„Gesund werden-gesund bleiben. Ein Kinderrecht weltweit.“
So lautet das Motto der Aktion Dreikönigssingen im Jahr 2022. Es soll auf die Gesundheitsversorgung von Kindern in Afrika aufmerksam gemacht werden. Denn noch immer sterben in Afrika täglich Kinder an Malaria, Unterernährung und anderen Krankheiten, die sich eigentlich behandeln lassen würden.
Bei der Sternsingeraktion setzen sich jedes Jahr Kinder für Kinder ein. Sie gehen von Haus zu Haus, schreiben den Segen über die Tür und sammeln Geld für notleidende Kinder in aller Welt. Ihre Kreidezeichen „C+M+B“ bedeuten „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ und sind an vielen Haustüren das ganze Jahr über zu sehen.

Aufgrund der weiterhin schwierigen Coronalage, der Abstandsregeln und zum Schutz der Kinder werden die Sternsinger der Herz Jesu Pfarrei Bad Kissingen auch in diesem Jahr nicht von Tür zu Tür gehen, um direkt den Segen in die Häuser zu bringen. Stattdessen werden wie im vergangenen Jahr Segenstütchen gepackt. In diesen befinden sich ein Segensaufkleber für die Tür und Informationen zu den Sternsingerprojekten sowie zu den Spendenmöglichkeiten. Diese Tütchen werden um den 6. Januar herum in den katholischen Kirchen und verschiedenen Geschäften in der Stadt zum Mitnehmen ausliegen.

Für die Aktion Dreikönigssingen spenden kann man online (https://spenden.sternsinger.de/gmhmc_j8). Umschläge mit Spenden können im Pfarrbüro (Hartmannstr. 4) abgegeben oder eingeworfen werden.

Quelle: Bistum Würzburg

Werbung
Vorheriger ArtikelTTBL – 11. Spieltag – Zweiter Saisonsieg für Bad Homburg
Nächster ArtikelHaßfurt: Neuer Magnetresonanztomograph für die Radiologische Praxis des Medizinischen Versorgungszentrums