Pressebericht der Polizeiinspektion Bad Neustadt vom 29.01.2022

Bäume mutwillig beschädigt

Bad Neustadt a.d.S. – Landkreis Rhön-Grabfeld

Werbung

Samstag, 29.01.2022, 02:55 Uhr

 Auf dem Vorplatz eines Geschäftes in der Schreiberstraße wurden zwei Bäume von einem bislang unbekannten Täter mutwillig beschädigt.

Die jungen Bäume wurden in unbekannter Art und Weise, evtl. mit einem Werkzeug, im unteren Bereich abgetrennt und liegen gelassen.

 Streit über Handynutzung eskaliert

Bad Neustadt a. d. S.  – Landkreis Rhön-Grabfeld

Freitag, 28.01.2022, 22:55 Uhr

 Eine 37-jährige Frau geriet mit ihrem 16-jährigen Sohn aufgrund dessen exzessiver Handynutzung derart in Streit, dass der Ehemann dazwischen gehen und die Parteien trennen musste.

Nachdem die Streitigkeiten nicht abschließend beigelegt werden konnten wurde die Polizei verständigt.

Um eine Eskalation zu vermeiden erklärte sich die Frau dazu bereit, die Nacht bei einer Bekannten zu verbringen. 

 

Schnelles Einschreiten verhindert wohl Großbrand

Bastheim – Landkreis Rhön-Grabfeld

Freitag, 28.01.2022, 12:20 Uhr

 Mitarbeiter eines holzverarbeitenden Betriebes stellten glimmende Sägespäne im Bereich unter einem prall gefüllten Spansilo fest und setzten einen Notruf ab.

Ein Großaufgebot der Feuerwehr war zügig vor Ort. Die ersten Einsatzkräfte konnten den Auslöser schnell lokalisieren und die in der Brandentstehung befindlichen Glutnester im Silo entfernen. Ein Defekt im Bereich der Fördertechnik führte zu der starken Hitzeentwicklung. Nur durch die sofortige Alarmierung und das zügige Einschreiten der Feuerwehr konnte hier wohl ein Großbrand verhindert werden.

Vor Ort waren die Feuerwehren aus Bastheim, Ostheim, Bad Neustadt, Frickenhausen, Ober- und Unterwaldbehrungen, Wollbach, Unsleben, Mittel- und Oberstreu, Lebenhan und Oberelsbach mit insgesamt 120 Einsatzkräften.

Einbruch in Wochenendhaus

Unterebersbach – Landkreis Rhön-Grabfeld

Montag, 24.01.2022 bis Donnerstag, 27.01.2022

 Ein bislang unbekannter Täter brach in der Gemarkung Hahnleite mit einem tatorteigenen Pickel die Zugangstüre eines zur Tatzeit unbewohnten Wochenendhauses auf und entwendete aus dem Inneren einen Kasten Bier der Marke „Karmeliter“, Sorte „Bayerisch Hell“.

Der Sachbearbeiter der Polizei bittet zur Klärung der Tat um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung; Tel. 09771 6060.

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 29.01.2022 – Bereich Mainfranken
Raubüberfall mittels Messer – Täter auf der Flucht

KÜRNACH, LKR. WÜRZBURG. Am frühen Samstagmorgen ereignete sich im Ortsbereich ein Raubdelikt. Das 20-Jährige Opfer wurde hier durch vier noch unbekannte Täter abgepasst und verletzt. Nach der Wegnahme der Geldbörse flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen der Polizeiinspektion Würzburg-Land mit Unterstützungsstreifen blieben erfolglos. Die Kriminalpolizei Würzburg ermittelt und sucht Zeugen des Vorfalls.
Der 20 Jahre alte Geschädigte begab sich am Samstagmorgen aufgrund einer Stichverletzung und einer Platzwunde selbstständig zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus nach Würzburg. Zuvor wurde er gegen 01:30 Uhr im Bereich der Prosselsheimer Straße von vier unbekannten männlichen Personen abgepasst. Da er trotz Aufforderung seine Geldbörse nicht aushändigt hatte, fügte ihm einer der Täter eine nicht lebensgefährliche Stichverletzung zu. Nach der Wegnahme der Geldbörse flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Ob auch das Mobiltelefon entwendet wurde, oder im Rahmen der Auseinandersetzung verloren ging, ist noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Das 20-Jährige Opfer musste zur weiteren medizinischen Versorgung im Krankenhaus bleiben.

Von den vier Tätern liegen folgende Beschreibungen vor:
• jeweils männlich, ca. 20 Jahre alt und ca. 175 cm groß
• trugen während der Tatausführung schwarze Skimasken
• einer der Täter war bekleidet mit einem grauen Jogginganzug

Zur Aufklärung der Tat sucht die Kriminalpolizei Würzburg nach Zeugen und wendet sich mit folgenden Fragen an die Öffentlichkeit:
• Wer hat die Tathandlungen gesehen und kann sachdienliche Angaben hierzu machen?
• Wem sind am frühen Samstagmorgen in Kürnach verdächtige Personen aufgefallen, die zu den beschriebenen Tätern passen?
• Hat jemand im Bereich der Prosselsheimer Straße in Kürnach das Mobiltelefon des Geschädigten oder sonstige Gegenstände aufgefunden, die zur Aufklärung des Sachverhaltes beitragen könnten?

Die Kriminalpolizei Würzburg übernahm die Ermittlungen. Zur Aufklärung der Tat sucht die Polizei nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Würzburg unter der Tel. 0931 / 457-1732 entgegen.

Pressebericht
der Polizeiinspektion Aschaffenburg
vom 29.01.2022

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

– Fehlanzeige –

Kriminalitätsgeschehen

16-jähriger geschlagen und bedroht

Am Freitag gegen 13:10 Uhr, kam es in der Seidelstraße zu einer Streitigkeit eines 16-Jährigen mit 2 bislang unbekannten männlichen Personen. Im Laufe der Auseinandersetzung wurde der 16-Jährige mehrfach ins Gesicht geschlagen und erlitt dadurch leichte Verletzungen, welche jedoch keiner medizinischen Behandlung bedurften. Des Weiteren bedrohten ihn die beiden männlichen Personen im Anschluss. Folgende Beschreibung der Täter liegt vor

– ca. 18 Jahre, schlank, Kinnbart
– ca. 18 Jahre, dick, Vollbart

Hinweise nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Bei Überholmanöver fast Frontalzusammenstoß verursacht – Fahrer eines weißen SUV als Zeuge gesucht

Johannesberg. Am Freitag, gegen 17:45 Uhr, befuhr ein Linienbus mit Fahrgästen die St2309 von Mömbris kommend in Richtung Johannesberg. Hinter dem Bus befand sich ein grauer Audi. Zu Beginn einer scharfen S-Kurve, scherte der Audi über die durchgezogene Linie aus und wollte den Bus überholen. Im Kurvenbereich kam dem Audi ein weißer SUV entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, lenkte der Audi nach rechts und kollidierte schließlich mit der linken Seite des Busses. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 20.000,- Euro.

Der 24-Jährige Fahrer des Audi muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs – aufgrund groben Fehlverhalten beim Überholen verantworten.

Der Fahrer des weißen SUV wird gebeten sich mit der Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 in Verbindung zu setzten.

Unerlaubt vom Unfallort entfernt

Großostheim. Am Freitag, gegen 06:55 Uhr, stellte ein 46-Jähriger seinen BMW in der Bauhofstraße ab. Als er gegen 10:30 Uhr wieder zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte er fest, dass der linke Außenspiegel abgefahren wurde. Der Verursacher hatte sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Kriminalitätsgeschehen

Stockstadt. Im Zeitraum von 27.01.2022, 17:50 Uhr bis 27.01.2022, 18:20 Uhr, wurde ein vor einem Elektrohandel in der Obernburger Straße aufgestellter Wäschetrockner, sowie eine darauf platzierte Werbeplane entwendet. Der Diebstahlsschaden beläuft sich auf 589,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Aschaffenburg unter der Telefonnummer 06021/857-2230 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 29.01.2022

Aus der Stadt Schweinfurt

Unfall verursacht und abgehauen

Am Freitag von 14.30 bis 15.30 h hatte ein 43jähriger Kolitzheimer seinen Pkw Mercedes Vito, grau auf einem öffentlichen Parkplatz in der Floridastraße in Schweinfurt geparkt. Dort fuhr ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer vermutlich beim Ausparken gegen die rechte Seite und das rechte hintere Rad des Pkw des 43jährigen. Es konnten umfangreiche Spuren des Unfallverursachers gesichert werden, die noch ausgewertet werden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 5.000,– Euro.

Fahrt unter Drogen

Am Freitag vor 09 h vormittags wurde ein 22jähriger Bauarbeiter in Schweinfurt, Am Schuttberg mit seinem Pkw Opel einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten drogenbedingte Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Urintest verlief dann positiv auf THC. Aufgrund dessen wurde dann eine Blutentnahme durchgeführt. Die Weiterfahrt wurde dem 22jährigen für 24 h untersagt. Sollte die Blutentnahme ebenfalls positiv verlaufen, erwartet den 22jährigen ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren.

Pkw beschädigt

Im Zeitraum vom Donnerstag, 19 h bis Freitag, 15.15 h hatte eine 35jährige Schweinfurterin ihren Pkw in der Bodelschwinghstraße geparkt. Dort wurde ihr von einem bislang unbekannten Täter die Heckscheibe eingeschlagen. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Unfall verursacht und abgehauen

Am Freitag von 13 – 17 h parkte ein 20jähriger Wernecker seinen Pkw BMW blau in Hirschfeld in der St.-Kilian-Straße. In dieser Zeit wurde der Pkw vermutlich von einem unbekannten Pkw-Führer im linken Frontbereich angefahren und beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 1000 Euro.

Mauer schon wieder angefahren

Am 27.01.2022 wurde bei einem Verkehrsunfall eine Mauer in Üchtelhausen am Marienplatz angefahren. Bei diesem Unfall war der Verursacher bekannt, da er sich vorbildlich verhielt und den Schaden nach dem Unfall gemeldet hatte, so wie man es machen sollte und gesetzlich vorgeschrieben ist. Einen Tag danach am Freitag im Zeitraum von 10 – 10.15 h wurde die Steinmauer erneut angefahren, da aus dieser Steine ausbrachen und Steinplatten verschoben wurden. Der erneute Unfallverursacher verhielt sich jedoch alles andere als vorbildlich und entfernte sich unerlaubt und unerkannt vom Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Die Schadenshöhe beträgt ca. 1000 Euro.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.
Pressebericht der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt vom 29.01.2022 zur Kenntnisnahme übersandt.

Pressebericht

vom 29.01.2022

Kriminalitätsgeschehen

Kostbare Metalleule entwendet

WÜRZBURG/STEINBACHTAL. In einem Mehrfamilienhaus in der Leistenstraße kam es in der Zeit vom 22.01.2022 bis 28.01.2022 zum Diebstahl einer Metalleule. Der hochwertige Kunstgegenstand war von einem bislang unbekannten Täter aus einem Kellerabteil des Wohnanwesens entwendet worden. Der Beuteschaden wird auf 800,- Euro geschätzt.

Sachbeschädigung an Kfz

WÜRZBURG/LENGFELD. Am Freitagnachmittag kam es in der Schweinfurter Straße zu einer Sachbeschädigung eines Pkw. Im Zeitraum 27.01.2022,17:45 Uhr, bis 28.01.2022, 23:59 Uhr, zerkratzte eine unbekannte Person die Motorhaube eines schwarzen BMW, der ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des Anwesens mit der Hausnummer 34 geparkt war. Hierdurch entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt hat in beiden Fällen die Ermittlungen übernommen. Zeugen, denen sachdienliche Hinweise zu den Vorfällen möglich sind, werden gebeten, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Brand einer Heizdecke

WÜRZBURG/INNENSTADT. Am Samstagmorgen kam es in der Semmelstraße in einem Mehrfamilienhaus zu einem Einsatz der Berufsfeuerwehr Würzburg. In einer Wohnung hatte sich eine Heizdecke selbst entzündet. Grund hierfür ist nach bisherigem Kenntnisstand ein technischer Defekt. Durch den Brand wurden die Heizdecke und ein Sofa beschädigt, wodurch es zu einer leichten Rauchentwicklung kam. Die Bewohnerin kam mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung zur medizinischen Versorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Pressebericht der Polizeiinspektion Kitzingen vom 29.01.2022.

Samstag, 29. Januar 2022
Verkehrsgeschehen
Am Freitag wurden der Polizeiinspektion Kitzingen drei Verkehrsunfälle
gemeldet. Zwei Verkehrsteilnehmer trugen Verletzungen davon.
Volkach, Lkrs. Kitzingen. Am Freitag, gegen 11:45 Uhr, verursachte ein 21jähriger
einen Verkehrsunfall, bei dem er selbst verletzt wurde.
Der junge Mann befuhr die Kreisstraße 10 von Dimbach kommend in Fahrtrichtung
Volkach. Der Pkw war mit vier weiteren Personen besetzt. An der Einmündung zur
Staatsstraße 2260 wollte er nach links abbiegen. Beim Einfahren in die Staatsstraße
übersah er einen von links kommenden Pkw und es kam im Einmündungsbereich
zum Unfall.
Auslaufende Betriebsstoffe wurden von der Freiwilligen Feuerwehr Volkach
gebunden.
Der Pkw-Fahrer, welcher die Vorfahrtsregelung missachtet hatte, wurde zur
medizinischen Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Seine
Mitfahrer sowie der weitere Unfallbeteiligte blieben unverletzt.
Ebenfalls in Volkach ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall, bei dem ein
Fahrradfahrer zu Schaden kam.
Gegen 08:50 Uhr befuhr der ortsansässige Mann den Kirchbergweg in Volkach
bergabwärts. Dort kam er zu Sturz und verletzte sich so schwer, dass auch er in ein
Krankenhaus zur Untersuchung verbracht werden musste.
Diebstähle
Diebstahl aus Lagergebäude – Täter gesucht
Kitzingen, Stadt. Vom Donnerstag auf Freitag entwendete ein Unbekannter Bargeld
aus einem Lagergebäude.
Auf bislang unbekannte Weise verschaffte sich der Dieb unberechtigt Zugang zu
einem Lagergebäude einer Firma für Kleinmotorenersatzteile im Industriegebiet „Am
Dreistock“.
Aus dem dortigen Bürobereich wurde ein Geldbetrag im dreistelligen Bereich
entwendet.
Zeugen, welche Hinweise geben können, werden gebeten sich an die PI
Kitzingen unter der Tel.-Nr. 09321/141-0 zu wenden.
Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 29.01.2022
Internetbetrüger aufgesessen
Wildflecken – Lkr. Bad Kissingen – Eine Bürgerin aus Wildflecken erstattete Anzeige
gegen einen Betrüger auf einem bekannten Internetportal. Dieser hatte einen Duplo
Bauernhof angeboten der aber nie geliefert wurde.
Kein Respekt
Bad Brückenau – Lkr. Bad Kissingen – Drei Jugendliche hielten sich am
Freitagnachmittag in der Georgi-Halle auf und tranken dort Bier. Vom
Verantwortlichen darauf angesprochen und aus der Halle gebeten, quittierte einer
von ihnen mit einer verbalen Entgleisung, die ein Strafverfahren nach sich zieht.
Auch die Maskenpflicht wurde nicht beachtet und das Alkoholverbot für diesen
Bereich gemäß der Stadt-Satzung.
Gegen Auto getreten
Bad Brückenau – In der Frühlingstraße wurde in der Nacht von Donnerstag 21:00 Uhr
bis Freitag 02:00 Uhr mehrfach gegen einen geparkten silbernen Pkw getreten. Um
Hinweise wird gebeten – Tel. 09771 6060
Pressebericht vom 29.01.2022

Bad Kissingen

Kennzeichen entwendet – Zeugen gesucht

In der Zeit von Mitte Dezember bis Ende Januar wurde von einem Kleinkraftroller, der auf einem Parkstreifen im Bereich Kasernenstraße/Ecke Steubenstraße abgestellt war, das hintere Kennzeichen von einem oder mehreren bisher Unbekannten entwendet. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter bzw. zum Verbleib des Kennzeichens geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Geschädigter Pkw-Fahrer entfernt sich

Am Freitagabend touchierte die 46-jährige Fahrerin eines Pkw, Fiat Talento, weiß, beim Ausparken auf dem Kundenparkplatz im Riedgraben einen anderen geparkten Pkw mit Würzburger Kennzeichen. Die Unfallverusacherin ging zurück in den Supermarkt, um den Fahrzeugführer ausrufen zu lassen. In der Zwischenzweit fuhr der unbekannte Fahrer des unbekannten Fahrzeugs davon. Die Unfallverursacherin konnte keine weiteren Angaben zu dem beschädigten Fahrzeug machen. Ob an dem angefahrenen Fahrzeug ein Schaden entstanden war, ist unbekannt. Die Polizei Bad Kissingen bittet um Zeugenmeldungen unter 0971/7149-0.

Abbiegeunfall an Garitzer Kreuzung

Freitagnachmittag befuhr der 42-jährige Pkw-Fahrer eines Mazda den Westring in Richtung Oberthulba. An der „Garitzer“-Kreuzung wollte dieser bei Grünlicht nach links in die Garitzer Straße abbiegen. Zur selben Zeit kam der 54-jährige Pkw-Fahrer eines Seat auf dem Westring entgegen und wollte seinerseits die Kreuzung bei für ihn geltendem Grünlicht geradeaus überqueren. Beim Linksabbiegen übersah der Unfallverursacher den entgegenkommenden Pkw und stieß links frontal gegen die linke Fahrzeugseite. An beiden unfallbeteiligten Pkw entstand ein Sachschaden von jeweils ca. 2.000 Euro. Verletzt wurde keiner der Beteiligten.

Verkehrsunfallflucht auf Kundenparkplatz

Am Freitagmittag parkte der 65-jährige Fahrzeugführer eines Pkw, Audi A6, auf dem Kundenparkplatz des Einkaufsmarktes in der Spitzwiese in eine enge Parklücke ein. Beim Aussteigen stieß dieser mit der Fahrertüre gegen die Beifahrertüre des links daneben geparkten Pkw, BMW 114i, der 41-jährigen Fahrzeughalterin. Hierbei entstand ein Schaden an der Beifahrertüre des BMW. Trotzdem verließ der Unfallverursacher die Unfallstelle und ging zum Einkaufen. Da der Vorgang durch Zeugen beobachtet wurde, konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. An dem BMW entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Münnerstadt

Verletzte Person und hoher Schaden nach Vorfahrtsverletzung

Zu einem Verkehrsunfall mit einem Schaden von circa 9.000,- Euro und einer verletzten Person kam es Freitagmorgen, gegen 07.15 Uhr, auf der Schindbergstraße. Ein Toyota-Fahrer fuhr von der Schindbergstraße kommend an die Einmündung zur Bundesstraße B 287. Dabei übersah er eine auf der Bundesstraße B 287 fahrenden Pkw Renault und fuhr in dessen Heck. Der Pkw Renault geriet daraufhin ins Schleudern, überschlug sich und rollte dann die Böschung hinunter. Die Renault-Fahrerin wurde dabei verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Unbeteiligte Zeugen, die am Freitagmorgen ebenfalls in diesem Bereich unterwegs waren, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 zu melden.

Nüdlingen

Wildunfall zu spät gemeldet

Eine Fiat-Fahrerin erfasste in dieser Woche auf der Fahrt von Nüdlingen in Richtung Hausen eines von zwei die Fahrbahn querenden Rehe. Das angefahrene Tier flüchtete in unbekannte Richtung. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 600,- Euro. Die Dame meldete den Schaden jedoch erst zwei Tage später, so dass nun Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Bayerische Jagdgesetz aufgenommen wurden.

Vorfahrt genommen – Verkehrsunfall

Freitagmittag befuhr die 56-jährige Fahrerin eines Opel Astra die Raiffeisenstraße in Richtung Mühlgasse und wollte in diese nach links abbiegen. Hierbei übersah sie die von rechts kommende 45-jährige Fahrerin eines Pkw Toyota Yaris, welche die Mühlgasse in Richtung Münnerstädter Straße befuhr. In Folge dessen kam es zum Zusammenstoß beider Pkw im Bereich der jeweiligen Fahrzeugfronten. Es entstand jeweils geringer Sachschaden von insgesamt 2.500 Euro.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 29.01.2022
Augen auf beim Hundespaziergang

Ostheim v. d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagabend teilte eine besorgte Hundehalterin mit, dass sie entlang eines geteerten Feldweges von der Lohmühle bzw. Dachsberg in Richtung Mehlweg verschiedene Fleisch- und Wurstreste, sowie Katzentrockenfutter aufgefunden hat. Da ihr Hund davon genascht hatte, suchte das Frauchen mit ihm vorsichtshalber den Tierarzt auf. Das Tier ist glücklicherweise wohlauf. Wenngleich polizeilich derzeit keine Anhaltspunkte auf vergiftete Tierköder vorliegen, sollten Hundehalter dort ihre Tiere beim Spazierengehen an der Leine führen. Ferner beugt aufmerksames Beobachten beim Auslauf vor, dass sie nichts Ungesundes aufnehmen oder fressen.

Pressebericht der PI Hammelburg vom 29.01.2022

Einem Betrüger aufgesessen
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen Über das Kontaktformular der Bayrischen Polizei erstattete ein 20-jähriger Anzeige wegen Betrugs. Bereits am 14.01.2022 erwarb der junge Mann einen Spielconsolen-Controller auf einer Online-Auktionsplattform und überwies hierfür knapp 140 Euro an den Verkäufer. Trotz der Bezahlung blieb eine Lieferung der Ware aus. Durch die PI Hammelburg wurde gegen den Verkäufer ein Ermittlungsverfahren wegen Warenbetrugs eingeleitet.
Von der Fahrbahn abgekommen
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen In den frühen Morgenstunden des 28.01.2022 kam ein 41-jähriger Fahrer eines Peugeot auf der Staatsstraße 2790, in einer Rechtskurve zwischen Untererthal und Neuwirtshaus von der Fahrbahn ab. Der Wagen landete dabei im angrenzenden Graben. Bis zum Eintreffen der Polizei konnte der Wagen durch den Unfallverursacher und einen Ersthelfer vor Ort aus dem Graben geborgen werden. Bei dem Unfall blieb der 41-jährige unverletzt. An seinem Fahrzeug hingegen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.
Vorheriger ArtikelWürzburg: Raubüberfall mittels Messer – Täter auf der Flucht
Nächster ArtikelMighty Dogs: Gegnercheck – EHC Königsbrunn