Bad Kissingen – Seit November letzten Jahres ist Dr. med. Michael Krauß Chefarzt der Luitpoldklinik Heiligenfeld. Als Leiter der internistisch-onkologischen Reha-Abteilung hat er damit auch die Nachfolge von Dr. med. Frank Doht-Rügemer angetreten, der in den Ruhestand ging. Dr. Krauß war zuvor als Chefarzt, leitender Oberarzt und Oberarzt in mehreren Kliniken in Verantwortung und freut sich nun über seine neue Aufgabe: „Ich betrachte es vor allem als Auszeichnung, eine so renommierte Rehabilitationsklinik wie die Luitpoldklinik Heiligenfeld leiten zu dürfen.“
Dr. Krauß ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Der 60-jährige Facharzt für Innere Medizin mit der Zusatzbezeichnung Kardiologie verfügt über eine breite Ausbildung mit den
Schwerpunkten in Diabetologie, Gastroenterologie, Pneumologie und Onkologie. „Wir freuen uns mit Dr. Krauß einen ausgesprochen kompetenten und aufgeschlossenen Chefarzt gefunden zu haben, der ganz sicher eine Bereicherung für unsere Klinik ist“, erklärt Dr. med. Ziegler, Ärztlicher Direktor der Heiligenfeld Kliniken, der dem neuen Chefarzt im Namen der Geschäftsführung einen erfolgreichen Start wünscht. „Mein Anliegen ist es, den kranken Menschen in seiner Gesamtheit in den Mittelpunkt zu stellen“, sagt Krauß. Eine Klinik sei nach Meinung des neuen Chefarztes ein hochkomplexes Gebilde, das nur im Team, also durch die intensive Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen, hervorragende Resultate erbringt. Der sehr gute Ruf der Klinik hat ihn dazu bewogen, die ärztliche Leitung der Luitpoldklinik Heiligenfeld zu übernehmen.
Luitpoldklinik Heiligenfeld
Die Luitpoldklinik Heiligenfeld in Bad Kissingen ist spezialisiert auf orthopädisch-unfallchirurgische, internistische, onkologische und uroonkologische Rehabilitation. Die medizinisch-therapeutische
Konzeption umfasst stationäre und ambulante Vorsorgemaßnahamen, Heilverfahren und An-schlussheilbehandlungen/-rehabilitationen. Die Klinik wurde 2007 durch die Heiligenfeld GmbH übernommen.

 Quelle: Heiligenfeld GmbH

Werbung
Vorheriger ArtikelCarsten Bräumer ist neues Vorstandsmitglied der Diakonie Schweinfurt – Jochen Keßler-Rosa wurde zum 1.3. als Pfarrer entpflichtet, bleibt aber bis Ende Juli im Vorstand.
Nächster ArtikelSchweinfurt: Betriebsratswahlen: Wahlkampf bei ZF Schweinfurt geht in die heiße Phase