Das Bündnis „Schweinfurter Erklärung“ hat in wenigen Tagen mit ihrem „Aufruf für Demokratie und Zusammenhalt“ eine breite Unterstützung durch Bürgerinnen und Bürger aus der ganzen Region erfahren. Inzwischen wurden mehr als 20.000 Unterschriften gesammelt (Stand: 06.01.2021, 16 Uhr).
Auch der Bundestagsabgeordnete der SPD-Fraktion für Schweinfurt und Kitzingen Markus Hümpfer hat die Erklärung sowohl in seiner Funktion als Politiker als auch als Bürger des Landkreises Schweinfurt unterzeichnet
„Das Vorhaben, diese unangemeldeten Demonstrationen als Spaziergänge zu tarnen, ist gründlich schief gegangen. Wenn ich spazieren gehe, möchte ich meine Ruhe und keine lauten Parolen. Ich bin auch noch nie in einer Menschenmenge unterwegs gewesen, um einfach mal frische Luft zu schnappen. Die Teilnehmer der Protestzüge untergraben bewusst unsere demokratischen Regeln und scheinen kein Problem damit zu haben, dass Gewaltbereite und zum Teil auch Rechtsextreme mit ihnen marschieren“, so Markus Hümpfer. „Ich bin froh, dass die Zivilgesellschaft mit der Schweinfurter Erklärung ein klares Zeichen für unsere Demokratie, die das Leben in Freiheit und Sicherheit ermöglicht, gesetzt hat.“
Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich über die Website der Initiative (https://www.schweinfurter-erklaerung.de/) weiterführend informieren und an der Unterschriften-Aktion für mehr Demokratie und Zusammenhalt teilnehmen.

Quelle: Büro Markus Hümpfer

Werbung
Vorheriger ArtikelGrafenrheinfeld: Sonderimpfaktion mit BIONTECH Samstag und Sonntag ohne Termin!
Nächster ArtikelStadt Haßfurt will ihre Stadtteile weiterentwickeln