Foto: VOLKER MARTIN
Das Schloss Mainberg wird auch als fränkisches Neuschwanstein bezeichnet und dieses wird aktuell glanzvoll erleuchtet. Bis zum zweiten Januarwochenende wird das Schloss Mainberg von Schweinwerfern angestrahlt. Für den Schonunger Bürgermeister Stefan Rottmann war die Aktion ein totaler Erfolg.
Warum hatte man sich denn dazu entschieden das Schloss Mainberg von Heiligabend bis zum zweiten Januarwochenende zu beleuchten?
Die Besitzerin des Schloss Mainbergs versucht schon seit Ewigkeiten das Schloss zu verkaufen. Warum gestaltet sich der Verkauf so schwierig?
Ist es trotzdem nicht merkwürdig warum sich jetzt schon solange kein Käufer findet?
Sie haben wahrscheinlich vor allem ein Interesse daran, dass das Schloss Mainberg möglichst bald wieder öffentlich zugänglich ist oder?
Werbung
Vorheriger ArtikelGrafenrheinfeld: Einbruch auf das Gelände des Kernkraftwerk – versuchter Diebstahl durch unbekannte Personen
Nächster ArtikelBund und Länder beschließen neue Corona-Regeln