Foto: Christbaum Klug GbR
In Zahlriechen Häusern und Wohnungen stehen aktuell schön geschmückte Weihnachtsbäume. Doch was passiert eigentlich mit Weihnachtsbäumen, die nicht verkauft wurden. Uwe Klug ist einer von sehr wenigen Christbaumproduzenten, der die nicht verkauften Weihnachtsbäume weiterverarbeitet. Der Familienbetrieb Christbaum Klug befindet sich im Christbaumdorf Mittelsinn im Landkreis Main-Spessart. Herr Klug, wie viele Bäume bleiben bei Ihnen denn nach Weihnachten übrig und was machen Sie dann mit denen?
Und diese Trauerkränze verkaufen Sie dann weiter, nehme ich an?
Mittelsinn ist das selbsternannte Christbaumdorf. Was hat es damit auf sich?
Wie zufrieden sind Sie denn mit dem diesjährigen Christbaumverkauf?
Werbung
Vorheriger ArtikelNach Corona-Protesten in Schweinfurt: Interview mit Thorsten Grimm Bezirksvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft
Nächster ArtikelDienstag