Auch das Jahr 2021 steht im Zeichen der Pandemie – Landrat Florian Töpper dankt für Solidarität und Zusammenhalt im Kampf gegen das Coronavirus
Landkreis Schweinfurt. Auch das Jahr 2021 steht im Zeichen der Pandemiebekämpfung und zugleich ist das kommende Jahr geprägt von vielen Ungewissheiten. Landrat Florian Töpper dankt in seiner diesjährigen Weihnachtsansprache all jenen, die durch ihr Mitwirken dazu beitragen, bei der Bewältigung der Corona-Pandemie weiter voranzukommen. Er ist beeindruckt von der Solidarität, dem großen Zusammenhalt und der Energie, die im Laufe dieses weiteren Pandemiejahrs freigesetzt wurde, auch über die Landkreis-Grenzen hinweg: „In vielen Bereichen leistet unsere Gesellschaft Großartiges und ich bin deswegen zuversichtlich, dass 2022 ein gutes Jahr werden kann, trotz der schwierigen Bedingungen.“ In seiner Ansprache würdigte Landrat Töpper zum Beispiel den großen Einsatz in der Pflege und innerhalb der erzieherischen Berufe.
Landrat Töpper nahm diese Weihnachtsansprache auch zum Anlass, um auf das zu blicken, wofür wir als Gesellschaft dankbar sein sollten. Als Beispiele nannte er etwa die gute wirtschaftliche Situation im Landkreis Schweinfurt, ebenso wie das zwar sehr stark herausgeforderte, aber dennoch funktionierende Gesundheitssystem und den wissenschaftlichen Erfolg, dass in kürzester Zeit mehrere wirksame Impfstoffe gegen das Coronavirus entwickelt werden konnten und diese nun in ausreichendem Maß zur Verfügung stehen.
Er appellierte zugleich an die Bevölkerung, auch im kommenden Jahr gemeinsam die Impfkampagne voranzubringen, mit unentschlossenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern ins Gespräch zu kommen, um eine möglichst hohe Impfquote zu erreichen und auch die aktuelle Booster-Impfkampagne erfolgreich weiterzuführen: „Nur so ist ein gesundheitlicher Schutz für uns alle sichergestellt und wir können all jene Freiheiten zurückerlangen, die jede und jeder von uns momentan vermisst.“
Die diesjährige Weihnachtsansprache von Landrat Florian Töpper finden Bürgerinnen und Bürger in voller Länge über den Youtube-Kanal des Landratsamts sowie auf der Website unter www.landkreis-schweinfurt.de/weihnachten2021

Quelle: Landratsamt Schweinfurt

Werbung
Vorheriger ArtikelBad Kissingen: Regierung von Unterfranken bewilligt dem Landkreis 90.000 Euro
Nächster ArtikelRhön-Grabfeld: Pflegekräfte & medizinisches Personal im Landkreis gesucht!