Auf dem Foto sind zu sehen ( v.r.): Unsere neue Hebamme Melissa, Mama Frances mit Samuel, Dr. Sabine Vogel und Kinderkrankenschwester Julia.

Das Team der Abteilung Geburtshilfe im Krankenhaus St. Josef freut sich, dass auch im Jahr 2021 wieder mehr als 600 Babys hier das Licht der Welt erblickt haben. Der kleine Samuel wurde am 27.12.21 um 18:27 Uhr als 600. Baby geboren.
Auch für das kommende Jahr 2022 ist das Team bestens gerüstet: Zwei neue Hebammen haben bereits ihren Dienst begonnen, zum Jahresbeginn konnte das Krankenhaus St. Josef eine weitere Hebamme zur Verstärkung gewinnen.
Somit freuen sich das Team der Abteilung Geburtshilfe, die Belegärzte und die 12 Hebammen darauf, auch im nächsten Jahr viele werdende Mamas bei der Geburt begleiten zu dürfen.
Aktuelle Besuchsregeln für unsere Geburtshilfestation:
  • Geburt: Die werdende Mutter darf zur Geburt von einer Person ihrer Wahl begleitet werden. Diese wird vor Ort getestet.
  • Wochenbett: Auf der Wochenbett-Station dürfen die Mütter und Neugeborenen nur von einer im Vorfeld bestimmten Bezugsperson (in der Regel der Vater) besucht werden. Für diese gilt 3-G-plus – Sie müssen nachweislich geimpft, genesen oder PCR-getestet sein.
  • Aufnahmegespräche: Sind persönlich mit 3-G-plus oder telefonisch möglich.
  • Kreissaalführungen werden aktuell nicht angeboten.
  • Geschwisterkinder müssen mit dem Kennenlernen bis zur Entlassung warten.
Werbung
Vorheriger ArtikelLkr. Rhön-Grabfeld: Geflügelpest bei Wildgeflügelmonitoring im Landkreis Rhön-Grabfeld nachgewiesen
Nächster ArtikelUnterfranken: Deutsche Polizeigewerkschaft Unterfranken begrüßt das Verbot von Corona- Spaziergängen durch Allgemeinverfügungen