Bild: Florian Töpper, Landrat des Landkreises Schweinfurt : Landratsamt Schweinfurt
Zivilgesellschaftliches Bündnis setzt Zeichen für Demokratie und Zusammenhalt in der gegenwärtigen Pandemie – Bereits mehr als 18.000 Unterschriften sind zusammengekommen.
Landkreis Schweinfurt. Binnen weniger Tage hat das Bündnis „Schweinfurter Erklärung“ mit ihrem „Aufruf für Demokratie und Zusammenhalt“ eine breite Unterstützung durch Bürgerinnen und Bürger aus der ganzen Region erfahren. Mehr als 18.000 Unterschriften kamen so bislang über eine Online-Petition zusammen (Stand: 04.01.21, 13 Uhr).
Landrat Florian Töpper und seine Stellvertreterin Bettina Bärmann unterzeichnen sowohl in ihrer Funktion als Politiker bzw. Politikerin sowie auch als Bürger und Bürgerin des Landkreises Schweinfurt in voller Überzeugung den Aufruf unter www.schweinfurter-erklaerung.de des Bündnisses, das sich aus der Zivilgesellschaft heraus gegründet hat und klar gegen die laute Minderheit der in Teilen gewaltbereiten „Spaziergänger“ positioniert:
„Diese sogenannten Spaziergänge durch die Schweinfurter Innenstadt, die sich gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie richten, sind nicht repräsentativ für die Meinung der weit überwiegenden Mehrheit der Menschen in unserer Region“, erklären Töpper und Bärmann gemeinsam. „Deswegen ist es gut und wichtig zu sehen, dass Persönlichkeiten aus unserer Region, Frauen und Männer mit unterschiedlichsten Hintergründen, sich klar und vernehmlich positionieren und so dazu beitragen, dass die Region nicht in ein falsches Licht gerückt wird. Denn: Auch bei uns prägen Verantwortungsbewusstsein, Solidarität und Umsicht den Umgang mit den Herausforderungen der Corona-Pandemie. Und das wird auch so bleiben“, geben sich Töpper und Bärmann zuversichtlich.
Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich über die Website der Initiative weiterführend informieren und an der Unterschriften-Aktion für mehr Demokratie und Zusammenhalt teilnehmen.
Quelle: Landratsamt Schweinfurt
Werbung
Vorheriger ArtikelLandratsamt Bad Kissingen erlässt erneut Allgemeinverfügung für unangemeldete Versammlungen im Stadtgebiet Bad Kissingen
Nächster ArtikelInterview: Ein Bremsassistent für das Laufrad