Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 11.12.2021

Aus der Stadt Schweinfurt

Verletzter bei Verkehrsunfall an Grundstücksausfahrt

Am Freitagnachmittag um 14:15 Uhr kam es in der Johann-Gademann-Straße 7 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Eine 30 Jahre alte Frau als dem Landkreis Schweinfurt übersah beim Ausfahren aus der Grundstücksausfahrt einen auf der Straße fahrenden Pkw und stieß mit diesem zusammen, wobei dessen Fahrer leicht verletzt wurde. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug der Unfallverursacherin noch auf einen dort geparkten Pkw geschoben. Der Sachschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Schonungen

Pkw angefahren

Am Freitag in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr wurde in der Sotierstraße 7 ein am Straßenrand geparkter blauer Pkw Fiat angefahren und dabei dessen Kühlergrill beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro.

Schwebheim

Werbung

Pkw angefahren

Am Freitag in der Zeit von 07:30 bis 12:40 Uhr wurde Am Aschenhof 28 ein in Fahrtrichtung Schweinfurt am Straßenrand geparkter schwarzer Pkw Audi A4 durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Dabei wurde die Fahrertüre stark eingedrückt. Der Sachschaden beläuft sich auf 2000 Euro.

Grafenrheinfeld

Mit 1,14 Promille unterwegs

Am Freitag um 19:20 Uhr wurde ein 73 Jahre alter Pkw-Führer aus dem Landkreis Kitzingen in der Herrngasse einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte bei ihm deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkomattest ergab 1,14 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt und bei ihm eine Blutentnahme auf der PI Schweinfurt durchgeführt.

Niederwerrn

Bei Ladendiebstahl erwischt

Am Freitag um 14:15 Uhr wurde ein 14 Jahre alter Schüler im Edeka-Markt in der Hainleistraße beim Ladendiebstahl erwischt. Er versuchte in seinem Rucksack Fertigsuppen im Wert von 5 Euro aus dem Laden zu bringen. Weiterhin wurde bei ihm noch Tabak im Wert von 12 Euro gefunden, den er bereits einige Tage vorher im gleichen Geschäft entwendet hatte.

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

 

Pressebericht der PI Kitzingen vom 11.12.2021

Unfallgeschehen
Im Erstellungszeitraum von Freitagmorgen, 10.12.2021 auf den Morgen des Samstag, 11.12.2021 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Kitzingen sieben Verkehrsunfälle, bei welchen insgesamt zwei Personen verletzt
wurden, einer davon schwer.
Kitzingen, Lkrs. Kitzingen
Am Freitag, 10.12.2021 gegen 13:00 Uhr touchierte ein 19-jähriger BMW-Fahrerwährend seines Arbeitsweges auf dem Hindenburgring West das Fahrzeug eines anderen Verkehrsteilnehmers, als er sich auf der Linksabbiegerspur einordnen wollte.Nachdem an beiden Fahrzeugen leichte Unfallspuren entstanden waren, bog der Fahranfänger nach links in die Schützenstraße ab, ohne dem Unfallgegner seine Personalien anzugeben.Er konnte jedoch bereits kurze Zeit später als verantwortlicher Fahrzeugführer ermittelt werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren aufgrund unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Der durch ihn verursachte Gesamtschadenwird auf 3.000 Euro geschätzt.Gegen 23:30 Uhr des selben Tages fuhr der Fahrer eines Lastkraftwagens in der Mainbernheimer Straße auf den VW einer 23-Jährigen auf, als diese auf Höhe der Kreuzung zur Königsberger Straße verkehrsbedingt zum Stehen kam.Durch die Wucht des Aufpralls erlitt die Autofahrerin ein leichtes Schleudertrauma sowie mehrere Schürfwunden.Der entstandene Sachschaden an beiden Kraftfahrzeugen beläuft sich auf insgesamt circa 4.500 Euro.
Wiesentheid, Lkrs. Kitzingen
In Wiesentheid wurde am Freitagmittag der Belader eines örtlichen Entsorgungsunternehmens in Ausübung seiner beruflichen Tätigkeit schwer verletzt. Während der Abholung der „Gelben Säcke“ kam der Arbeiterin unmittelbarer Nähe zum Sonderfahrzeug ins Straucheln,stürzte zu Boden und kam mit einem Bein unter die Hinterachse des 26-Tonners.Da dieser unglücklicherweise durch den Fahrer bereits wieder in Bewegung gesetzt worden war, zog er sich eine Unterschenkelfraktur zu, welche noch vor Ort durch einen Notarzt behandelt werden musste. Für eine weitergehende, stationäre Untersuchung erfolgte ein Transport mithilfe eines Rettungshubschraubers in die Uniklinik Würzburg.
Bereits am Nachmittag mit über einem Promille am Steuer
Kitzingen
Am Freitag gegen 15:00 Uhr unterzogen Beamte der Kitzinger Polizei eine Fahrzeug-führerin einer verdachtsunabhängigen Verkehrskontrolle in der Panzerstraße in Kitzingen. Im Zuge dessen konnten neben einer Vielzahl an leeren Flaschen alkoholhaltiger Getränke im Kofferraum bei der 43-jährigen Fahrerin deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Aufgrund eines vor Ort durchgeführten Atemalkoholtests von knapp 1,1 Promille und dem Anfangsverdacht einer Straftat der „Trunkenheit im Verkehr“musste die Dame ihr Fahrzeug stehenlassen und die Beamten in die Diensträume der Polizeiinspektion begleiten. Durch die dort durchgeführte Blutentnahme wird in den nächsten Wochen die genaue Blutalkoholkonzentration zur Fahrzeit ermittelt.
Serie von Sachbeschädigungen an geparkten Fahrzeugen
Kitzingen
Wie bereits berichtet, kam es im Laufe der Woche im Bereich des westlichen Stadtgebietes von Kitzingen zu einer Sachbeschädigungsserie, bei welcher die Reifen einer Vielzahl von Fahrzeugen angegangen wurden.Durch weitere Meldungen nach dem Presseaufruf vom 09.12.2021 ist die Anzahl der bekannten Fälle auf über 20 gestiegen. Der Gesamtschaden wird mittlerweile auf über 5.000Euro beziffert.

Es wird weiterhin gebeten, sachdienliche Hinweise oder Beobachtungen, die mit den Taten in Zusammenhang stehen könnten, der Polizeiinspektion Kitzin-gen unter der telefonischen Erreichbarkeit 09321/141-0 mitzuteilen.

 

Pressebericht der PI Bad Kissingen vom 11.12.2021

 

Bad Kissingen

Geldbörse aus Tasche entwendet

Am 10.12.2021, gegen 13.20 Uhr, befand sich eine 34-jährige Frau in einem Einkaufsmarkt in der Hartmannstraße. Als sie an der Kasse anstand, wurde sie von einer unbekannten Frau angerempelt. Als sie sich bückte, um eine heruntergefallene Ware aufzuheben, wurde sie nochmals angerempelt. Gleich danach stellte sie dann fest, dass ihre Geldbörse entwendet wurde. Die Geldbörse wurde kurze Zeit später zwar wieder aufgefunden, das Bargeld fehlte jedoch. Die Polizei bittet aufmerksame Zeugen um Hinweise.

Beim Einparken hängen geblieben

Am Freitagnachmittag blieb ein 48-jähriger Mann mit seinem Pkw BMW beim Einparken in eine Parklücke an einem Pkw Peugeot hängen. Ein Zeuge beobachtete den Vorgang auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Spitzwiese und sprach den Verursacher an. Bei der anschließenden Unfallaufnahme konnte am Pkw Peugeot des Geschädigten kein Schaden festgestellt werden. Am Pkw des Verursachers entstand jedoch leichter Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Bad Bocklet

Beim Einbiegen in Parkplatz Pkw gestreift

Am Freitagmittag, gegen 13.00 Uhr, befuhr ein 63-jähriger Mann mit seinem Pkw Hyundai die Straße Am Mangelsfeld und wollte nach rechts in den Parkplatz eines Verbrauchermarktes abbiegen. Dabei blieb er am Pkw Fiat einer 55-jährigen Frau hängen, die in der Ausfahrt stand. Da der 63-jährige den Zusammenstoß abstritt und den Schaden herunterspielen wollte, informierte die Fiat-Fahrerin die Polizei. Bei der Unfallaufnahme wurde dann festgestellt, dass der 63-jährige Mann alkoholisiert war. Daher wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Gegen den 63-jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge Alkohol ermittelt. Am Pkw Fiat entstand Sachschaden von ca. 1000 Euro, am Pkw des Verursachers ca. 500 Euro.

 

Münnerstadt

Pkw zerkratzt

In der Woche vom 06.12 – 10.12.2021 wurde in Münnerstadt in der Gymnasiumstraße ein Pkw VW Golf zerkratzt. Durch einen unbekannten Täter wurde das Fahrzeug rundherum mit einem spitzen Gegenstand angegangen. Der Schaden beläuft sich mindestens auf 1.000,- Euro. Bereits im November wurde an der gleichen Tatörtlichkeit ein Pkw mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Auch hier entstand ein Schaden von 500,- Euro. Hinweise bitte an die Polizei Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149/0.

Zeuge beobachtet Sachbeschädigung und verfolgt den Täter

Zu einer weiteren Sachbeschädigung an einem Pkw kam es am Freitagabend gegen 18.00 Uhr. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete, wie ein 32-jähriger Mann gegen einen geparkten Pkw in der Gymnasiumstraße trat und anschließend flüchtete. Der Zeuge nahm sofort die Verfolgung auf, bei der er einen weiteren Passanten um Hilfe bat. Den beiden gelang es dann, den Tatverdächtigen einzuholen und festzuhalten. Eine hinzugekommene Streife der Sicherheitswacht informierte sofort die Polizei, die den amtsbekannten Mann dann einer Kontrolle unterzog. Gegen ihn wird nun ein Verfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Am Pkw entstand Sachschaden von ca. 100 Euro. Ob der 32-jährige auch für die vorherigen Sachbeschädigungen verantwortlich ist, muss noch abgeklärt werden.

 

Maßbach

Straßenlaterne beschädigt

Bereits am 19.11.2021 wurde eine Straßenlaterne in der Straße An der Centleite durch einen Unbekannten Täter beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise.

 

Oerlenbach

Reh und Pkw stoßen zusammen

Auf der Kreisstraße KG 4 von Ramsthal in Richtung Ebenhausen erfasste am Donnerstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, ein Ford-Fahrer frontal ein Reh, das von links nach rechts die Fahrbahn querte. Das Tier überlebte den Wildunfall nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Totes Reh nach Wildunfall

Ein Mercedes-Fahrer befuhr am Freitagmorgen, gegen 05.00 Uhr, die Staatsstraße St 2445 von Schweinfurt kommend in Richtung Münnerstadt. Dabei erfasste er mit seinem Pkw frontal ein Reh, das die Fahrbahn querte. Das Reh wurde bei dem Zusammenstoß getötet. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 3.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

 

Pressebericht der PI Karlstadt vom 11.12.2021

Fahrrad gestohlen
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart.
Im Tatzeitraum zwischen dem 02.12.2021, 10:00 Uhr bis 03.12.2021, 13:00 Uhr wurde in der Angerstraße in Karlstadt ein Rennrad der Marco Scott Speedster, Farbe Weiß, entwendet. Das Rennrad wurde zuvor vom Besitzer ohne zusätzliche Sicherung im Garten des Anwesens abgestellt.Bei der Anzeigenaufnahme konnten keine Hinweise auf einen Täter erlangt werden. Sollten Zeugen im besagten Zeitraum tatrelevante Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zum Verbleib des Fahrrades machen können, werden diese gebeten, sich bei der sachbearbeitenden Polizeiinspektion Karlstadt (Tel. 09353 / 9741-0) zu melden.
Spirituosen aus Lebensmittelhandel entwendet
Zellingen, Lkr. Main-Spessart.
Am Dienstag, den 07.12.2021, zwischen 16:40 Uhr und 16:59 Uhr, entwendete ein bislang unbekannter Täter insgesamt 17 hochwertige Flaschen Spirituosen aus einem Lebensmittelhandel in Zellingen, Würzburger Straße. Der Täter legte die Flaschen in einen Einkaufswagen und bedeckte sie mit weiteren Artikeln, bevor er anschließend alleine, ohne die ausgesuchten Artikel, den Laden verließ. Nach kurzer Verweilzeit kehrte der Dieb mit geänderter Oberbekleidung zurück und schob den Wagen durch eine unbesetzte Kasse aus dem Einkaufsladen. Dem Lebensmittelhandel entstand ein Beuteschaden von 825,15 EUR.Sollten Zeugen im besagten Zeitraum tatrelevante Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zum Täter geben können, werden diese gebeten, sich bei der sachbearbeitenden Polizeiinspektion Karlstadt (Tel. 09353 / 9741-0) zu melden.
Heizungsbrand ohne Personenschaden
Karlburg, Lkr. Main-Spessart. Am Freitag, den 10.12.2021, kam es gegen 12:00 Uhr zu einem Brand eines Heizungssteuergerätes einer ortsansässigen Firma. Aus dem im Keller befindlichen Heizungsraum drang aufgrund des Schmorbrandes dichter Rauch, weshalb nach Kurzem die freiwilligen Feuerwehren Karlburg und Karlstadt alarmiert wurden. Diese konnten das Feuer mit insgesamt 40 Einsatzkräften zügig löschen und den Heizungsraum entlüften. Als Brandursache konnte ein technischer Defekt am Steuergerät ausgemacht werden. Es wurden keine Personen verletzt.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Binsbach, Lkr. Main-Spessart.

Im Zeitraum zwischen Mittwoch, 08.12.2021 und Freitag, 10.12.2021 wurde in der Ammannstraße in Binsbach, Ortsteil von Arnstein, eine Hausecke beschädigt. Das Schadensbild lässt als Ursache auf einen Verkehrsunfall, vermutlich bei einem Abbiege-oder Rangiervorgang, schließen.Der Polizei liegen keinerlei Hinweise auf einen Verursacher vor.Sollten Zeugen im besagten Zeitraum tatrelevante Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden diese gebeten, sich bei der sachbearbeitenden Polizeiinspektion Karlstadt (Tel. 09353 / 9741-0) zu melden.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Arnstein, Lkr. Main-Spessart.

Am Freitag, den 10.12.2021, zwischen 07:45 Uhr und 12:05 Uhr, wurde am Parkplatz Schweinemarkt ein Pkw angefahren. Das Fahrzeug parkte vor der Volksbank.Als die Besitzerin mittags zu ihrem Pkw zurückkehrte, stellte sie einen frischen Unfallschaden an der Heckstoßstange fest. Hinweise auf einen Verursacher liegen nicht vor. Die Schadenshöhe wird seitens der Polizei auf 2.500 EUR geschätzt.Sollten Zeugen im besagten Zeitraum tatrelevante Beobachtungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zum Unfallverursacher geben können, werden diese gebeten, sich bei der sachbearbeitenden Polizeiinspektion Karlstadt (Tel. 09353 / 9741-0) zu melden.

 

Pressebericht der PI Aschaffenburg vom 11.12.2021

Stadt Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Beim Abbiegen Fußgänger übersehen

Am Freitag, gegen 18:45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fußgänger. Die 27-jährige Fahrerin eines Ford Focus wollte bei Grünlicht von der Spessartstraße nach links in die Würzburger Straße einbiegen, übersah hierbei jedoch einen 69-Jährigen, der, ebenfalls bei Grünlicht, die Würzburger Straße von der gegenüberliegenden Seite queren wollte. Es kam zur Kollision, wobei der Fußgänger auf Motorhaube und Windschutzscheibe der Unfallverursacherin fiel. Hierbei wurde er glücklicherweise nur leicht verletzt – er musste zur weiteren Abklärung dennoch ins Klinikum Aschaffenburg eingeliefert werden. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro.

Unfallflucht

Am Freitag, zwischen 14:00 und 14:15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Großmarktes in der Würzburger Straße ein silberner Chevrolet vermutlich beim Ausparken durch einen bislang unbekannten Pkw beschädigt. Der Verursacher entfernte sich, ohne sich um die Regulierung des Schadens in Höhe von ca. 2000,- Euro zu kümmern. Zuvor war neben dem Geschädigten ein höherer, brauner Pkw mit möglicherweise rumänischer Zulassung geparkt. Eine Unfallbeteiligung des genannten Pkw kann nicht ausgeschlossen werden. Daher werden Zeugen gebeten, sich unter der Tel.: 06021/857-2230 bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

Verkehrsunfallflucht durch Renault

Am Donnerstag, zwischen 17:00 und 18:30 Uhr, wurde in der Schneebergstraße ein ordnungsgemäß geparkter 3er BMW vermutlich durch einen vorbeifahrenden Pkw beschädigt. Vom flüchtigen Verursacher blieb der rechte Außenspiegel zurück, weshalb sich der Kreis der Verdächtigen auf einen Renault begrenzen lässt. Der Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 5000,- Euro. Zeugen, die weitere Angaben machen können, werden gebeten sich unter der Tel.: 06021/857-2230 zu melden.

Beim Abbiegen Entgegenkommenden nicht durchfahren lassen

Am Freitag, gegen 08:00 Uhr, kam es auf der Darmstädter Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Sattelzug und einem Pkw. Der 47-jährige Kraftfahrer wollte mit seinem Sattelzug bei Grünlicht an der Einmündung in den Stockstadter Weg einbiegen. Für einen entgegenkommenden BMW zeigte die Lichtzeichenanlage jedoch ebenfalls Grünlicht, weshalb er diesen hätte durchfahren lassen müssen. Der 47-Jährige missachtete den Vorrang des 36-jährigen BMW-Fahrers, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit, an diesem entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000,- Euro. Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt.

Kriminalitätsgeschehen

Mercedesstern entwendet

Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag wurde an einer in der Dalbergstraße geparkten Mercedes C-Klasse der auf der Motorhaube angebrachte Stern abgebrochen und entwendet. Der Sach- bzw. Beuteschaden wird auf insgesamt ca. 150,- Euro beziffert. Mögliche Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.: 06021/857-2230 bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

Pkw verkratzt

Bereits am Mittwoch, zwischen 16:00 und 17:30 Uhr, wurde ein in der Dörrmorsbacher Straße abgestellter Pkw Mazda verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000,- Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten sich unter der Tel.: 06021/857-2230 bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

Kreis Aschaffenburg

Verkehrsgeschehen

Frontalzusammenstoß

Weibersbrunn. Zu einem schweren Verkehrsunfall musste Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst am Freitag, gegen 18:00 Uhr, nach Weibersbrunn auf die Kreisstraße AB5 ausrücken. Die 41-jährige Fahrerin eines Mitsubishi befuhr die Kreisstraße von Rothenbuch in Richtung Weibersbrunn, als sie in einer Rechtskurve auf leicht schneebedeckter Fahrbahn auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kollidierte sie frontal mit einem entgegenkommenden Nissan. Ursächlich dürften nach aktuellem Stand der Ermittlungen die nicht an die winterlichen Straßenverhältnisse angepasste Geschwindigkeit sowie die montierten Sommerreifen am Pkw der Unfallverursacherin sein. Die Fahrer der jeweiligen Fahrzeuge wurden leicht verletzt, ein 4-jähriges Kind im Fahrzeug der Verursacherin gilt als schwerverletzt, es erlitt einen Kieferbruch, eine Schienbeinfraktur sowie ein Schädel-Hirn-Trauma. Alle drei Beteiligten mussten in umliegende Krankhäuser eingeliefert werden, die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme musste die AB5 durch die Feuerwehren aus Rothenbuch und Weibersbrunn ca. zwei Stunden voll gesperrt werden.

Verkehrsunfallflucht

Kleinostheim. Am Freitag, kurz nach 13:00 Uhr, wurde auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Burgweg ein geparkter 1er BMW angefahren. Der Verursacher entfernte sich, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro. Die Polizeiinspektion Aschaffenburg hat Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet, weshalb sachdienliche Hinweise durch Zeugen unter der Tel.: 06021/857-2230 erbeten werden.

 

Pressebericht der PI Würzburg vom 11.12.2021

Kriminalitätsgeschehen

E-Scooter entwendet

Würzburg/Frauenland. In dem Zeitraum von Donnerstagabend, 20:00 Uhr, bis Freitagmorgen, 09:30 Uhr, wurde in der Rottendorfer Straße ein E-Scooter aus dem Kellerraum eines Wohnhauses entwendet. Es handelt es sich hierbei um einen E-Scooter der Marke Xiaomi, Typ Mi Electric Scooter Pro 2 im Wert von 529€. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt ermittelt wegen Diebstahls und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall machen können, sich unter der Tel. 0931/457-2230 mit der hiesigen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Würzburg/Zellerau. Am Samstagmorgen, um 02:45 Uhr, wurde eine 26-Jähriger durch eine Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt dabei beobachtet, wie er mehrere Fahrräder in seinen Anhänger einlud. Auf Nachfrage gab der 26-Jährige an, die Fahrräder gefunden zu haben. Die herrenlosen Fahrräder wurden sichergestellt. Der 26-Jährige wurde wegen Unterschlagung angezeigt.

Würzburg/Innenstadt. Am Freitagabend, gegen 19:00 Uhr, wurden in der Bahnhofstraße auf einem Parkdeck der Seinsheimgarage 12 Jugendliche im Alter zwischen 15 und 19 Jahren angetroffen, die sich dort widerrechtlich aufhielten, feierten und dabei Marihuana konsumierten. Den Besitzer des Marihuanas erwartet eine Anzeige aufgrund eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Den Jugendlichen wurde ein Platzverweis erteilt.

Verkehrsgeschehen

Würzburg/Dürrbachau. Am Freitagmorgen, um 07:30 Uhr, kam es in der Alfred-Nobel-Straße in Würzburg zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Fußgänger und einem Pkw. Der Fußgänger wurde beim Überqueren der Fahrbahn durch die 58-Jährige Pkw-Fahrerin aufgrund der Dunkelheit übersehen und erfasst. Der Fußgänger erlitt durch den Aufprall leichte Verletzungen und wurde zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Würzburg/Heidingsfeld. Am Freitagvormittag, gegen 11:00 Uhr, kam es in der Mergentheimer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Kraftomnibus und einem Pkw. Der 35-Jährige Busfahrer touchierte den geparkten Pkw aufgrund eines zu geringen Sicherheitsabstands. Nach Rücksprache mit dem anderen Unfallbeteiligten verließ der Busfahrer die Unfallstelle vor Eintreffen der Polizei. Es entstand eine Sachschaden in Höhe von ca. 1200€. Im Nachgang stellte sich im Rahmen weiterer Ermittlungen heraus, dass der Busfahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war.

 

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 11.12.2021

Sachbeschädigung

Strahlungen, Lkr. Rhön-Grabfeld:

In der Zeit vom 07.12.2021, 16.00 Uhr bis 10.12.2021, 11.30 Uhr, wurde ein Jägerhochstand, der sich auf einem Flurgelände parallel zur Autobahn A 71 zwischen Strahlungen und Maria Bildhausen befand, beschädigt. Der bislang noch unbekannte Täter brachte mit Hilfe eines Abschleppseiles, das vermutlich an einem geländegängigen Fahrzeug angebracht wurde, den Hochstand zu Fall. Hierbei wurde dieser komplett zerstört. Der Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die verdächtige Fahrzeuge bzw. Personen im Tatortbereich festgestellt haben. Diese mögen sich bitte mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0 in Verbindung setzen.

 

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 11.12.2021

Wildunfall mit Reh

Bad Brückenau, Zeitlofs, Weißenbach, Lkr. Bad Kissingen

In den frühen Morgenstunden ereigneten sich im Dienstbereich der PI Bad Brückenau ein Wildunfall mit einem Sachschaden von insgesamt 2000,– Euro.

Bei Modlos kollidierte ein Pkw, Renault, mit einem querenden Reh im Frontbereich. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Der zuständige Jagdpächter wurde von dem Unfall in Kenntnis gesetzt. Der Autofahrer kam, neben dem Sachschaden, mit dem Schrecken davon.

Aus Unachtsamkeit im Straßengraben gelandet

Bad Brückenau, Geroda, Lkr. Bad Kissingen

Am Freitagabend befuhr gegen 19.00 Uhr eine 37jähriger Fahrer mit seinem Sprinter die Staatsstraße 2790 von Motten in Richtung Kothen. Aus Unachtsamkeit kam dieser in einer scharfen Linkskurve ins rechte Bankett und schleuderte anschließend in den angrenzenden Straßengraben.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,– Euro

 

Pressebericht der PI Haßfurt vom 11.12.2021

Aufmerksamer Zeuge

Haßfurt

Am Freitag, den 10.12.2021, um 09:45 Uhr, touchierte ein 83-jähriger Fahrer eines Audi seinen geparkten Mercedes und entfernte sich anschließend von der Unfallörtlichkeit. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete den Unfall und meldete diesen der Polizei. Der flüchtige Unfallfahrer konnte somit ermittelt werden, weshalb er sich nun des unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten muss.

Fahrt unter Drogeneinwirkung

Hofheim

Am Samstag, den 11.12.2021, um 01:50 Uhr, wurde die 18-jährige Fahrerin eines Hyundai einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten die kontrollierenden Beamten feststellen, wie die Fahrerin versuchte eine Zigarettenschachtel zu verstecken. In dieser Zigarettenschachtel konnten die Beamten fünf Joints auffinden und sicherstellen. Weiterhin stellten sie bei der Fahrerin drogentypische Auffälligkeiten fest, weshalb eine Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet wurde. Die 18-jährige Fahrerin muss sich nun wegen dem unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln, sowie der Drogenfahrt verantworten

 

Pressebericht der PI Haßfurt vom 11.12.2021

Wildunfall

Fuchsstadt, Lkr. Bad Kissingen

Am späten Freitagabend fuhr eine50-jährige Mercedesfahrerin von Bad Kissingen in Richtung Hammelburg auf der B287. Auf Höhe Fuchsstadt kreuzten mehrere Rehe die Bundesstraße. Eines hiervon wurde durch den Pkw der Frau erfasst und durch die Wucht des Aufpralls getötet. Durch den Zusammenstoß entstand am Fahrzeug ein Sachschaden i. H. v. ca. 1.000 Euro.

Vorheriger ArtikelFreitag
Nächster ArtikelSonntag