Am vergangenen Sonntag waren ca. 3.000 Menschen bei einer Corona-Demo in Schweinfurt. Unter diesen Menschen waren auch 20 Menschen vom Leopoldina Krankenhaus. Daraufhin wollten wir mit dem Leopoldina Krankenhaus sprechen. Leider kam nur ein schriftliches Statement. Redakteurin Aylin Bahrmann hat alle Informationen zusammengefasst:
Wie ist denn die Unternehmenssicht?
Werbung
Vorheriger ArtikelImpfzentrum Schweinfurt schließt für 6 Tage – Interview mit Jan von Lackum
Nächster ArtikelMangelware Corona-Selbsttest – Wie die Lage in der Region Main-Rhön ist?