Am Dienstag, den 26. Januar 2022 verabschiedeten Landrat Thomas Habermann und Oberstleutnant Christian Moritz frühmorgens um 07:30 Uhr das letzte Kontingent des Panzergrenadierbatallions 122 aus Oberviechtach.
Seit dem 25. November letzten Jahres unterstützte die Truppe aus Oberviechtach in der Oberpfalz mit unterschiedlichen Einsatzkontingenten maßgeblich in der Kontaktnachverfolgung. Landrat Habermann betonte abermals, wie wichtig der Einsatz der Bundeswehr nach wie vor im Landkreis ist und bedankte sich bei den Soldatinnen und Soldaten für deren Einsatzbereitschaft.
 Oberstleutnant Moritz, Leiter des Kreisverbindungskommandos unterstrich nochmals die außerordentliche Flexibilität der Truppe und schickte die Truppe mit einem ganz besonderen Gruß “Das Panzergrenadierbatallion aus Oberviechtach wird uns immer in guter Erinnerung bleiben” auf den Weg in die Heimat, wo die Truppe weiteren Verwendungen zugeführt wird.
Abgelöst wurde die Truppe am Mittwoch, den 27. Januar durch das Fernmeldebatallion 10 aus Veitshöchheim. Die 10 Panzerdivision aus Veitshöchheim unterstützt ebenfalls seit 2 Wochen auf dem Campus des Rhön-Klinikums im dortigen Lagezentrum sowie im Rahmen der Amtshilfe.
Quelle: Landkreis Rhön-Grabfeld
Werbung
Vorheriger ArtikelHaßfurt: Aktuelles zu Corona im Landkreis
Nächster ArtikelWerneck: 30-Jähriger aus Bezirkskrankenhaus entwichen – Wer hat den Mann gesehen?