In Schweinfurt gibt es seit Jahren eine aktive Sprayer-Szene. Sprayerinnen und Sprayern fehlt es aber oft an legalen Flächen ihrer Kunst Ausdruck zu verleihen. Der Kommunalen Jugendarbeit Schweinfurt ist es ein Anliegen, Möglichkeiten zu schaffen Jugendkultur eine Plattform zu bieten. Daher wurden im Stadtgebiet insgesamt drei Graffitiwürfel installiert, hinter der Kunsthalle, am Eingang der Jugendeinrichtung „WOODZ“ und neben dem Jugendhaus „FränZ“. An diesen kann man sich ausprobieren oder sich als Künstlerin oder Künstler präsentieren.
Weitere legale Flächen im Stadtgebiet findet man auf der neuen Homepage der Kommunalen Jugendarbeit unter https://www.jugend-schweinfurt.de/einrichtungen/ auf einer interaktiven Karte.

Quelle: Stadt SCHWEINFURT

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Inzidenz über 1.000
Nächster ArtikelSchweinfurt: St. Josef – Antrittsbesuch des Bundestagsabgeordneten