Der Bundestag hat der Änderung des Infektionsschutzgesetzes zugestimmt:

Der sogenannten Bundes-Notbremse. Damit können in Corona-Hotspots bundesweit die gleichen Maßnahmen greifen. Das umfasst beispielsweise nächtliche
Ausgangsbeschränkungen von 22 bis 5 Uhr. Nach der Zustimmung des Bundestages
muss nun noch der Bundesrat zustimmen. Im Vorfeld kam es in Berlin zu
Demonstrationen mit mehr als 8.000 Teilnehmern.