtige Person oder ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich der Rederstraße gesehen?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zu der Entstehung des Brandes oder mögliche Verursacher geben?
Hinweise nimmt die Kripo Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1731 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Unterfranken

Werbung
Vorheriger ArtikelAngezeigte Versammlung in Schweinfurt nimmt friedlichen Verlauf – Abstände wurden jedoch zunächst nicht eingehalten
Nächster ArtikelMünnerstadt: Marihuanaplantage auf Dachboden