Symbolbild

Mit einem Dringlichkeitsantrag wendet sich Stadtratvertreter und SPD-Fraktionsvorsitzender Ralf Hofmann an den Oberbürgermeister Sebastian Remelé.
Im Wortlaut der Brief von Ralf Hofmann an OB Sebastian Remelé:
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
hiermit stelle ich folgenden Dringlichkeitsantrag
Die Stadt Schweinfurt hebt ausnahmsweise und ab sofort die bisher geltenden Öffnungszeiten für die Außengastronomie für dieses Jahr grundsätzlich auf und verlängert die Genehmigung pauschal bis 24 Uhr. Abweichungen von dieser Regelung sind möglich und erfordern eine Einzelfallbegründung.
Begründung:
Bekanntlich ist die Gastronomie eine der am stärksten betroffenen Branchen in der Pandemie. Durch die geltende Hygieneschutzverordnung gelten weiterhin Abstandsregeln, die die Menge an möglichen Gästen reduziert. Gerade in der wärmeren Jahreszeit ist die Außengastronomie für viele Betriebe ein erheblicher Umsatzfaktor. Für viele Betriebe wäre es eine große Unterstützung, wenn Sie daher, auch um ihre Gesamtbewirtschaftungsfläche dadurch zu vergrößern und die Gästereduzierung durch Abstandsregeln zu kompensieren, ihre Außenbereiche länger öffnen dürften.
Mir ist bekannt, dass Öffnungszeiten für Außengastronomie durch Landesrecht geregelt wird. Aber in dieser Sondersituation müssen auch Sondermaßnahmen ergriffen werden.
An die Anwohnenden ist zu appellieren, diese Sonderlage mit viel Toleranz mitzutragen, an die Gastronomie, dass sie auf ihre Nachbarn zugeht, um sie mit einzubinden und an die Nutzenden, dass sie diese zusätzlichen Öffnungszeiten wertschätzen und durch verantwortungsvolles Verhalten unterstützen.
Insgesamt ist zu hoffen, dass durch dieses Angebot der erweiterten Öffnungszeiten wilde, private Treffen in der Innenstadt weniger werden und damit sowohl die Belastung der Innenstadtbewohnenden tendenziell sogar eher sinkt und vermutlich sogar ein Beitrag zur Reduzierung der noch immer relativ hohen Inzidenzzahlen in der Stadt geleistet werden kann. Im geordneten Rahmen der Gastronomie ist das Ansteckungsrisiko niedriger als im nicht-geordneten privaten Rahmen.
Mit freundlichen Grüßen
Ralf Hofmann