Feierliche Amtsübergabe bei der Handwerkskammer für Unterfranken (v.l.): Ludwig Paul, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer für Unterfranken, Walter Heußlein, Ehrenpräsident der Handwerkskammer für Unterfranken, Judith Gerlach, Bayerische Staatsministerin für Digitales und Michael Bissert, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken. Foto: Rudi Merkl

Herausforderungen voll im Blick
Am vergangenen Freitag (21. Januar 2022) erfolgte bei der Handwerkskammer für Unterfranken die feierliche Amtsübergabe des Präsidenten. Bei der Veranstaltung in den Mainfrankensälen Veitshöchheim betonte Michael Bissert in seiner Antrittsrede als neuer Präsident sein volles Engagement für die Heraus-forderungen der Zukunft. Sein Vorgänger Walter Heußlein wurde in diesem Rahmen verabschiedet und für sein ehrenamtliches Engagement von zahlreichen Laudatoren gewürdigt.  
Michael Bissert, Mitte Dezember 2021 von der Vollversammlung der Handwerkskammer als neuer Präsident gewählt, wurde nun auch im Rahmen einer offiziellen Feierstunde in diesem Amt begrüßt. In den Mainfrankensälen Veitshöchheim übergab Walter Heußlein am vergangenen Freitag, 21. Januar 2022, das Amt des Präsidenten der Handwerkskammer auf der großen Bühne symbolisch an seinen Nachfolger. Die Veranstaltung, die unter aktuellen Corona-Auflagen im begrenzten Rahmen stattfand, rückte den Zusammenhalt der Partner des Handwerks in den Fokus. Michael Bissert betonte in seiner Antrittsrede, er werde den optimistischen Weg hinsichtlich der aktuellen Herausforderungen für das Handwerk einschlagen. „Wir müssen das Handwerk in jeder Situation fördern und unterstützen – dafür stehe ich“, so Michael Bissert, Präsident der Handwerkskammer für Unterfranken.
Die Bayerische Staatsministerin für Digitales Judith Gerlach, MdL, warb in ihrem Grußwort zudem für die Chancen der Digitalisierung im Handwerk: „Im Handwerk verbindet sich erfolgreich Tradition und Moderne. Das Digitalministerium unterstützt zahlreiche digitale Lösungen und Initiativen, die Bayerns Handwerk und Wirtschaft zugutekommen. Ich freue mich auf die künftige Zusammenarbeit mit Präsident Bissert. Die Handwerkskammer ist für uns ein wichtiger Partner für die Gestaltung der digitalen Zukunft in Unterfranken.“
Würdigung für Walter Heußlein
Zahlreiche Laudatoren hoben in ihren Grußworten den Einsatz Walter Heußleins für das unterfränkische Handwerk hervor. Handwerkskammer-Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul würdigte das ehrenamtliche Engagement des früheren Handwerkskammer-Präsidenten: „Fest verwurzelt im Handwerk, lebt und kämpft Walter Heußlein mit Herzblut für die Interessen des regionalen Handwerk. Ich bin mir sicher, dass wir auch weiter auf seinen Einsatz zählen können.“ Walter Heußlein, von der Vollversammlung der Handwerkskammer vergangenen Dezember bereits zum Ehrenpräsidenten ernannt, verabschiedete sich in seiner Rede von zahlreichen Wegbegleitern und wünschte seinem Nachfolger viel Erfolg.

Quelle: Handwerkskammer für Unterfranken

Werbung
Vorheriger ArtikelOmikron-Welle in der Region Main-Rhön – Wie bereitet sich ZF darauf vor
Nächster ArtikelSchweinfurt: Wohngemeinschaftsprojekt der Lokalen Agenda 2030 der AG „Selbstbestimmt Wohnen im Alter“ in der Theresienstr. 19