Kommunales Engagement
Nach überstandener Krankheit konnte Andreas Sandwall am 05.08.2021 seinen Bürgermeisterdienst wieder aufnehmen. Zusammen mit Gemeinderat Christian Horn wurde Bürgermeister Andreas Sandwall von Landrat Bold – corona-bedingt um ein Jahr verspätet – mit der kommunalen Dankurkunde für ihre 18-jährige Tätigkeit in der kommunalen Selbstverwaltung ausgezeichnet.
Investitionen in die Feuerwehr
Die Feuerwehr Bad Bocklet erhielt im Mai dieses Jahres ein neues Feuerwehrauto. Die Gesamtkosten für das LF20 belaufen sich auf 390.000 Euro, wobei 105.000 Euro vom Freistaat bezuschusst wurden. Im Rahmen des Feuerwehrbedarfsplanes wurde außerdem festgelegt, dass das Feuerwehrhaus in Bad Bocklet erweitert werden muss. Die Kosten für die Erweiterung belaufen sich auf ca. 630.000 Euro. Als nächstes wird das Feuerwehrhaus in Steinach erneuert werden. Hier soll ein Feuerwehrhaus mit Haus der Dorfgemeinschaft entstehen. Aktuell laufen die Gespräche mit dem Amt für Ländliche Entwicklung (ALE), welches eine Förderung in Aussicht stellt. Die Kirchenverwaltung Steinach will für die Baumaßnahme ihre Grundstücke an die Gemeinde veräußern.
Baumaßnahmen und Investitionen
Auf dem Dach des Rathauses wurde eine neue 30 kW Photovoltaikanlage installiert. Die Kosten (inkl. Montage) belaufen sich auf ca. 50.000 Euro. Pro Jahr werden künftig ca. 3.700 Euro Stromkosten eingespart und ca. 900 Euro Strom verkauft. Des Weiteren wurde das Baugebiet „Am Salzforst“ in Steinach dieses Jahr fertiggestellt. Nun können 23 Baugrundstücke mit einer Fläche zwischen rund 600 und 1.000 m² bebaut werden. Es sind bereits alle Bauplätze reserviert. Für das Neubaugebiet „Hopfengarten“ in Roth fand dieses Jahr der Spatenstich statt. Am Ortsausgang Roth Richtung Nickersfelden entstehen fünf Bauplätze mit einer Größe zwischen 718 und 951 m². Die Baukosten einschließlich Honorare und Nebenkosten belaufen sich auf rund 560.000 Euro. Außerdem ging auch die Schlaglochoffensive weiter, wobei erneut Straßeninstandsetzungsmaßnahmen mit Kosten von ca. 200.000 Euro durchgeführt wurden. Das Staatliche Bauamt Schweinfurt baute die Riemenschneiderstraße in Steinach neu aus. In diesem Zuge erneuerte die Gemeinde alle Wasserschieber und Kanaldeckel. Für die Renovierungsarbeiten der Arztpraxis Dr. Stößel stellt die Gemeinde den gegenüberliegenden Platz für die Zeit der Baumaßnahme (ca. vier Monate) für sechs Container zur Verfügung. Für die kommenden Jahre ist der Ausbau der Von-Henneberg-Straße in Aschach geplant. Diese wird voraussichtlich ab 2023 ausgebaut bzw. saniert. Dabei entschied sich der Marktgemeinderat grundsätzlich für die einfachere Ausbauvariante. Für die Erdaushubdeponie in Steinach wurde ein Antrag auf Erweiterung gestellt. Der Markt Bad Bocklet will mit der geplanten Verfüllmenge von ca. 45.000 bis 48.000 m³ eine ortsnahe Entsorgungsmöglichkeit für Bauvorhaben im Gemeindegebiet für die nächsten acht bis zehn Jahre vorhalten. Im kommenden Jahr werden in den Ortsteilen Steinach, Roth und Nickersfelden die Wasserzähler auf elektronische Funkwasserzähler umgestellt.
„Probieren und genießen“
„Probieren und genießen“ – unter diesem Motto begann in den zwölf Gemeinden der beiden Allianzen Kissinger Bogen und Fränkisches Saaletal auch in diesem Jahr die Obsternte-Saison. Um hierauf aufmerksam zu machen, werden gemeindliche Obstbäume mit der gelben Probierbaum-Banderole markiert.
Schwimmkurse für Vorschulkinder
Die Gemeinde fördert weiterhin Schwimmkurse für Vorschulkinder. Alle Vorschulkinder im Markt Bad Bocklet erhalten einen Gutschein für einen kostenfreien Schwimmkurs.
Alles rund um den Kurpark
Der Freistaat investiert weiter in den Kurpark: Dieses Jahr wurde die Sandsteinmauer inklusive Treppenaufgang und Wegen erneuert. Für die Einweihung des Kurhaushotels Bad Bocklet nach Abschluss der Renovierungsarbeiten besuchte Gesundheitsminister Klaus Holetschek unser kleines Staatsbad. Auch der Vinzenztag des Diözesan-Caritasverbands in Bad Bocklet wurde mit über 200 Gästen im Kurgarten gefeiert. Dabei durften sich zwei besondere caritative Ehrenamtsprojekte über eine Auszeichnung freuen. Beim Bayerischen Heilbäderverband fand ein Generationenwechsel statt. Bad Bocklets Kurdirektor Thomas Beck wird neuer Schatzmeister des Verbandes. Für die „Rhöner Wandertage 2022“ wurde der Staffelstab von der Stadt Meiningen an den Kurort Bad Bocklet übergeben. Außerdem erhielten die Wanderwege eine neue Beschilderung. Sie werden nun von 230 neuen Schildern geziert.
Neueröffnungen
Am Aschacher Kreisel eröffnete am 10. Juni ein REWE Markt. Als Vollsortimenter verkauft der REWE ca. 15.000 Produkte. Neu ist auch der angeschlossene Getränkemarkt. Außerdem eröffnete in Bad Bocklet die neue Gaststätte „La Bella Vita“ und in Steinach ein neues Schuhgeschäft.
Jubiläen
An der Bergkapelle in Steinach wurde das 75-jährige Jubiläum gefeiert. In nur viermonatiger Bauzeit war die Kapelle 1946 nach Plänen von Pfarrer Johannes Schilling errichtet worden. Seitdem kümmern sich viele Freiwillige und Vereine um den Erhalt der Anlage mit insgesamt 101 Scheingräbern. Außerdem feierte die Pflegefamilie Endreß in Steinach ihr 30-jähriges Jubiläum und die Zahnarztpraxis Dr. Grepl in Bad Bocklet sowie das Rote Kreuz in Steinach ihr 40-jähriges Bestehen.
Bürgermeister Andreas Sandwall bedankt sich für die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat und spricht auch ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde und der Staatsbad GmbH aus. „Ich freue mich schon auf viele neue Projekte im neuen Jahr“, zeigt sich Bürgermeister Sandwall begeistert.

Quelle: Bad Bocklet

Werbung
Vorheriger ArtikelGrafenrheinfeld: Impf- und Schnelltestzentrum Altmain-Sporthalle
Nächster ArtikelÜbersicht der Impfmöglichkeiten für Kinder unter 12 Jahren in der Region Main-Rhön