Im Hinblick auf die Weihnachtstage und die Zeit zwischen den Jahren laden besondere Kunstausstellungen in die Häuser des Landkreises Rhön-Grabfeld ein: Bis zum 23. Januar 2022 ist die Ausstellung „Artvent“ im Kloster Wechterswinkel zu sehen. Das Künstlerkollektiv Rhön stellt dort Kunstwerke in den Bereichen Freie Kunst, Angewandte Kunst und Kunstgewerbe aus. In der Kreisgalerie im Alten Spital in Mellrichstadt ist noch bis zum 30. Januar 2022 die Ausstellung „Es werde Licht“ des Kunstvereins Bad Neustadt a. d. Saale zu sehen. Die Kunstwerke beider Ausstellungen sind (bis auf Ausnahmen) käuflich erwerbbar und bieten die Möglichkeit besondere und kunstsinnige Weihnachtsgeschenke zu finden.
Damit den Gästen ein sicheres Kunst- und Kulturerlebnis beschert wird, sind folgende Regel zu beachten: In den jeweiligen Museumscafés ist der Eintritt nur mit 2G-Nachweis (genesen oder geimpft) möglich. Zum Eintritt in die Ausstellungen oder zum Einlass in Konzerte gilt die 2G-Plus-Regelung: Zutritt nur für nachweislich Geimpfte/Genesene mit negativem Corona-Test. Ausnahmen bestehen weiterhin für Kinder unter zwölf Jahren und drei Monaten.
Neu ist folgende Ausnahme: Für Geboosterte (= 3x Geimpfte) entfällt ab sofort die Testpflicht. Der Zugang für Geboosterte findet nach der 2G-Regel statt. Nach wie vor sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.
Weiterhin gilt in beiden Häusern wieder die FFP2-Maskenpflicht, um Gäste, Personal und Künstler zusätzlich zu schützen.
Das Team der Kulturagentur Rhön-Grabfeld und das Personal der Häuser vor Ort bedanken sich für die Unterstützung aller Gäste und Besucher und hoffen, dass durch die Zusammenarbeit so weiterhin ein sicherer Kulturbetrieb möglich ist.

Quelle: Landratsamt Rhön-Grabfeld

Werbung
Vorheriger ArtikelHaßfurt: Pflanzaktionen im Rahmen des 1.000-Bäume-Projektes am Schulzentrum
Nächster ArtikelWechterswinkel: Weihnachtliches im Kloster