Eigentlich gäbe es im Mainfranken Theater in Würzburg aktuell Grund zur Freude, denn das Theater kann nun wieder zu 50% ausgelastet werden. Doch jetzt gibt es in den eigenen Reihen der Theater-Belegschaft zu viele Corona-Infektionen, sodass der Spielbetrieb deswegen im Februar sogar komplett eingestellt werden muss. Markus Trabusch ist der Intendant des Mainfranken Theaters. Wie kam es denn zu dem Entschluss, das Theater komplett zu schießen im Februar?
Durch zu viele Corona-Infektionen bei Ihnen im Theater ist also  keine Planungssicherheit mehr gegeben?
Das Mainfranken Theater schließt im Februar und das Schweinfurter Theater hat aktuell wegen Sanierungsarbeiten geschlossen. So langsam gibt es nur noch wenige Möglichkeiten, hier in der Region ins Theater zu gehen, oder?
Was macht es denn mit einem, wenn schon zwei Jahre kein normaler Theaterbetrieb möglich ist?
Gibt es bereits Pläne für eine Wiedereröffnung des Theaters?
Werbung
Vorheriger ArtikelWerneck: 30-Jähriger aus Bezirkskrankenhaus entwichen – Wer hat den Mann gesehen?
Nächster ArtikelGründung der Stadtwerke-Initiative Klimaschutz erfolgt