Foto: Medienteam Mighty Dogs
Der vierte Spieltag – am Sonntag den, 30. Januar gastieren die Mighty Dogs beim EHC Königsbrunn. Die Pinguine haben die Hauptrunde der Eishockey Bayernliga auf dem neunten Tabellenplatz beendet und somit die Aufstiegsrunde nur knapp verpasst. Der EHC und die Mighty Dogs treffen am Sonntag zum dritten Mal in der aktuellen Saison aufeinander. Nachdem sich die Mighty Dogs zunächst im Auswärtsspiel bei Königsbrunn schwer taten und eine 3:1 Niederlage kassierten, zeigten die Jungs um Trainer Andreas Kleider im Rückspiel wohl ihre bisher beste Saisonleistung vor heimischen Publikum – mit 8:1 gewann der ERV sein Heimspiel. Topscorer des Abends war mit zwei Toren und zwei Assists unser Youngster Nils Melchior. „Ich bin natürlich sehr froh darüber, dass wir gestern wieder mal drei Punkte geholt haben. Morgen in Königsbrunn wird es sicherlich nicht einfacher. Wenn wir unsere Fehler einstellen und konzentriert ins Spiel gehen, sehe ich auch in Königsbrunn für uns drei Punkte!“, so Headcoach Andreas Kleider.  Die Oberbayern schlugen am 01. Spieltag den EC Pfaffenhofen mit 6:5 in der Verlängerung durch einen Treffer von Topscorer Tim Bullnheimer.  Für Königsbrunn ist das Spiel am Sonntag das einzige, da die Partie gegen Dorfen wegen Corona abgesagt werden musste und die Pinguine keinen Ersatz gefunden haben.  Auch ist es ungewiss, ob die Gastgeber auf ihren Neuzugang Antti-Jussi Miettinen zurückgreifen können, da er sich eine Verletzung zugezogen hat. Fehlen werden wohl die beiden Leistungsträger Marc Bachmann und Michael Rudolph. Bei den Mighty Dogs werden alle Mann den Weg nach Königsbrunn auf sich nehmen und somit kann Headcoach Andreas Kleider aus dem vollen schöpfen. „Königsbrunn hat in den letzten Spielen gezeigt, dass sie eine gute Mannschaft haben. Dazu haben haben die Pinguine sich mit zwei weiteren Spielern vom ESV Burgau verstärkt, die sicherlich auch ihr Potenzial haben.“, so Stürmer Jonas Manger, der zusammen mit seinen Teamkollegen für jedes Spiel in der Abstiegsrunde brennen will und damit klar machen will: wir gehören nicht in die Abstiegsrunde!
Bitte beachtet das Hygienekonzept des EHC Königsbrunn und für Fans, die sich nicht auf den Weg machen können, bietet der EHC einen Livestream über sportdeutschland.tv an. Der Link dazu ist am Ende der Pressemitteilung.
Top-Scorer der Abstiegsrunde EHC Königsbrunn vs. ERV Schweinfurt
EHC Königsbrunn:
  1. Tim Bullnheimer              1 Spiele / 3 Punkte (2 Tore, 1 Assists)
  2. Julian Becher                    1 Spiele / 3 Punkte (0 Tore, 3 Assists)
  3. Jakub Bitomsky                1 Spiele / 2 Punkte (1 Tore, 1 Assists)

ERV Schweinfurt:

  1. Dylan Hood                      2 Spiele / 4 Punkte (1 Tor, 3 Assists)
  2. Jonas Manger                  2 Spiele / 4 Punkte (1 Tor, 3 Assists)
  3. Kevin Marquardt            2 Spiele / 2 Punkte (2 Tore, 0 Assists)

 

Top-Scorer der Hauptrunde EHC Königsbrunn vs. ERV Schweinfurt

Werbung

EHC Königsbrunn:

  1. Tim Bullnheimer                   27 Spiele / 44 Punkte (15 Tore, 29 Assists)
  2. Jakub Bitomsky                     27 Spiele / 42 Punkte (24 Tore, 18 Assists)
  3. Hayden Trupp                        26 Spiele / 28 Punkte (11 Tore, 17 Assists)

ERV Schweinfurt:

  1. Dylan Hood                            21 Spiele / 43 Punkte (17 Tore, 26 Assists)
  2. Christian Masel                     28 Spiele / 31 Punkte (19 Tore, 12 Assists)
  3. Joshua Bourne                      26 Spiele / 30 Punkte (13 Tore, 17 Assists)

 

Last Game EHC Königsbrunn

  • 01.2022 EHC Königsbrunn – EC Pfaffenhofen 6:5 (1:1, 2:2, 2:2) n.V.

 

Ergebnisse aus der Hauptrunde 2021/22 

  • 10.2021 EHC Königsbrunn – ERV Schweinfurt 3:1 (1:1, 1:0, 1:0)
  • 11.2021 ERV Schweinfurt – EHC Königsbrunn 8:1 (4:0, 1:1, 3:0)

 

Spieler im Fokus
Antti-Jussi Miettinen – Neuzugang für die Abstiegsrunde
Mit dem 38-jährigen finnisch-deutschen Offensivspezialisten Antti-Jussi Miettinen steht bei den Brunnenstädtern ab sofort ein erfahrener Top-Stürmer im Kader. Der in Kangasala (Finnland) geborene Stürmer spielte schon in der höchsten finnischen Liga, in der WHL in Kanada sowie für die U18 Nationalmannschaft Finnlands, ehe es ihn 2005 nach Deutschland zog. Von 2014 bis 2021 stand er bei den Indians des ECDC Memmingen unter Vertrag, absolvierte über 300 Spiele in der Oberliga und erzielte dabei beeindruckende 350 Scorerpunkte. Seit Dezember 2021 steht der Antti-Jussi Miettinen beim EHC unter Vertrag.
 Hinweise zum Auswärtsspiel – 30.01.2022

Einlass:          17:00 Uhr – Bitte Hygienemaßnahmen beachten

Bully:             18:00 Uhr

Navi:              Stadion Königsallee 1, 86343 Königsbrunn

Stream:          https://sportdeutschland.tv/ehc-koenigsbrunn/bayernliga-play-downs-ehc-koenigsbrunn-vs-erv-schweinfurt

VEREINT IN WEISS-BLAU.

Quelle: Eislauf- und Rollschuhverein Schweinfurt e.V.

Vorheriger ArtikelSamstag
Nächster ArtikelGersfeld: Sondermeldung Winterbericht